JBuds Work von JLabs

Headset mit abnehmbarer Ohrmuschel

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Nur auf einem Ohr oder über beide Ohren - die Vorlieben, wie man Headsets im Office-Einsatz verwendet sind verschieden. Audio-Spezialist Jlabs hat nun mit den JBuds Work ein flexibel konfigurierbares Headset aufgelegt.

Headset gehören mittlerweile zur Standardausstattung eines PC-Arbeitsplatzes. Im Büro oder im Homeoffice werden die Geräte oft über viele Stunden für Videokonferenzen, Telefongespräche oder sonstige Audioanwendungen genutzt. Deshalb müssen die Headsets eine gute Klangqualität bieten und angenehmen Tragekomfort bieten.

Mit den JBuds Work hat der Audio-Spezialist JLabs ein neues Over-Ear-Headset für den flexiblen Office-Einsatz aufgelegt.
Mit den JBuds Work hat der Audio-Spezialist JLabs ein neues Over-Ear-Headset für den flexiblen Office-Einsatz aufgelegt.
Foto: Jlab

Mit den JBuds Work bietet JLabs nun ein Office-Headset an, bei dem je nach Vorlieben und Anwendungsszenarien die linke Ohrmuschel abgenommen werden kann. Mit beiden Over-Ear-Muscheln ist man vollständig von störenden Umgebungsgeräuschen abgeschirmt und kann das Headset im Stereomodus nutzen. Mit der abgenommenen Ohrmuschel im Monomodus können die Anwender beispielsweise Telefonate führen und trotzdem noch ihre Umgebung wahrnehmen.

Das Bügelmikrofon kann nach oben weggeklappt werden und verschwindet dann im Gehäuse. Anrufe können automatisch durch Herunterklappen angenommen werden. Ein erneutes Hochklappten beendet das Gespräch. Im Mikrofonbügel sind zwei Kondensator-Mikrofone verbaut. Während das eine Umgebungsgeräusche unterdrückt, nimmt das andere die Stimme auf, sodass nur diese zu hören ist. Zudem ist eine Schnellstummschalt-Taste integriert, die gleichzeitig eine rote LED am Ende des Bügelmikrofons aktiviert, sodass jederzeit ersichtlich ist, ob dieses gerade stummgeschaltet ist oder nicht.

Wer bei der Arbeit noch mitbekommen will, was in der Umgebung passiert, kann bei den JBuds Work die linke Ohrmuschel abnehmen.
Wer bei der Arbeit noch mitbekommen will, was in der Umgebung passiert, kann bei den JBuds Work die linke Ohrmuschel abnehmen.
Foto: Jlab

Gleichzeitig an zwei Geräten nutzen

Dank Bluetooth Multipoint lassen sich außerdem zwei Geräte gleichzeitig mit dem JBuds Work verbinden. So ist es möglich, einen wichtigen Anruf am Smartphone anzunehmen, während beispielsweise am Laptop ein Video geschnitten wird oder ein internes Team-Meeting stattfindet - ohne erst die Bluetooth-Verbindung zu einem der beiden Wiedergabegeräte trennen zu müssen. Die Technologie verhindert dabei auch, dass Audio-Inhalte von beiden Devices gleichzeitig gespielt werden. Zum Wechsel von einem auf das andere Gerät muss lediglich die Audio-Wiedergabe auf dem ersten pausiert und beim zweiten gestartet werden. Zudem speichert der Kopfhörer bis zu zehn Geräte, sodass sich diese nach erstmaliger Bluetooth-Kopplung beim Einschalten automatisch mit dem JBuds Work verbinden.

Die JBuds Work wiegen 170 Gramm. JLabs gibt die Akkulaufzeit mit 60 Stunden an. Zur kabelgebundenen Nutzung liegt ein USB-C auf Klinke Kabel bei. Zudem im Lieferumfang ist ein USB-C- auf USB-A-Ladekabel sowie das Endstück für die Nutzung im Mono-Modus enthalten. Als UVP gibt der Hersteller 89,99 Euro an.

Lesen Sie auch:

IT-Zubehör: Trust vertreibt über Littlebit

Kaufberatung: So bleiben die Airpods im Ohr

Edge E-Serie und CCX 505: Poly bringt sechs neue Desktop-Telefone

Zur Startseite