Channel Excellence Awards 2021

Die besten Netzwerk-Anbieter im Channel

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
2020 war auch im Netzwerkbereich das Jahr der Homeoffice-Aufrüstung. Das starke Wachstum meisterten in Hinblick auf die Channel-Betreuung AVM und Zyxel am besten. Im Business-Bereich liegt Lancom in der Gunst der Händler vorne.
 Amanuel Dag, Country Director DACH Region bei Context: "Alle Produkte, die Homeoffice oder Distanzunterricht ermöglichen, zählten 2020 zu den Gewinnern des Jahres."
Amanuel Dag, Country Director DACH Region bei Context: "Alle Produkte, die Homeoffice oder Distanzunterricht ermöglichen, zählten 2020 zu den Gewinnern des Jahres."
Foto: Context

Die von ChannelPartner auf Grundlage der "ChannelWatch"-Studie des Marktforschungsunternehmens Context vergebenen Channel Excellence Awards sind eine wertvolle Bestandsaufnahme für die Channel-Akteure zum Jahresbeginn.

In der Kategorie Netzwerke wurden von den Vertriebspartnern Anbieter beurteilt, die WLAN Access Points, Router, Switches, Repeater, Bridges oder Zubehör wie Netzwerkkarten und -adapter anbieten - alles unverzichtbare Produkte, die Digitalisierung durch Vernetzung überhaupt erst möglich machen. Allerdings ist das Spektrum hier sehr breit und reicht vom günstigen WLAN-Router für private Anwender bis zum Core-Switch für die Netzwerke von Großkonzernen. Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Erwartungen der Channel-Partner an ihre Lieferanten.

Respektabel ist daher, dass mit 14 Herstellern mehr als in den meisten anderen Kategorien der Channel Excellence Awards 2021 sowohl die Hürden bei der Anzahl der Bewertungen als auch der Qualität der Bewertungen genommen haben. Das zeugt von einer insgesamt guten Betreuungsqualität im Netzwerk-Channel.

Selbstverständlich ist das nicht, denn 2020 war ein turbulentes Jahr in diesem Bereich. Context berichtet zum Beispiel von einem "extrem starken Wachstum bei Wireless-Networking-Produkten". In Zahlen: Im ersten Quartal verzeichneten die Analysten ein Plus von zehn Prozent, im zweiten Quartal sogar von 22 Prozent und im dritten Quartal immerhin noch von 15 Prozent. Häufig wurde damit die Ausstattung im Homeoffice verbessert. "Viele hatten schon zuvor WLAN im Homeoffice, aber keine für die Dauerbelastung ausgelegte Reichweite oder zu geringen Datendurchsatz. Da wurde nachgerüstet", erklärt Amanuel Dag, Country Director DACH Region bei Context. Im zufolge zählten "alle Produkte, die Homeoffice oder Distanzunterricht ermöglichen, zu den Gewinnern des Jahres."

AVM erhält Channel Excellence Award 2021

In Deutschland ist seit Jahren AVM als Platzhirsch in diesem Bereich von Stückzahlen und Umsatz her ganz vorne. Das Unternehmen hat sich dabei schon immer durch Nähe zum Channel ausgezeichnet - und hat natürlich hierzulande auch den Bonus, Entwicklungen direkt auf die Bedürfnisse des deutschen Marktes abstimmen zu können.

Das hat sich auch im Corona-Jahr ausgezahlt: AVM darf nach Platz 3 im Vorjahr 2021 wieder einmal den Channel Excellence Award in der Kategorie Netzwerke entgegennehmen. Preferred Vendor sind mit Zyxel (auf Platz 3, nach Rang 9 im Vorjahr!), Netgear, TP-Link, D-Link, Devolo und Linksys weitere Anbieter, die im Bereich der Trend-Produkte des Jahres 2020 aktiv sind. Die Konkurrenz ist also groß.

