Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 05.03.2004

  • Projektoren: Medion landete 2003 mit einer einzigen Aktion auf Platz zwei − Benq greift preisaggressiv an

    Bei Stückzahlen von weit unter 100.000 pro Quartal können Aktionsangebote den deutschen Projektorenmarkt mächtig verändern. Das zeigte zuletzt Medion: Mit einer einzigen Aktion zu Weihnachten konnte sich der Aldi−Lieferant im vierten Quartal nach Zahlen von Marktforscher DTC an die Spitze und übers Jahr 2003 auf Platz zwei setzen. SVGA−Auflösung, eine maximale Bilddiagonale von 762 cm, 1.200 Ansi−Lumen und ein Kontrastverhältnis von 400:1 für 999 Euro lockten fast 20.000 Käufer. Insider kennen natürlich die Pappenheimer, die hinter solchen Aktionen stecken. Denn sowohl der langjährige Marktführer NEC als auch Angreifer Toshiba und andere Anbieter schleusen bar möglicher Marken−Eitelkeiten jede Menge Ware über den Retail− und Food−Channel durch. Nachdem Taiwans Markenkontrahenten Acer und Benq in den Projektorenmarkt eingestiegen sind, könnte es dieses Jahr im Hinblick auf die bevorstehenden Mega−Sportereignisse in Athen und Portugal heißt hergehen. Preissenkungen werden ihr übriges tun. Benq hat seine jedenfalls kurz vor der Cebit schon mal um bis zu 20 Prozent gesenkt. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in den folgenden beiden Ausgaben von ComputerPartner. (kh)ord=Math.random()*10000000000000000;document.write('); …mehr

  • Microsoft bundelt CRM-Software und SBS-Server

    Kein Grund zur Freude für Microsoft-ISVs: Der Software-Gigant bietet sein Anwendungspaket "MS-CRM" im Bundle mit dem Server-Paket "SBS" an. Das Angebot gilt den Angaben zu Folge in allen 47 Ländern, in denen MS-CRM in der Version 1.2 verfügbar ist - also auch in Deutschland. …mehr

  • Ingram Micro: Rückvergütung bei BTC-Bestellung

    Bei Ingram Micro läuft ab sofort die "V7 Cash25"-Aktion in Verbindung mit dem Build-to-Customer (BTC)-Angebot der Eigenmarke V7 Videoseven. Ab dem zweiten bestellten PC-System erhalten die Fachhandelskunden des Distributors eine Gutschrift von 25 Euro.  …mehr

  • Storage-Workshop von Compushack, Tandberg und CA

    Unter dem Titel "NAS erleben" veranstalten Tandberg Data, Computer Associates und Compushack einen Workshop zum Thema Network Attached Storage (NAS). Teilnehmende Wiederverkäufer haben die Gelegenheit, selbst "Hand anzulegen" und in kleinen Gruppen unter Anleitung eine NAS-Storage-Umgebung aufzubauen und zu konfigurieren.  …mehr

  • Geschäftsführer Axel Keller wird Also verlassen

    Axel Keller, Mitbegründer und langjähriger Geschäftsführer der Also ABC Trading GmbH, hat seinen "mittelfristigen" Ausstieg aus dem Also-Konzern bekanntgegeben. Keller, der auch Mitglied der Kozernleitung der Also Holding AG ist, hatte in den vergangenen neun Jahren die deutsche Distributionsgesellschaft geleitet und sie nach zweijährigem Bestehen zur Profitabilität geführt. Ein genauer Termin für seinen Ausstieg steht noch nicht fest. …mehr

  • Microsofts Biztalk 2004-Server ist im Markt

    Seit Dezember 2003 war der "Biztalk 2004 Server" in einer Betaversion erhältlich - jetzt hat ihn Microsoft in den Markt gebracht. Vorerst in der englischen Version; die deutsche Version werde voraussichtlich ab Mitte April verfügbar sein, teilte das Unternehmen mit.  …mehr

  • Cebit: Allasso präsentiert Wireless-Security-Systeme

    Auf der Cebit 2004 zeigt Allasso zum ersten Mal in Deutschland die Wireless-LAN-Sicherheitssysteme von Bluesocket. Die beiden Unternehmen haben im Januar dieses Jahres einen Distributionsvertrag abgeschlossen. Zu sehen sein sollen vier Wireless-Gateways, die drahtlose Netzwerke in Unternehmen schützen. Das Modell "WG-1100" wurde speziell für mittlere bis große Unternehmen mit bis zu 100 Anwendern konzipiert, die 802.11b und 802.11a/g-WLANs verwenden. Allasso bietet auch eine "Small Office Edition" ("WG-1100 SOE") an, die auf 15 gleichzeitige Nutzer beschränkt ist und sich für kleinere Büros und Arbeitsgruppen eignet. Das "WG-2100" ist laut Hersteller bis zu 400 Mbit/s schnell (verschlüsselt: 150 Mbit/s), während das "WG-5000" eine maximale Übertragungsrate am Gateway von 1000 Mbit/s (verschlüsselt: 400 Mbit/s) vorzuweisen hat. Bluesocket hat eine eigene Technik namens "Secure Mobility" entwickelt, die es mobilen Anwendern in Unternehmen erlauben soll, ihren Arbeitsplatz zu wechseln, ohne sich bei einer IPSec-Verbindung neu authentifizieren zu müssen. (afi)  …mehr

  • Arxes übernimmt Service für KFZ-Zulieferer

    Der Kölner IT-Dienstleister Arxes feiert einen Erfolg: Der Automobilzulieferer Kautex Textron GmbH Co. KG mit Hauptsitz in Bonn hat Arxes den bundesweiten Service für 1.000 Desktop-Arbeitsplätze übertragen. Zudem wird Arxes drei Jahre lang 100 weltweit verteilte Server von Kautex betreuen.  …mehr

  • Sophos: Virus Bagle-J beschimpft Netsky

    Laut dem Sicherheitsanbieter Sophos ist dem derzeit kursierenden Bagle-J Wurm (W32/Bagle-J) eine beleidigende Nachricht beigegeben, die den Virenschreiber des ebenfalls kursierenden Virus Netsky beleidigen soll. "Hey, NetSky, (Vulgärwort entfernt), don't ruine our business, wanna start a war?', hat Sophos im Bagle-J Code gefunden.  …mehr

  • Projektoren: Medion landete 2003 mit einer einzigen Aktion auf Platz zwei - Benq greift preisaggressiv an

    Bei Stückzahlen von weit unter 100.000 pro Quartal können Aktionsangebote den deutschen Projektorenmarkt mächtig verändern. Das zeigte zuletzt Medion: Mit einer einzigen Aktion zu Weihnachten konnte sich der Aldi-Lieferant im vierten Quartal nach Zahlen von Marktforscher DTC an die Spitze und übers Jahr 2003 auf Platz zwei setzen.  SVGA-Auflösung, eine maximale Bilddiagonale von 762 cm, 1.200 Ansi-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 400:1 für 999 Euro lockten fast 20.000 Käufer.  Insider kennen natürlich die Pappenheimer, die hinter solchen Aktionen stecken. Denn sowohl der langjährige Marktführer NEC als auch Angreifer Toshiba und andere Anbieter schleusen bar möglicher Marken-Eitelkeiten jede Menge Ware über den Retail- und Food-Channel durch.  Nachdem Taiwans Markenkontrahenten Acer und Benq in den Projektorenmarkt eingestiegen sind, könnte es dieses Jahr im Hinblick auf die bevorstehenden Mega-Sportereignisse in Athen und Portugal heißt hergehen. Preissenkungen werden ihr Übriges tun. Benq hat seine jedenfalls kurz vor der Cebit schon mal um bis zu 20 Prozent gesenkt.  Mehr zu diesem Thema lesen Sie in den folgenden beiden Ausgaben von ComputerPartner. (kh…mehr

