Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 10.04.2000

  • Tripwise: Intrusion Detection für große und kleine Unternehmen

    MüNCHEN - Im Rahmen der dieses Jahr zum ersten Mal in Europa stattfindenden RSA-Konferenz bekräftigte die in Portland/Oregon beheimatete Tripwire Inc. ihre Zusammenarbeit mit Computerlinks. Danach bleibt der Münchner Spezialdistributor für Netzwerksicherheitsprodukte der exklusive deutsche und österreichische Vertriebspartner der Amerikaner, die ihren "Tripwise Enterprise Control (TEC) Manager" nun in Tripwise Head Quarter (HQ) umbenannt haben. Dieses Werkzeug in der Sicherheitszentrale eines Unternehmens kann den Herstellerangaben zufolge bis zu 250 Server auf Einbruchssicherheit prüfen. Als Verbindungsglied fungiert dabei der HQ-Agent – ein sogenannter "Demon", der mit der auf den einzelnen Servern installierten Client-Software Tripwire 2.2.1 kommuniziert. Währender der HQ samt Agent 7.490 Dollar kostet, beträgt der Preis einer Client-Lizenz 695 Dollar. (rw) …mehr

  • Samsung entwickelt 1,6-Gigahertz-Alpha-Prozessoren

    MüNCHEN - Samsung Electronics arbeitet an der Entwicklung eines Alpha-Mikroprozessors mit einer Taktrate von bis zu 1,6 Gigahertz. Muster des neuen Prozessortyps sollen in Bälde auf einem koreanischen Strategiesymposium freigegeben werden. Zuvor war vermutet worden, Samsung werde sich aus dem Rennen um 64-Bit-CPUs zurückziehen, da Intel und AMD bei der Entwicklung von 1-GHz-Prozessoren im Vorsprung lagen. Wie Samsungs Vice Pres Changkyu Hwang erklärte, sei sein Unternehmen aber nicht nur im Zeitplan mit dem Wettbewerb, sondern noch einen Schritt weiter. Denn während Intel und AMD für ihre Gigahertz-Prozessoren die ältere 0,18-Mikron-Technologie verwenden, liegen die einzelnen Transitoren bei den von Samsung entwickelten Chips 0,13 Mikron (0,000013 Millimetern) auseinander. Anders als die Gigahertz-Chips von Intel und AMD sollen die von Samsung nicht in PCs, sondern in Servern Einsatz finden. (kh) …mehr

  • M+S Elektronik AG schließt europaweiten Servicevertrag mit Memtek ab

    MüNCHEN - Zum exklusiven Servicepartner für alle CD-Rom-, CD-RW- und DVD-Laufwerke der Memtek Products GmbH (eine Tochter von Memorex Products) ist die M+S-Tochter EDV Service GmbH Co. KG avanciert. Das besondere daran ist die europaweite Gültigkeit. Der Servicevertrag umfasst das Abholen sowie den Austausch defekter Geräte sowohl bei Distributoren als auch bei Endkunden. (via) …mehr

  • Netscout Systems startet indirekten Vertrieb in Europa

    MüNCHEN - Der amerikanische Anbieter von Netzwerkmanagement-Lösungen streckt seine Fühler nach Europa aus. Dazu gründete das Unternehmen eine Niederlassung in London - ausgestattet mit einem Testlabor, einem Trainingscenter und einer Kundendienstabteilung. Von dort aus sollen auch die Verkaufsbüros in Amsterdam, Paris, Frankfurt und Oslo betreut werden. Auch der Aufbau eines indirekten Vertriebskanals steht auf der To-do-Liste des Neuankömmlings. Netscout möchte seine Produkte über ein Netz von Distributoren und Handelspartner vermarkten. (cm) …mehr

  • Fujitsu Siemens Computer und Easy Software treffen Vertriebsvereinbarung

    MüNCHEN − Die Vertriebspartner von Fujitsu Siemens Computers (FSC) haben ab sofort die Möglichkeit, die "Primergy"−Server des Herstellers zusammen mit dem vorinstallierten Dokumentenmanagement−Softwarepaket "Easyware 3.0" des Anbieters Easy Software AG zu ordern. Möglich wird dies, da die Unternehmen eine strategische Vertriebsallianz vereinbart haben.Im Gegenzug zertifiziert Easy die FSC−Server als Hardware−Plattform für ihre Softwarelösungen. Zudem empfiehlt der Softwareanbieter seinen rund 400 autorisierten Händlern den Einsatz von Primergy−Maschinen. (cm) …mehr

  • Controlware und Lucent springen für 3Com in die Bresche

    DIETZENBACH/BONN – Kaum hat sich 3Com aus dem High−End−Netzwerkgeschäft zurückgezogen, stehen andere Anbieter Gewehr bei Fuß. So hat sich beispielsweise Controlware bereit erklärt, bestehende 3Com−Installationen weiterhin zu unterstützen. Als Ersatz für 3Com−Hardware plädiert der hessische Systemintegrator für die Systeme von Extreme Networks.Ebenfalls in die von 3Com hinterlassene Lücke springt Lucent ein. Seinen Partnern bietet der Netzwerkspezialist die Möglichkeit, 3Coms LAN−Switches bei Kunden in Zahlung zu nehmen – aber nur gegen Austausch in entsprechendes Lucent−Equipment. Weitere Voraussetzung: Der Vertriebspartner muss Cajun−Module für mehr als 100.000 Euro an den Mann bringen.(rw) …mehr

