Hiroaki Kashiwagi ersetzt Toru Maki

Mike Nelson verlässt Fujitsu PFU nach 30 Jahren

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Über 30 Jahre war Mike Nelson bei der Fujitsu-Scanner-Tochter PFU. Nun verlässt der Senior Vice President das Unternehmen. Gleichzeitig ersetzt Hiroaki Kashiwagi als President und CEO Toru Maki, der in den Ruhestand geht.

Für die Partner des auf Dokumentenscanner und Capture-Lösungen spezialisierten Fujitsu-Tochterunternehmens PFU war Mike Nelson immer das Gesicht der EMEA-Organisation. Während sich die japanische Führungsriege bei Partnerveranstaltungen vornehm im Hintergrund hielt, war Nelson derjenige, der vorgab, wo es im Partnergeschäft bei PFU lang ging.

Mike Nelson, bisher Senior Vice President bei PFU EMEA, wird zum 31. März 2021 von seinem Posten zurücktreten. Zudem löst Hiroaki Kashiwagi Toru Maki als President von PFU EMEA ab.
Mike Nelson, bisher Senior Vice President bei PFU EMEA, wird zum 31. März 2021 von seinem Posten zurücktreten. Zudem löst Hiroaki Kashiwagi Toru Maki als President von PFU EMEA ab.

Nun steht bei PFU EMEA ein Führungswechsel an: Hiroaki Kashiwagi wird neuer CEO und President. Er löst den scheidenden Präsidenten Toru Maki ab, der in den Ruhestand geht und in seine Heimat Japan zurückkehrt. Darüber hinaus tritt Mike Nelson, bisher Senior Vice President von PFU EMEA, zum 31. März 2021 von seinem Posten zurück.

Mike Nelson war über 30 Jahre bei PFU. Er wolle sich nun einer "neuen Herausforderung" stellen, heißt es in einer PFU-Mitteilung. "Ich verlasse ein großartiges Management-Team, das spannende Pläne verfolgt, das Unternehmen zu neuen Höhen zu führen. Vielen Dank an alle, die in den letzten 30 Jahren zu unseren vielen Erfolgen beigetragen haben", verabschiedet sich Nelson.

Kashiwagi wird neuer EMEA-Chef

Der neue Mann an der PFU-EMEA-Spitze, Hiroaki Kashiwagi, war bereits als Vice President Business Operations bei PFU EMEA tätig. Er verantwortete die Optimierung von Betriebsabläufen innerhalb des Unternehmens. Kashiwagi startete seine Karriere im Jahr 1989 bei Fujitsu, wo er verschiedene Positionen in den Bereichen Computer-Peripheriegeräte und IT innehielt. Zwischen 1995 und 2001 arbeitete er bei Fujitsu Nordic AB beziehungsweise Fujitsu Italia SpA mit einem Schwerpunkt auf Geschäftswachstum, ehe er 2003 zu PFU und schließlich 2017 zu PFU EMEA wechselte.

Kashiwagi will auf seinem neuen Posten als CEO und President auf dem "starken Fundament" aufbauen, das von Toru Maki und Mike Nelson gelegt wurde. "Mein Ziel ist es, unsere Partnerschaften weiter auszubauen und mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten, um die Anpassung an die sich schnell verändernden Arbeitswelt zu unterstützen", erklär der neue PFU-EMEA-Chef.

Lesen Sie auch:

PFU EMEA Partner Portal: Fujitsu-Scanner-Tochter PFU mit zentraler Anlaufstelle für Partner

Fujitsu PFU: Junge Scanner und alte Autos

ScanSnap iX1400 und ScanSnap iX1600: Zwei neue ScanSnap-Familienmitglieder bei PFU

Zur Startseite