Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Amtsübernahme Ende Juli

David Meads verantwortet Channel-Geschäft bei Cisco in Europa

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Die Stelle des Leiters der Cisco Partner Organisation war seit Sommer 2018 vakant. Davor hatte sie Wendy Mars inne, die inzwischen als Präsidentin bei Cisco das Gesamtgeschäft in der Region EMEAR verantwortet.

Mit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 29. Juli 2019 wird David Meads bei Cisco die Position des Vice President der Partner-Organisation in EMEAR übernehmen. Damit ist er bei dem Netzwerkausrüster dann für das indirekte Geschäft in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Russland zuständig. Die Stelle war seit Sommer 2018 nicht besetzt. Sie wurde damals frei, weil Wendy Mars als Präsidentin für die Region EMEAR die Gesamtverantwortung übernahm.

David Meads übernimmt zum 29. Juli bei Cisco die Position des Vice President der Cisco EMEAR Partner Organisation.
David Meads übernimmt zum 29. Juli bei Cisco die Position des Vice President der Cisco EMEAR Partner Organisation.
Foto: Cisco Systems

Meads kam bereits 1996 zu Cisco. Zunächst hatte er verschiedene Führungspositionen in Großbritannien inne. 2010 wechselte er als General Manager für Südafrika nach Johannesburg und übernahm Jahr 2012 die Leitung des Cisco-Geschäft in Afrika. 2017 kam dann die Verantwortung für die Region Nahost hinzu. Das Auswahlverfahren für einen Nachfolger für Meads im Nahen Osten und Afrika, der seinen Sitz in Dubai haben wird, läuft bereits.

Lesetipp: Cisco will Channel profitabler machen

Die Sicht der Partner kennt Meads aus eigener Erfahrung, hat er doch zehn Jahre bei einem der größten Cisco Gold Partner in Großbritannien gearbeitet. In seiner neuen Rolle als Vice President der Cisco EMEAR Partner Organisation wird David Meads eng mit Wendy Mars, Präsidentin von EMEAR, und Oliver Tuszik, Senior Vice President, Global Partner Organisation, zusammenarbeiten.