Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Echo Input, Echo Sub und Smart Plugs

Amazon stellt neue Echo-Geräte und -Zubehör vor

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Amazon hat die neuen Varianten des Echo Dot, Echo Plus und Echo Show vorgestellt. Hier alle Details zu den Geräten.

Amazon hat die neue Generation seiner Echo-Geräte vorgestellt: Das neue Echo Dot, das neue Echo Plus und das neue Echo Show. Die Preise bleiben gleich, dafür erhalten die Echos diverse Verbesserungen. Außerdem wird Amazon auch diverses Echo-Zubehör anbieten. Das neue Echo Show, Echo Dot, Echo Plus, Echo Sub und Amazon Smart Plug können ab sofort vorbestellt werden und werden ab Oktober ausgeliefert. Echo Input folgt später in diesem Jahr.

Das neue Echo Show mit größerem Display

Das neue Echo Show
Das neue Echo Show
Foto:

Das neue Echo Show besitzt ein komplett neues Design, einen 10 Zoll HD-Display mit scharfer und heller Darstellung und enthält einen eingebauten Smart Home Hub sowie ein verbessertes Lautsprechersystem mit - laut Amazon - kräftigem Bass und Stereo-Sound. Hinzu kommt eine 5-Megapixel-Kamera. Der Preis ändert sich nicht: 229,99 Euro.

Das Display wird durch duale, seitlich abstrahlende 50-mm-Neodymium-Stereotreiber, einen passiven Bassradiator sowie Dolby Verarbeitung ergänzt. Bei der Wiedergabe von Songs über Amazon Music erscheinen parallel dazu auf dem Display die entsprechenden Songtexte.

Wer Echo Show in der Küche einsetzt, kann Alexa beispielsweise nach Schritt-für-Schritt-Anleitungen von Kitchen Stories fragen. So liefert der Sprachbefehl "Alexa, gib mir ein Rezept mit Huhn" das passende Rezept auf dem Display, dem man schrittweise inklusive Bildern folgen kann. Per Sprachbefehl geht es zum nächsten Schritt, so dass man mit nassen oder dreckigen Finger nicht den Display berühren muss.

Neu hinzu kommt auch die Video-Türklingel-Integration mit Produkten von Ring. Der integrierte Zigbee Smart Home Hub von Echo Show vereinfacht den Start ins smarte Zuhause. Hinzu kommen mehr Telefonie-Optionen, ein integrierter Webbrowser und Skills für den Bildschirm.

Echo Show kann hier bei Amazon für 229,99 Euro vorbestellt werden

Das neue Echo Dot für 59,99 Euro

Das neue Echo Dot
Das neue Echo Dot
Foto:

Beim neuen Echo Dot peppt Amazon das Design auf. Es kommt nun in einem schickeren Stoff-Design und erhält einen kraftvolleren Klang. Es wird in den Farben Anthrazit, Hellgrau und Sandstein angeboten. Das neue Echo Dot gibt laut Angaben von Amazon die Musik lauter und mit vollerem Klang wieder und bleibe dennoch kompakt.

Das neue Echo Dot kann hier bei Amazon für 59,99 Euro vorbestellt werden

Das neue Echo Plus für 149,99 Euro inklusive Philips Hue Lampe

Auch beim neuen Echo Plus verbessert Amazon das Design und den Klang. Die integrierte Ziggbee Smart Home Hub bietet mehr Möglichkeiten für die Smart-Home-Steuerung und erleichtert die Einrichtung kompatibler Smart-Home-Geräte. So sucht Echo Plus automatisch nach kompatiblen Lampen, Türschlössern und Steckern und richtet diese nach dem Sprachbefehl "Alexa, finde meine Geräte" ein. Der Einsatz zusätzlicher Hubs oder Apps entfällt.

Amazon hat in dem neuen Echo Plus außerdem einen Temperatursensor integriert, dadurch lassen sich Temperatur-basierte Routinen in Verbindung mit anderen Smart-Home-Komponenten festlegen. Ein Beispiel zu den Möglichkeiten: Steigt die Temperatur in einem Raum auf 27 Grad, sendet Echo Plus ein Signal an eine smarte Steckdose, wodurch ein Ventilator gestartet wird.

Mit der vereinfachten WLAN-Einrichtung lassen sich automatisch kompatible Smart-Home-Geräte in wenigen Schritten mit dem WLAN und mit Alexa verbinden. Die einfache WLAN-Einrichtung ist für die neuen Echo Geräte und den neuen Amazon Smart Plug verfügbar. Und was den Klang angeht: Echo Plus besitzt einen größeren 63,5-mm-Neodymium-Woofer und ist insgesamt lauter, was für einen volleren Bass sowie klarere Mitten und Höhen sorgt.

Der neue Echo Plus ist für 149,99 Euro im Stoff-Design in den Farben Anthrazit, Hellgrau und Sandstein erhältlich.

Das neue Echo Plus kann hier bei Amazon vorbestellt werden

Das neue Echo-Zubehör

Echo Input
Echo Input
Foto:

Echo Input kostet 39,99 Euro und rüstet andere Lautsprecher mit Alexa auf. Dazu kann das 12,5 Millimeter hohe Echo Input über ein 3,5-Millimeter-Audiokabel oder über Bluetooth mit einem Lautsprecher einer Stereoanlage verbunden werden. Im Echo Input stecken vier Lautsprecher für die Spracherkennung und -Steuerung via Alexa. Es ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich.

Echo Input kann hier bei Amazon vorbestellt werden

Echo Sub
Echo Sub
Foto:

Echo Sub kostet 129,99 Euro und ist ein kabelloser Subwoofer für Echo. Zielgruppe sind alle, so Amazon, die den Bass bei der Musikwiedergabe auf ihren Echo-Geräten aufdrehen wollen. Dazu reicht der Sprachbefehl "Alexa, dreh den Bass auf". Echo Sub kann mit kompatiblen Echo-Geräten zu einem 1.1 oder 2.1 System verbunden werden.

Echo Sub kann hier bei Amazon vorbestellt werden

Amazon Smart Plugs
Amazon Smart Plugs
Foto:

Mit Amazon Smart Plugs für 29,99 Euro lassen sich Lampen, Ventilatoren, Kaffeemaschinen und viele andere Geräte per Sprachbefehl steuern. Es ist die erste smarte WLAN-Steckdose von Amazon, die den Einstieg ins Smart Home erleichtern soll. Benötigt wird lediglich ein Alexa-fähiges Gerät, wie etwa Echo, Fire TV, Fire Tablet, Sonos One oder auch die Alexa App auf dem Smartphone. Dann können Kunden einfach Routinen einrichten, mit denen etwa um 6 Uhr morgens die Lichter angehen und abends um 22 Uhr wieder aus. Mit mehreren Amazon Smart Plugs lassen sich entsprechend viele Geräte steuern.

Amazon Smart Plugs können hier bei Amazon vorbestellt werden

(PC-Welt)