Lancom Channel-freundlichster Business-Anbieter

Bemerkenswert ist, dass mit Lancom auf Platz 2 (Vorjahr Rang 4) nicht nun der erste Anbieter rangiert, der sich vorwiegend auf das Business-Geschäft konzentriert, sondern auch der zweite deutsche Hersteller. Dazu Context-Experte Dag: "Generell genießt das Label "Made in Germany" immer noch sehr starkes Gewicht in Deutschland, um Projekte zu gewinnen. Besonders bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand, bei Behörden und zum Teil auch bei Schulen. Hinzu kommt ein Vertrauensvorschuss gerade bei Security-Aspekten - das gilt auch für Produkte im Netzwerksegment, denn hier spielt auch DSGVO eine Rolle.

Aus dem anspruchsvolleren Business-Bereich sind HPE und Cisco wieder gut im Ranking vertreten. Daneben erhalten 2021 auch einige auf das Enterprise-Geschäft ausgerichteten Hersteller die Auszeichnung als "Preferred Vendor", die es im Vorjahr nicht in das Ranking geschafft hatten. Dazu gehören Allied Telesis, Extreme Networks (nach der Integration von Aerohive mit einer größeren Zahl an Partnern) und Juniper Networks. Ebenfalls neu dabei ist Ubiquiti: Der US-Hersteller dürfte die gute Bewertung nicht zuletzt seinen Distributoren Allnet, Api sowie Siewert & Kau zu verdanken haben.

Channel Excellence Award

1.AVM (3.)

Preferred Vendor

2. Lancom Systems (4.)

3. Zyxel (8.)

4. HPE (1.)

5. Cisco Systems (2.)

6. Allied Telesis (-)

7. Netgear (5.)

8. Extreme Networks (-)

9. TP-Link (6.)

10. Juniper Networks (-)

11. D-Link (7.)

12. Devolo (-)

13. Ubiquiti (-)

14. Linksys (-)

In Klammern: Vorjahresplatzierungen
WLAN Access Points, Router, Switches, Repeater, Bridges plus Zubehör wie Netzwerkkarten und -adapter

Üblicherweise werden die Preisträger der Channel Excellence Awards und der Qualitätssiegel "Preferred Distributor und "Preferred Vendor" in einer feierlichen Gala bekannt gegeben. Leider fällt auch diese Veranstaltung dem Corona-Virus zum Opfer.

Stattdessen wird die ChannelPartner-Redaktion bis 21. Januar 2021 die Preisträger bekannt geben. Auch wenn Context, ChannelPartner und der gesamte Channel in diesem Jahr auf die großen Feierlichkeiten verzichten müssen, soll der informative Teil der Channel Excellence Awards nicht zu kurz kommen. Immerhin zählen die Ergebnisse der ChannelWatch-Studie von Context und die Award-Vergabe in insgesamt 13 Hersteller- und fünf Distributionskategorien mit über 2.300 befragten Resellern zu den weltweit größten Erhebungen im Channel. Sie sind damit eine wesentliche Standortbestimmung für Hersteller und Distributoren und eine wichtige Entscheidungshilfe für alle Systemhäuser und Fachhändler bei der Wahl ihrer bevorzugten Grossisten und Vendoren.

Daher wird ChannelPartner in Zusammenarbeit mit Context am 21. Januar 2021 in der Online-Veranstaltung "Channel Excellence Deep Dive" die wichtigsten Erkenntnisse aus der ChannelWatch-Studie erläutern und einen exklusiven Einblick in die wichtigsten Trends der deutschen und internationalen ITK-Branche bieten. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter http://www.channelpartner.de/3338758.

In die Wertung kamen nur die Unternehmen, die von mindestens 50 Resellern beurteilt wurden. Zudem hat Context auch ein qualitatives Kriterium mit aufgenommen: "Wenn die Mehrheit der befragten Reseller die jeweiligen Hersteller und Distributoren mit 'schlecht' oder 'sehr schlecht' bewertet haben, dann kamen diese nicht ins Ranking", erklärt dazu Amanuel Dag. Wer diese Hürden gemeistert hat, wird mit dem Label "Preferred Distributor" bzw. "Preferred Vendor" ausgezeichnet. Der jeweilige Sieger einer Kategorie bekommt den "Channel Excellence Award".

Die Gewinner in den anderen Kategorien finden Sie hier: