Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ratgeber Mac

Acht Praxistipps zu macOS 10.13 High Sierra

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt.
High Sierra nennt Apple sein aktuelles Betriebssystem für den Mac. Mit diesen Tipps kommen Sie weiter.
macOS 10.13 High Sierra
macOS 10.13 High Sierra
Foto: Apple

1. Vor der Aktualisierung den Mac aufräumen

Bevor Sie Ihren Mac auf Version macOS 10.13 High Sierra aktualisieren, sollten Sie zunächst überprüfen, ob auf dem Rechner noch genügend freier Festplattenplatz zur Verfügung steht. Entfernen Sie vor der Installation also ältere Dateien und nicht mehr benötigte Tools vom Mac oder lagern diese in die Cloud oder ein externes Speichermedium aus. Achten Sie auch darauf, dass vorhandene Programme von Drittherstellern kompatibel mit der neuen Version sind – beim Schritt von Sierra auf High Sierra droht hier aber wenig Gefahr. Für die Installation von macOS 10.13 sollten mindestens 15 GB freier Speicherplatz vorhanden sein, besser deutlich mehr. Um Speicherplatz freizugeben, können Sie zum Beispiel das Tool CleanMyMac nutzen. Alternativ können Sie den Speicherplatz natürlich auch von Hand freiräumen, was Sie dabei alles unternehmen müssen, haben wir in einem separaten Ratgeber zusammengefasst. Vor der Aktualisierung sollten Sie außerdem Ihre Daten in ein Back sichern – aber das versteht sich beinahe von selbst.

Vor der Aktualisierung zu macOS 10.13: Speicherplatz freiräumen
Vor der Aktualisierung zu macOS 10.13: Speicherplatz freiräumen

2. Diese Macs sind kompatibel mit High Sierra

Um macOS 10.13 auf einem Mac zu installieren, muss die Hardware kompatibel sein, wie bei jeder neuen Version von macOS. Apple informiert auf der Support-Seite für High Sierra, auf welchen Macs sich das neue Betriebssystem installieren lässt, und welche Technologien in den Geräten vorhanden sein müssen:

Die Hardwarevoraussetzungen sind die gleichen wie für macOS 10.12 Sierra. Um direkt zu macOS 10.13 zu aktualisieren, muss der Mac über mindestens 2 GB Arbeitsspeicher verfügen. Außerdem muss auf dem Mac mindestens OS X 10.8 Mountain Lion installiert sein. Mehr Informationen darüber, welche High-Sierra-Features auf Ihrem Mac laufen und bei welchen Komponenten (Arbeitsspeicher) Sie eventuell nachrüsten müssen, gibt Ihnen unsere kostenlose Prüfsoftware High Sierra Tester.

3. Von älteren Versionen auf macOS 10.13 aktualisieren

Um von älteren OS-X-Versionen zu macOS 10.13 zu kommen, müssen Sie Ihren Rechner zuerst auf OS X 10.11 El Capitan aktualisieren. Die Anleitungen dazu finden Sie auf einer eigenen Support-Seite bei Apple.

4. Verbessertes Siri

Apple hat in High Sierra vor allem Siri verbessert. Neben einer angepassten Stimme können Sie auch direkt Playlists aus Apple Music starten, zum Beispiel mit dem Befehl „Spiele Pop-Musik“. Sie können außerdem in High Sierra Fragen an Siri auch tippen. Damit das funktioniert, müssen Sie in den Systemeinstellungen die Option „ Bedienungshilfen\Siri\Siri schreiben“ aktivieren.

Siri kann in macOS 10.13 auch schriftlich Fragen entgegennehmen.
Siri kann in macOS 10.13 auch schriftlich Fragen entgegennehmen.

Inhalt dieses Artikels