Apple-Spezialist

Mobilcom-Debitel kauft Gravis

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Ein weiteres Fachhandelshaus verliert seine Unabhängigkeit: Apple-Spezialist Gravis steht auf dem Einkaufszettel der Mobilcom-Debitel GmbH. Gravis hatte bereits in der Vergangenheit eng mit dem Mobilfunkt-Provider zusammengearbeitet.
Garvis-Gründer Archibald-Horlitz lässt sich nun sein Lebenswerk durch die Freenet AG vergolden.
Garvis-Gründer Archibald-Horlitz lässt sich nun sein Lebenswerk durch die Freenet AG vergolden.
Foto: Gravis

Ein weiteres Fachhandelshaus verliert seine Unabhängigkeit: Apple-Spezialist Gravis steht auf dem Einkaufszettel der Mobilcom-Debitel GmbH. Gravis hatte bereits in der Vergangenheit eng mit dem Mobilfunkt-Spezialisten zusammengearbeitet.

In der Branche war es ein offenes Geheimnis, dass Gravis-Eigentümer Archibald Horlitz schon länger nach einem Investor oder Käufer für den Apple-Retailer suchte. Nun ist er mit Mobilcom-Debitel offenbar fündig geworden. Mobilcom-Debitel gehört zur Freenet-Gruppe, die auch eigene Shops im ganzen Bundesgebiet unterhält. Gravis unterhält derzeit 28 Ladengeschäfte und einen Online-Shop unter www.gravis.de. "Die heutige Transaktion stellt sicher, dass Gravis alle Chancen hat, sich auch in Zukunft erfolgreich im Markt zu behaupten. Zusätzlich kann das bisher erst in Ansätzen betriebene Telekommunikationsgeschäft bei Gravis deutlich ausgebaut werden", erklärt Gravis-Gründer und Vorstand Archibald Horlitz. Freenet plant, das bisher überwiegend auf Apple-Produkte und das entsprechende Zubehör ausgerichtete Produktpalette um Digital-Lifestyle-Produkte aus den Bereichen Energie und Mobilfunkdienste sowie Serviceprodukte und Breitband zu erweitern. Zudem soll nun ein "ausgewähltes Apple-Produktportfolio" mit iPad- und Apple-Zubehör in den rund 300 Mobilcom-Debitel-Shops angeboten werden.

Für Christoph Vilanek, Vorstandsvorsitzender der Freenet AG, ist die Gravis-Übernahme ein "wichtiger Meilenstein" auf dem Weg zum Digital-Lifestyle-Provider. "Dabei fokussieren wir uns auf ein Wachstum in Geschäftsfeldern, die nah an unserem Kerngeschäft liegen und vorrangig mit mobilen Endgeräten eng verbunden sind", erläutert Vilanek.

Über den Kaufpreis haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Die kartellrechtliche Zustimmung vorausgesetzt, soll die Transaktion Anfang 2013 vollzogen werden. (awe)