Equinix befragt IT-Entscheider

Cloud? Nur mit Channel-Partnern!

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Bei der Nutzung von Cloud-Diensten setzt fast die Hälfte der von Equinix befragten IT-Entscheider auf die Unterstützung der Channel-Partner.
Der Bedarf für Bandbreite steigt weltweit kontinuierlich an.
Der Bedarf für Bandbreite steigt weltweit kontinuierlich an.
Foto: Equinix

Einige Cloud-Anbieter glaubten zum Start ihrer Cloud-Marketingkampagnen, beim Verkauf ihrer Cloud-Angebote auf die Hilfe externer Vertriebspartner gänzlich verzichten zu können - eine fundamentale Fehleinschätzung. Nun bestätigen die Ergebnisse eine Umfrage des Rechenzentrumsausstatters Equnix unter seinen Kunden die steigende Bedeutung des Channels bei der Vermarktung der Cloud-Angebote.

Lesetipp: Equinix mit neuem Deutschland-Chef

Hierzu hat Equinix in den ersten zwei August-Wochen 2019 genau 836 IT-Entscheidungsträger aus Unternehmen in acht Ländern (unter anderem Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Irland und Finnland) zur ihren Cloud-Nutzungsmodellen befragt. Demnach greifen 48 Prozent der befragten IT-Entscheider über den Channel auf Cloud-basierte Dienste zu, in Deutschland tun dies 46 Prozent der IT-Verantwortlichen. 43 Prozent der CIOs und IT-Leiter hier zu Lande gaben zu Protokoll, ihr IT-Security-Management komplett in die Cloud verlegt zu haben, das ist im europäischen Vergleich (39 Prozent) ein deutlich überdurchschnittlicher Wert.

Oren Yehudai, Senior Director, EMEA Channel Sales bei Equinix: "Aus den den Ergebnissen unserer Umfrage unter IT-Entscheidern in Deutschland geht hervor, dass 46 Prozent aller Cloud-Services mit hoher Wahrscheinlichkeit über Channel-Partner bezogen werden."
Oren Yehudai, Senior Director, EMEA Channel Sales bei Equinix: "Aus den den Ergebnissen unserer Umfrage unter IT-Entscheidern in Deutschland geht hervor, dass 46 Prozent aller Cloud-Services mit hoher Wahrscheinlichkeit über Channel-Partner bezogen werden."
Foto: Equinix

47 Prozent der Befragten in Deutschland gaben ferner an, sich im Cloud-Business für die Zusammenarbeit mit Channel-Partnern entschieden zu haben, weil die kostengünstiger sei als andere Wege, IT aus der Cloud zu beziehen. Zweitwichtigster Grund für eine Zusammenarbeit mit externen Hersteller-übergreifenden Systemhäusern war deren besserer Zugriff auf vielfältige Dienstleistungen - 46 Prozent der Befragten in Deutschland sehen das so.

Lesetipp: Neuer CEO bei Equinix

In Deutschland arbeiten IT-Anwenderunternehmen mit durchschnittlich elf Systemhäusern zusammen, in Frankreich sind es sogar zwölf, während die Zahl der IT-Partner pro Kunde auf sieben in Großbritannien und auf sechs in Finnland sinkt. In einer ähnlichen ChannelPartner-Umfrage kam heraus, dass 73 Prozent der Kunden in Deutschland mit maximal drei externen IT-Dienstleistern zusammenarbeiten.

»

Channel meets Cloud

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem c.m.c. Kongress am 20. Februar 2020 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc

Equinix hat seine Kunden auch gefragt, wo sie noch Verbesserungspotential bei deren externen IT-Dienstleistern sehen. 38 Prozent der Befragten verkündeten außerdem, dass sie hinsichtlich der Qualität beim Bereitstellen nahtloser, einfach zu implementierender Lösungen, die Unternehmensabläufe nicht stören, bei Channel-Partnern noch Nachholbedarf sehen. Ein Drittel der IT-Entscheider klagte über mangelndes Verständnis der externen IT-Dienstleister für die eigenen Geschäftsprozesse.

Der Cloud-Zug ist nicht mehr aufzuhalten

Bis 2025 werden 80 Prozent aller Unternehmen weltweit auf eine eigene IT-Infrastruktur gänzlich verzichten und nur noch IT-Dienste aus der Cloud beziehen, das prophezeien die Marktforscher von Gartner. Für Oren Yehudai, Senior Director, EMEA Channel Sales bei Equinix, ist es offensichtlich, dass der dafür notwendige massive Transformationsprozess ohne den Channel nicht zu stemmen ist. Allerdings glaubt der Vertriebsleiter, dass Channel-Partner einiges dafür tun werden müssen: "Laut IDC werden bis 2021 mindestens 30 Prozent der heutigen Channel-Akteure vom Markt verschwinden. Aus unserer Studie geht hervor, dass nur agile Channel-Player, die schnell auf Veränderungen am Markt reagieren, sich langfristig durchsetzen werden."

Auch lesenswert: Equinix expandiert nach Spanien und Portugal

Thomas Linde, Manager Area Germany North bei dem Equinix-Partner Proact, glaubt, dass angesichts von Trends wie Big Data und KI die Cloud eine entscheidende Rolle spielen wird: "Deshalb verfolgen wir gemeinsam mit unserem Partner Equinix das vorrangige Ziel, unsere Cloud-Services kontinuierlich zu optimieren und auszubauen, um dieser Nachfrage gerecht zu werden."

Zur Startseite