Nach fast sechs Jahren

Annette Maier verlässt VMware

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
VMware muss sich einen neuen Deutschland-Chef suchen. Laut ChannelObserver wird Vice President Germany Annette Maier den Softwarehersteller am 31. Juli verlassen.
Annette Maier war fast sechs Jahre bei VMware beschäftigt.
Annette Maier war fast sechs Jahre bei VMware beschäftigt.
Foto: VMware

Annette Maier war fast sechs Jahre bei VMware beschäftigt. Bevor sie im Februar 2016 zur Deutschland-Chefin befördert wurde, war Maier für strategische und globale Accounts bei dem Virtualisierungsspezialisten zuständig. Davor arbeitete die Diplomkauffrau fast sieben Jahre für Hewlett-Packard, zu Beginn als Corporate Account Manager und die letzten zwei Jahre dort (2011 bis 2012) leitete Maier als Sales Director das Software- und Lösungsgeschäft von Hewlett Packard Deutschland.

»

Systemhauskongress CHANCEN

IT-Dienstleister sind Treiber und Getriebene der Digitalen Transformation. Auf dem Systemhauskongress am 26. und 27. August 2020 in Düsseldorf (sofern Präsenz-Event möglich) loten wir aus, wie IT-Dienstleister ihr eigenes Geschäftsmodell erneuern und gemeinsam mit ihren Kunden innovative Konzepte entwickeln können.
Am 02. September findet der Kongress zusätzlich als Digital-Event statt.
Alle Infos unter www.systemhauskongress-chancen.de!

Maiers Abschied von VMware geschah offenbar ziemlich überraschend. Noch ist die Deutschland-Chefin auf der VMware-Kunden- und Partner-Konferenz vForum vom 27. bis 28. Juni in Hanau als Keynote-Speakerin vorgesehen.

Zur Startseite