Operative Trennung von Also-Actebis

Druckerfachmann.de soll eigenständig arbeiten

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Die Übernahme des Systemhauses Druckerfachmann.de durch Also-Actebis hat die Branche überrascht, aber auch für Irritationen auf Fachhandelsseite gesorgt.
Doreen Maaß übernimmt die Geschäftsführung bei der neuen Druckerfachmann.de GmbH.
Doreen Maaß übernimmt die Geschäftsführung bei der neuen Druckerfachmann.de GmbH.

Die Übernahme des Systemhauses Druckerfachmann.de durch Also-Actebis hat die Branche überrascht, aber auch für Irritationen auf Fachhandelsseite gesorgt. So zeigten sich Händler über den vermeintlichen Einstieg des Broadliners in das Endkundengeschäft verwundert.

Mit einer klaren operativen Trennung will Also-Actebis nun diesem Eindruck entgegenwirken. So wird der bisherige Druckerfachmann.de-Chef Heino Deubner Geschäftsfüher der Also-Actebis MPS GmbH. Diese soll künftig den Also-Actebis-Kunden MPS-Lösungen anbieten, angefangen von der Analyse und Beratung zu Print Solutions über zukunftsfähige Konzepte für die Druckerausstattung, deren Installation und Wartung, bis hin zum Dokumentenmanagement.

Das Endkundengeschäft wird in der zukünftigen Druckerfachmann.de GmbH angesiedelt. Diese gehört aber weiterhin zum Also-Actebis-Konzern, wie Unternehmenssprecher Oliver Kaiser gegenüber ChannelPartner bestätigt. Die Geschäftsführung übernimmt Doreen Maaß. Sie ist bereits seit 2004 in verschiedenen Aufgaben für den Berliner Managed-Print-Service Spezialisten tätig und verantwortet derzeit die Gesamtvertriebsleitung. Heino Deubner zeiht sich aus dem Druckerfachmann.de-Geschäft zurück und scheidet aus dem Vorstand aus.

Zur Startseite