Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 27.04.2004

  • Also doch: Webwasher lässt sich schlucken

    Ende März stritt Horst Joepen, Vorstandsvorsitzender von Webwasher, noch alle Übernahmegerüchte in einem Telefonat mit ComputerPartner vehement ab. Im Nachhinein erwiesen sich die damaligen Gerüchte eines bevorstehenden Verkaufs aber doch als zutreffend. Wie am Dienstag offiziell zu erfahren war, übernimmt der amerikanische Firewall- und VPN-Anbieter Cyberguard den deutschen Content-Security-Spezialisten Webwasher zu 100 Prozent. Die Akquisition soll bereits am Mittwoch abgeschlossen sein. Als Kaufpreis werden insgesamt 50 Millionen Dollar genannt. Während die Marke Cobion Dank der Übernahme durch Internet Security Systems (ISS) bereits am Verschwinden ist, soll Webwasher als bekannter Brand erhalten bleiben. Überhaupt betont Joepen gegenüber ComputerPartner, das sich hier zu Lande wenig ändern werde. "Es sind bei uns keine Arbeitsplätze in Gefahr", so Joepen. Im Gegenteil sei eher ein vorsichtiger Ausbau der Personaldecke geplant, weil Webwasher künftig auch die Appliances von Cyberguard vertreiben werde. Den Fachhändlern verspricht Joepen, dass sich weder Ansprechpartner, noch Konditionen oder Strategien ändern würden. Wer interessiert sei, der könne zusätzlich die Cyberguard-Produkte ins Programm aufnehmen. (afi) …mehr

  • Tech Data: Softwarebereich unter neuer Leitung

    Tech Data ernennt Hans Batik zum European Group-Manager für den Softwarebereich. Außerdem ist er neuer Business-Unit-Manager Software bei Tech Data österreich. …mehr

  • Belkin: Per KVM-Switch Lautsprecher und Mikrofon gemeinsam nutzen

    Mit den neuesten KVM-Switches von Belkin lassen sich nicht nur Monitor, Tastatur und Maus von zwei Rechnern gemeinsam nutzen, sonder auch Audiogeräte wie Mikrofon und Lautsprecher. Die beiden "Omnicube" genannten Geräte sind in einer Ausführung für PS/2-Tastaturen und Mäuse sowie in einer Version für Eingabegeräte mit USB-Anschluss ab Mai 2004 erhältlich und kosten 59 Euro. Die für den Betrieb notwendigen Kabel sind bereits integriert, die Stromversorgung erfolgt über den PS/2 beziehungsweise USB-Anschluss. Einen einfachen Omnicube für USB-Tastaturen und -Mäuse gibt es für 49 Euro. Alle Geräte unterstützen eine Monitor-Auflösung von bis zu 2048x1536 Pixel bei einer Taktfrequenz von 65 Hertz. (haf) …mehr

  • Sharkoon: USB-Stick mit vier Gigabyte Kapazität

    Sharkoon erweitert seine USB Flexi-Drive-Reihe. Derzeit ist das Flexi-Drive von 64 MB bis zu zwei GB erhältlich. Nun wird ein USB-Stick mit vier Gigabyte Kapazität angeboten. Der Stick nutzt die schnelle USB-2.0-Schnittstelle zur Datenübertragung. …mehr

  • Siemens-Betriebsrat: 15.000 Software-Stellen in Deutschland bedroht

    Der Betriebsrat von Siemens bestreitet Vorwürfe der Geschäftsleitung, er sorge für Panik. Ende letzter Woche hatte ihm Siemens-Vorstand Heinrich von Pierer "Panikmache" vorgeworfen, nachdem der Betriebsrat behauptet hatte, langfristig drohe Siemens Deutschland der Verlust von bis zu 74.000 Arbeitsplätzen.  …mehr

  • Wortmann AG trug maßgeblich zur Umsatzsteigerung der Gruppe bei

    Die aus rund 20 Unternehmen bestehende Wortmann-Gruppe zeigt sich mit den Geschäftsergebn des Wirtschaftsjahres 2003 "sehr zufrieden". Der Grund ist eine Steigerung des Gruppenumsatzes von 450 Millionen Euro auf 550 Millionen Euro. Neben dem Umsatzanstieg von 23 Prozent erhöhte sich auch die Zahl der Mitarbeiter von 450 auf rund 500. …mehr

  • Web-Server-Check: gute Admins zahlen nix, schlechte Admins 2.500 Euro

    Der Security-Service "Web-Server Audit Basic" ist noch bis zum 30. Juni 2004 kostenlos, wenn der Anbieter Integralis beim Durchführen der Tests keine Sicherheitslücken auf der betreffenden Maschine findet. Der Haken dabei: Spürt der Security Systems Integrator jedoch nur eine einzige "erhebliche Schwachstelle" auf, sind 2.500 Euro für den Audit fällig. Bei den Tests sucht Integralis nach bekannten Sicherheitslücken, gräbt aber auch tiefer. So checkt das Unternehmen die Daten- und Anwendungsintegrität auf dem Web-Server, und prüft, ob ein so genanntes "Cross Site Scripting" möglich ist. Auf der schwarzen Liste stehen auch verschiedene Backdoors und Upload-Möglichkeiten sowie diverse SQL- und Command-Injection-Befehle. (afi)  …mehr

  • Gehaltsgefüge bei Männern: Auf die Größe kommt es an

    Nicht nur bei manchen Frauen, sondern auch bei ihren Arbeitgebern scheinen große Männer von ihrer Körpergröße zu profitieren.  …mehr

  • Transtec übernimmt Storage-Spezialisten Triple Stor

    Die Transtec AG hat den seit vielen Jahren etablierten Storage-Spezialisten Triple Stor aus Filderstadt übernommen. Gleichzeitig gründete der Tübinger Hersteller ein Competence Center Storage. Somit will das Unternehmen seinen strategischen Geschäftsbereich Storage ausbauen und die Position unter den zehn größten Speicheranbietern in Europa ausbauen.  …mehr

  • MSI Telesolutions meldet Insolvenz an

    Die MSI Telesolutions AG beim zuständigen in Amtsgericht in München Insolvenz angemeldet. Zu den Partnern des auf Controlling-Software, datenbankgestütztem Carrier Consulting und High-End-Netzinstallationen spezialisierten Unternehmen gehören T-Com, Alcatel und Siemens Hipath. (hei)  …mehr

  • IBM Deutschland erweitert Geschäftsführung

    Martin Jetter, bis vor kurzem Leiter der IBM-Niederlassung München, hat ab sofort Sitz und Stimme in der Geschäftsführung von IBM Deutschland. Er wurde am Freitag von den Aufsichtsräten der IBM Central Holding GmbH und der IBM Deutschland GmbH zum Geschäftsführer der IBM Deutschland GmbH und der IBM Central Holding GmbH bestellt.  …mehr

  • Web-Impressum: Die Angabe der Telefonnummer ist Pflicht

    Im Impressum des Online-Auftritts eines Unternehmens muss auch eine Telefonnummer stehen, entschied das Oberlandesgericht in Köln…mehr

  • IBM überarbeitet Partnerprogramm "Partnerworld"

    Ab dem dritten Quartal wird für die weltweit rund 90.000 IBM-Partner das dreistufige "Partnerworld"-Programm in neuer und laut Big Blue vereinfachter Form wirksam werden.  …mehr

  • Dringend benötigt: Frühjahrskur für Web-Angebote

    Mehr als die Hälfte von rund 200.000 untersuchten Web-Angeboten deutscher Markenun-ternehmen benötigt dringend einen Relaunch oder eine Aktualisierung. Zu diesem erschüt-ternden Ergebnis kommt eine Marktanalyse der OneToOne Service Group GmbH, die im Auftrag des Deutschen Multimedia Verbands (dmmv) durchgeführt wurde.  …mehr

Zurück zum Archiv