DS920+

Neues 4-Bay-Mittelklasse-NAS von Synology



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Noch im Juli 2020 bringt Synology mit der DS920+ einen neuen NAS-Server für kleine und mittlere Unternehmen auf den Markt.
Im Vergleich zum Vorgänger soll die Rechenleistung der Synology DS920+ um etwa 15 Prozent gestiegen sein.
Im Vergleich zum Vorgänger soll die Rechenleistung der Synology DS920+ um etwa 15 Prozent gestiegen sein.
Foto: Synology

Der NAS-Hersteller Synology macht weiter mit seiner Sommeroffensive. Vor kurzem hatte das Unternehmen bereits mit den Modellen DS720+ und DS420+ zwei neue Netzwerkspeicher für private Haushalte und kleine Unternehmen vorgestellt. Nun folgt mit dem NAS-Server DS920+ der Nachfolger des Modell DS918+. Er richtet sich ebenfalls an kleinere Firmen.

Lesetipp: NAS-Server für Haushalte und kleine Unternehmen

Im Vergleich zum Vorgänger soll die Leistung bei etwa der Indizierung von Fotos und anderen rechenintensiven Aufgaben um etwa 15 Prozent gestiegen sein. Die "Antworteffizienz" von PHP-Anwendungen soll sogar um 130 Prozent höher sein. Der sequentielle Datendurchsatz beträgt laut Hersteller 225 MBit/s (Lesen und Schreiben).

Platz für vier Laufwerke und zwei M.2-SSDs

Das DS920+-Gehäuse kann bis zu vier Laufwerke aufnehmen, die jeweils maximal 16 TByte groß sein können. Damit beträgt die maximale Kapazität des neuen Modells 64 TByte. Zusammen mit der Erweiterungseinheit DX517 können sogar neun Laufwerke angeschlossen werden. Außerdem enthält die DS920+ zwei separate M.2-SSD-Steckplätze, um den Cache laut Hersteller auf die 20fache Geschwindigkeit von mechanischen Laufwerken zu beschleunigen. Der integrierte Speicher beträgt 4 GByte. Er kann auf maximal 8 GByte erweitert werden.

Darüber hinaus ist die DS920+ mit der Synology Collaboration Suite ausgestattet. Dazu gehören unter anderem Synology Drive zur Synchronisierung und Sicherung von Daten, Synology Office zum Bearbeiten von Texten, Tabellen und Präsentationen, der E-Mail-Server Synology MailPlus sowie Synology Chat zur Kommunikation im Team. Ebenfalls enthalten sind die Surveillance Station, die laut Hersteller mit 7.300 IP-Kameras unterschiedlicher Anbieter kompatibel ist und ihre Aufnahmen aufzeichnen kann, sowie der Synology-Hypervisor Virtual Machine Manager (VMM), mit dem die Nutzer virtuelle Maschinen einrichten und dort etwa Windows oder Linux installieren können.

auch lesenswert: Einsteiger-NAS

Der Preis für die DS920+ liegt bei 485 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Momentan ist das neue Modell noch nicht verfügbar, befindet sich aber laut Handelsvergleichsplattform ITscope bei mehreren Distributoren "im Zulauf".

Zur Startseite