Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Symantec auf der it-sa 2018

Mit schwarzen Sicherheitswesten in Nürnberg

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Nach mehrjähriger Abstinenz ist Symantec 2018 auf die it-sa zurückgekehrt. Der Security-Anbieter war mit dem kompletten Deutschland-Top-Management in Nürnberg vertreten.
Channel-Chefin Kira Zaytsev ist seit April 2017 bei Symantec.
Channel-Chefin Kira Zaytsev ist seit April 2017 bei Symantec.
Foto: Symantec

Da Symantec quasi ein it-sa-Neuling war, musste der Security-Anbieter mit der ungeliebten Halle 10 in Nürnberg vorliebnehmen, die Top-Lage der Halle 9 blieb dem Hersteller (vorerst) versperrt. Mit ihren schwarzen Westen mit der weißen Aufschrift "Security" fielen die Symantec-Mitarbeiter in Nürnberg zumindest optisch auf. Auch war der Stand direkt am Eingang der Halle 10.1 so gut platziert, dass Besucher ihn kaum verfehlen konnten.

So gut besucht wie 2018, war die it-sa noch nie. Nach langer Zeit beehrte auch Symantec die IT-Security-Messe in Nürnberg mit einer Standpräsenz.
So gut besucht wie 2018, war die it-sa noch nie. Nach langer Zeit beehrte auch Symantec die IT-Security-Messe in Nürnberg mit einer Standpräsenz.
Foto: Symantec

Auch ChannelPartner ließ sich einen Besuch am Symantec-Stand nicht entgehen und sprach nach langer Zeit wieder mal mit dem Landesfürsten Thomas Hoffmann und der Channel-Chefin Kira Zaytsev. Hoffmann und Zaytsev stehen seit April 2017 bei Symantec in Lohn und Brot, sie beide kamen über die Blue-Coat-Übernahme zum ehemaligen Security-Marktführer im Channel (siehe:GfK Channel Excellence Studie).

Thomas Hoffmann, Country Director Symantec Germany: "Aktuell arbeiten wir in Deutschland mit 2.000 aktiven Vertriebspartnern zusammen."
Thomas Hoffmann, Country Director Symantec Germany: "Aktuell arbeiten wir in Deutschland mit 2.000 aktiven Vertriebspartnern zusammen."
Foto: Symantec

Mehr Speed für große Websites

Nach Auskunft von Hoffmann verfügt Symantec derzeit in Deutschland über 2.000 aktive Vertriebspartner, in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) sind es 3.000. Im Vergleich zu G Data (ca. 5.000) oder Lancom (ca 6.000) ist das eine überschaubare Anzahl an Resellern. Dabei arbeitet Symantec mit fünf Distributoren zusammen, den VADs Arrow ECS, Nuviasund Westcon Security sowie mit den zwei Broadlinern Also undIngram Micro.

Hierbei trennt der Hersteller ganz streng zwischen dem B2C-Marktsegment ("Norton"), das vorwiegend über die Retailer und Online-Händler abgewickelt wird, und dem B2B-Segment. Laut Hoffmann liegt der Anteil des Business mit Geschäftskunden bei über 60 Prozent. Dabei bediene man alle Kundensegmente: SoHo, SMB und Konzerne. "Wir haben für alle die passenden Lösungen", so Hoffmann zu ChannelPartner. Und technologisch sehe man sich bestens aufgestellt: "Wir sind in 13 Gartner-Quadranten rechts oben aufgeführt, fünf Mal sogar an erster Stelle", vermerkt der Country-Manager stolz.

Symantecs Cyber Security Stratege Lars Kroll hielt auf der it-sa 2018 einen Kurzvortrag zum Thema: "Wie kann eine integrierte "Cyber Defense"-Plattform die Bedrohungen aus dem Netz verringern helfen."
Symantecs Cyber Security Stratege Lars Kroll hielt auf der it-sa 2018 einen Kurzvortrag zum Thema: "Wie kann eine integrierte "Cyber Defense"-Plattform die Bedrohungen aus dem Netz verringern helfen."
Foto: Symantec

GfK-Umfrage: Das sind die Security-Channel-Champions 2018

An die Spitze des Channels ist es für Symantec aber noch ein weiter Weg, den Titel des Channel-Champions in der großen gemeinsamen GfK-ChannelPartner-Umfrage hat sich Symantec zuletzt 2011 gesichert, seitdem dominiert Kaspersky den Security-Channel. Immerhin hat der Security-Anbieter nun seine Vertriebspartnerschaft mit der Deutschen Telekom auch auf Business-Kunden ausgeweitet, bisher war die Kooperation nur auf Privatanwender ausgerichtet (ChannelPartner berichtete).

Mit dem Auftritt auf der it-sa hat Symantec aber zumindest einen ersten Schritt getan, um am Markt deutlicher und häufiger in Erscheinung zu treten. Und das Symantec-Management war nicht nur am Stand vertreten, sondern beteiligte sich auch aktiv am Kongressprogramm in Halle 10. Der Cyber-Security-Stratege Lars Kroll hielt dort einen viertelstündigen Kurzvortrag zum Thema: "Wie kann eine integrierte "Cyber Defense"-Plattform die Bedrohungen aus dem Netz verringern helfen."

Lesetipp: Managed Security Service Provider im Fokus