  • Siebel korrigiert Mittelstandsstrategie

    Die auf der Version 7.7 basierende "Professional Edition" löst die glücklose "Midmarktet-Edtion" des CRM-Spezialisten Siebel Systems für Unternehmen mit 15 bis 250 Benutzern ab. Mit dem Namen ändert sich auch der Preis: anstatt 1.200 Dollar kostet die Software für das Management von Kundenbeziehungen jetzt 999 Dollar pro Named User."Das ist deutlich mehr Funktion für weniger Geld", betont der Siebel-Manager Stefan Sonntag. Während die Midmarket-Edition aus einem Basispaket und zusätzlichen zu bezahlenden Modulen bestand, sind in der Professional Edition sechs frei zu wählende horizontale Module wie E-Mail-Marketing oder Partner-Portal oder vertikale Module wie Finance kostenfrei.Bei den Basismodulen können Kunden jetzt neben dem bisherigen Angebot aus Sales, Service und Call Center auch Marketing wählen. Task-Assitenten stehen dem Anwender bei der Arbeit mit der CRM-Software zur Seite. Diese sogenannten Wizards lassen sich von Administratoren selbst konfigurieren.Das Portfolio von Siebel reicht jetzt von der ASP-Lösung "CRM On Demand" für kleine Betriebe, über die Professional Editon für den Mittelstand hin zur "Enterprise Edition" für Großunternehmen. "Unser Migrationspfad sichert die Investionen wachsender Unternehmen", betont Sonntag.Neben Preis- und Produktstrategie überdenkt Siebel Systems auch seine Vertriebsstrategie. In den USA verkauft der CRM-Hersteller auch über Partner: "Das können wir uns auch in Deutschland vorstellen", erklärt Sonntag, fügt aber hinzu: "Wer unsere Software verkaufen will, muss sie auch implementieren können." (hei)  …mehr

  • IBM Partnerworld: Neuorganisation der Software-Partner

    Auf der "PartnerWorld 2004" in Las Vegas ließ Big Blue die Katze aus dem Sack: Das Partnergeschäft, womit vor allem Software-Anbieter (ISVs) gemeint sind, wird künftig nach Industrien vertikalisiert. Damit sollen branchenspezifischen Lösungen verkauft werden.  …mehr

  • Overland Storage: Cash für Händler

    Der Anbieter von Backup- und Recovery-Lösungen Overland Storage hat neue Incentive-Programme für seine Fachhändler im Emea-Raum aufgelegt. Ziel der Aktion ist es, den Verkauf der Produktlinien "Reo" und "Neo 8000" anzukurbeln. …mehr

  • Tech Data: Retailchef Lederwascher hat gekündigt

    Robert Lederwascher, Director Retail bei Tech Data Deutschland, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Offiziell geht er am 30. Mai 2004 von Bord. Lederwascher wird ins Hersteller-Lager wechseln, wie es in der Branche heißt. …mehr

  • Chilli Worx managt Netzwerk

    Auch ohne die Einbindung von Verzeichnisdiensten ein komplettes Netzwerk mit mehr als 1.000 Clients zu verwalten, dies verspricht die System-Management-Lösung Chilli Worx der Theobit GmbH. Je nach Funktion lassen sich die Rechner dabei hierarchisch einordnen und auf der Kommando-Zeilen-Ebene steuern. Als Betriebssystem am Server ist Windows 2000/XP/2003 vorgesehen, wobei 256 MB an Arbeitsspeicher unerlässlich sind. Außer Windows-Rechnern lassen sich auch Linux-Clients überwachen – sofern sie über eine "secure shell" (ssh) ansprechbar sind. Als Chilli-Worx-Distributor fungiert in Deutschland Force Install Die Software ist in Form einer Maschinen gebundenen "Single Workstation License" oder als personalisierte "Single User NFR License" erhältlich. Kostenpunkt: jeweils 2.000 Euro netto. (rw) …mehr

Zurück zum Archiv