Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Vertrag von Vorstandschef Weinmann verlängert

Cancom will 2017 weiter zulegen

27.03.2017
Nach dem Erreichen der Umsatzmilliarde im vergangenen Jahr sollen die Erlöse bei Cancom 2017 stärker wachsen als im Schnitt des deutschen IT-Markts. Dies verkündete der IT-Dienstleister am Montag in seinem Geschäftsbericht.
Die Cancom-Zentrale in München
Die Cancom-Zentrale in München
Foto: Cancom

Der IT-Dienstleister Cancom will im laufenden Jahr erneut zulegen. Für den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hat der Vorstand des TecDax-Unternehmens aus München eine ähnlich starke Steigerung im Auge. Mögliche Übernahmen oder der Verkauf von Unternehmensteilen sind darin nicht berücksichtigt.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr sollen die Cancom-Aktionäre je Anteilsschein eine Dividende von 50 Cent erhalten. Sie liegt damit auf dem Niveau des Vorjahres. Das Unternehmen hatte seinen Umsatz 2016 um knapp 10 Prozent auf 1,02 Milliarden Euro gesteigert. Das Ebitda wuchs nach endgültigen Zahlen um 15,5 Prozent auf 72,9 Millionen Euro. Der Überschuss legte sogar um 49 Prozent auf 33,4 Millionen Euro zu.

Cancom entwirft und betreibt IT-Systeme für Kunden. Schwerpunkt soll das Geschäft mit Cloud-Lösungen werden, in dem Unternehmen Daten zentral lagern und bearbeiten können. Vorstandschef und Unternehmensgründer Klaus Weinmann kann sich auf weitere fünf Jahre an der Unternehmensspitze einstellen. Der Aufsichtsrat verlängerte in seiner Bilanzsitzung den Vertrag des Managers. (dpa/ib)