  • Melchers` PC-Komponenten als HMS ausgegliedert

    Unter dem neuen Namen HMS Hightech Multimedia Systeme GmbH betritt ein bekannter Anbieter von PC−Peripherie den deutschen Multimedia Markt. Das komplette Team unter Führung von Karl Groppe und Reinhard Schockemöhle stammt aus der bisherigen Abteilung PC−Komponenten des Handelshauses C.Melchers GmbH Co.Die bekanntesten Produkte sind PC−Lautsprecher und Dolby−Digitalanlagen in verschiedenen Preis− und Leistungsklassen.Geschäftspartner können ihre bisherigen Ansprechpartner unter 0421−16238−0 erreichen. (jh) …mehr

  • Ex-HP-Manager neuer Microsoft-Geschäftsführer

    MüNCHEN - Bäumchen wechsel dich: Microsoft-Geschäftsführer Rudolf Gallist übernimmt ab Juli neue Aufgaben bei der Gates-Company: Er wird das Unternehmen bei Behörden, Wirtschaftsverbänden und Partnern in der Außendarstellung vertreten. In seine Fußstapfen als Verantwortlicher für die Bereiche mittelständische Unternehmen und Partnergeschäft tritt Kurt Siebold, der bis Oktober letzten Jahres Vertriebsdirektor der deutschen Hardcopy-Organisation von HP war und seither für die Microsoft-Vertriebsniederlassung in München zuständig ist. (via) …mehr

  • Psion Dacom: einfaches Aufladen von Handys und Organisern

    MüNCHEN - Mit der Lösung "Charge Link" will die Psion Dacom GmbH mobilen Anwendern ein einfaches Aufladen von Mobiltelefonen, Organisern und Handheld-PCs gestatten. Voraussetzung: Der User muss in seinem Notebook eine PC-Card vom Typ "Gold Card Global" oder "Gold Card Netglobal" einsetzen. Um die Geräte aufzuladen, muss sie der Benutzer lediglich über das Charge-Link-Kabel mit der Gold Card im Notebook verbinden. Die ersten be Versionen sind für den Einsatz mit dem Psion-Organiser Revo und den Nokia-Mobiltelefonen 5100 und 6100 vorgesehen. (tö) …mehr

  • Computer Associates: Umstrukturierung und Neupositionierung

    NEW ORLEANS − Mit einer Neustrukturierung und der Botschaft, zum innovativen Softwarehersteller geworden zu sein, präsentierte sich Computer Associates (CA) zum Auftakt seiner Anwenderkonferenz "CA−World" in New Orleans. Die bereits angekündigte Neuausrichtung des drittgrößten Software−Anbieters der Welt sieht so aus: Künftig sollen in den drei Business−Bereichen Information− beziehungsweise Enterprise−Management sowie der OS/390−Abteilung alle Aktivitäten gebündelt werden. Eine zusätzliche Customer Relation Management−Abteilung soll die Schnittstelle zwischen Kunden und Hersteller bilden. Den drei Abteilungen wird die rund 3.600 Mann starken Service−Einheit zugeordnet. Lediglich die weltweit 33 strategischen Kunden werden weiterhin wie bisher betreut. Zugleich versuchte sich das Unternehmen mit E−Commerce−Lösungen wie "Etrust", der Datenbank "Jasmine ii" und den beigegebenen neuronalen Webagenten "Neugents" als Anbieter innovativer E−Software zu präsentieren. Das Herzstück der Abteilung Information−Management bildet die unter anderem um sogenannte neuronale Agenten erweiterte Datenbank "Jasmine ii". Sie umgeben Datawarehouse− und Datamining−Produkte, die meist von Platinum stammen, sowie von Neuerwerbung Sterling entliehene Portal−Lösung "Eureka". Das Zentrum des Enterprise−Bereichs bilden weiterhin "Unicenter TNG" und die "ArcserveIT"−Strorage−Produkte. In die OS/390 −Abteilung, die für rund 43 Prozent des Umsatzes des Softwerkers stehen, werden die Produkte der Neuakquisition Sterling wandern. "Jetzt gibt es nur noch Lösungen", fasst CA−Geschäftsführerin Elizabeth Dambock gegenüber ComputerPartner die neue Strategie zusammen. Für CA−Partner bedeute dies, sich eindeutig positionieren zu müssen. (wl) …mehr

  • Kostet nix: Netzwerker Lightning schult Fachhändler

    MüNCHEN - Am 28. April 2000 können interessierte Wiederverkäufer die Schulbank drücken. TLK, der neue Vertriebspartner des schweizer Netzwerkers Lightning, lädt zu einer eintägigen, kostenlosen - und nur von einem Mittagessen unterbrochenen - Routerschulung ein. Anhand des Produktes "Pocket Multicom" wird den Händlern in der Münchener Balanstrasse 55-57 die Hard- und Softwarefunktionalität des Routers erklärt. Beginn der Schulung ist 10.00 Uhr, gegen 17.00 Uhr klingt die Veranstaltung aus. Interessenten können eine E-Mail an Lightning-Mitarbeiter Sven Jakobs schicken und sich anmelden. (cm) …mehr

Zurück zum Archiv