Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ISVs an der Online-Buchhaltungssoftware interessiert

"lexoffice"-Partner-Netzwerk wächst und gedeiht

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Anfang 2017 hat Haufe-Lexware ein spezielles Partnerprogramm für ISVs entworfen. Die Bilanz nach einem Jahr Laufzeit kann sich sehen lassen.

Als Haufe-Lexware das im Crowd-Sourcing-Verfahren entwickelte on-demand-Buchhaltungsprogramm "lexoffice" im Jahr 2012 Anwendern zur Verfügung stellte (ChannelPartner berichtete), war nicht absehbar, dass diese Software auch für Entwickler-Partner so attrativ werden würde.

lexoffice Partner Netzwerk Buchhaltung
lexoffice Partner Netzwerk Buchhaltung
Foto: Haufe Lexware

Doch Haufe-Lexware hat darauf reagiert und Anfang 2017 ein spezielles Partnerprogramm für ISVs (Independent Software Vendors, Softwarehäuser) entworfen. Und die Bilanz nach einem Jahr Laufzeit kann sich sehen lassen: 20 Haufe und Lexware-Entwickler-Partner haben bereits "lexoffice" in ihre Anwendungen integriert und mehr als 8.000 Anwendern zur Verfügung gestellt.

Mit den integrierten Partnerlösungen lassen sich zum Beispiel Reisekosten abrechnen, Projektzeiten erfassen, Webshops anbinden oder elektronische Rechnungen aus Portalen und E-Mail-Postfächern automatisch in "lexoffice" einbinden und dort direkt verarbeiten.

Dabei wächst die Zahl der Kunden, die eine der Partneranbindungen nutzt, stärker als die Gesamtzahl der "lexoffice"-Anwender. Und zu den bestehenden 20 "lexoffice"-ISVs könnten schon bald zehn weitere hinzukommen. Sie befinden sich gerade in der Implementierungsphase.

Zwar können Kleinunternehmer "lexoffice" im Prinzip "von der Stange" nutzen, doch in Zeiten, in denen Geschäftsprozesse immer digitaler und vernetzter ablaufen, funktioniert auch die Buchhaltung nicht mehr isoliert. Haufe und Lexware-Entwickler-Partner können "lexoffice"-Anwendern helfen, die Cloud basierte Buchhaltungssoftware in ihren Ökosystemen sinnvoll einzusetzen.

Lesetipp: Mehr zu "lexoffice"

lexoffice-Partner Zapier sorft Workflow-Automatisierung

Mit den Webservices von Zapier lassen sich wiederkehrende Aktionen von häufig genutzten Webanwendungen automatisieren - ganz ohne Programmierung. Zapier bietet eine Vielzahl an Apps, die sich untereinander zu Prozessketten verknüpfen lassen. Über "lexoffice Zapier Vorlagen" können Anwender ihre Belege automatisch aus Google Drive, Microsoft OneDrive oder Dropbox an "lexoffice" übergeben.

Anbindung an das Webshop-System von ePages

Auch in die Webshop-Systeme von ePages lässt sich "lexoffice" nun direkt integrieren. "Damit bieten wir kleinen Online-Händlern die Möglichkeit, ihre Kundenbestellungen zu automatisieren. Das spart Zeit und schafft Freiräume, um sich auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können", argumentiert ePages-CEO Wilfried Beeck.

Frank Steinberg, Senior Market Designer bei der Haufe Group: „lexoffice ist eine überaus zukunftsfähige Unternehmenslösung, eingebettet in ein hoch attraktives, offenes Partner-Ökosystem, das ständig wächst."
Frank Steinberg, Senior Market Designer bei der Haufe Group: „lexoffice ist eine überaus zukunftsfähige Unternehmenslösung, eingebettet in ein hoch attraktives, offenes Partner-Ökosystem, das ständig wächst."
Foto: Haufe Group

Lesetipp: "lexoffice" als Plattform

War es bisher nur möglich, Aufträge und Rechnungen aus den Fremdsystemen ins "lexoffice" zu transferieren und automatisch zu verarbeiten, so können von nun auch Daten aus "lexoffice" in Partnerlösungen, etwa in CRM-Anwendungen, übertragen werden. So etwas können ISVs und Systemintegratoren mit der erweiterten "lexoffice"-Schnittstelle realisieren.

ePages -CEO Wilfried Beeck: „Bei Online-Händlern sind Effizienz und Flexibilität entscheidend für den Geschäftserfolg“.
ePages -CEO Wilfried Beeck: „Bei Online-Händlern sind Effizienz und Flexibilität entscheidend für den Geschäftserfolg“.
Foto: ePages

"Damit könne unsere "lexoffice"-Kunden nicht nur auf ein wachsendes Portfolio unserer bestehenden Entwickler-Partner zuzugreifen, sondern auch eigene Software-Hersteller (ISVs) und Lösungspartner einbringen", erklärt Frank Steinberg, Senior Market Designer bei der Haufe Group.

Weitere "lexoffice"-Entwickler-Partner (ISVs) sind unter anderem die InVois AG mit ihrer "Rechnung36"-Factoring-Lösung für Mittelstand, Freiberufler und Selbständige, das Startup Fileee aus Münster mit einem Cloud basierten Dokumenten Management System (DMS) sowie der Anbieter von Shop-Systemen VersaCommerce.