Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mit Payment-Dienstleister Ogone

MasterCard bringt Bezahlservice PayPass nach Europa

16.05.2012
Nach einigem Abwarten versuchen es jetzt auch die Kreditkarten-Unternehmen mit eigenen E-Payment Services. So auch der Kartenanbieter MasterCard, der mit den PayPass Wallet Services eine offene, cloudbasierte Lösung für den E- und M-Commerce auf den Markt gebracht. Mit PayPass können Kunden sowohl am POS als auch online sicher und „mit nur einem Klick“ bezahlen. Dabei werden sowohl Zahlungsdetails als auch Lieferinformationen in einer einzigen Lösung gebündelt. Wie MasterCard betont, soll der Service nicht nur kundenfreundlich, sondern auch besonders sicher sein. Da das PayPass Wallet offen konzipiert ist, ist auch die Einbindung von American Express, Visa oder anderen Kredit- und Debitkarten möglich.
Der Mastercard-Bezahldienst PayPass ist sowohl für den stationären wie für den Online-Einsatz konzipiert
Der Mastercard-Bezahldienst PayPass ist sowohl für den stationären wie für den Online-Einsatz konzipiert

Nach einigem Abwarten versuchen es jetzt auch die Kreditkarten-Unternehmen mit eigenen E-Payment Services. So auch der Kartenanbieter MasterCard, der mit den PayPass Wallet Services eine offene, cloudbasierte Lösung für den E- und M-Commerce auf den Markt gebracht hat. Mit PayPass können Kunden sowohl am POS als auch online sicher und „mit nur einem Klick“ bezahlen. Dabei werden sowohl Zahlungsdetails als auch Lieferinformationen in einer einzigen Lösung gebündelt. Wie MasterCard betont, soll der Service nicht nur kundenfreundlich, sondern auch besonders sicher sein. Da das PayPass Wallet offen konzipiert ist, ist auch die Einbindung von American Express, Visa oder anderen Kredit- und Debitkarten möglich.

In Europa soll nun der Payment Service Provider Ogone als erster Kooperationspartner dafür sorgen, dass PayPass von möglichst vielen Händlern eingesetzt werden kann. Ogone ist einer der größten Bezahldienstleister und wird aktuell von mehr als 35.000 Online-Shops in über 45 Ländern genutzt. Shopbetreiber, die an Ogone angebunden sind, können ihren Kunden die Nutzung von PayPass Online ab Start des Services in Europa zur Verfügung stellen. MasterCard wird die Lösung im dritten Quartal 2012 zunächst in Amerika, Kanada, England und Australien anbieten. Ogone integriert PayPass Online voraussichtlich im Rahmen einer der nächsten Plattform-Releases.

Marcus W. Mosen, Chief Commercial Officer von Ogone, betrachtet sein Unternehmen als idealen Partner für den neuen Bezahlservice von MasterCard: „Ogone hat sich dem einfachen Zahlungsverkehr im Internet verschrieben. Kunden sollen so bezahlen können, wie es ihnen am liebsten ist, und Händler sollen nicht auf ihren Forderungen sitzen bleiben.“ Dazu passe, dass die PayPass Wallet Services eine sichere und bequeme Lösung sowohl für Händler als auch für Kunden seien. „Als führender Payment Service Provider in Europa war es für uns daher selbstverständlich, dass wir als Partner von MasterCard diese neue Payment-Lösung in unser Angebot integrieren“, erklärt Mosen. (mh)