Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Schneider Electric erweitert Portfolio

Neues Micro Data Center von APC vorgestellt



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die Ratinger Niederlassung des französischen Elektronikkonzerns hat seine USV-Präsenz im Bereich Micro Data Center (DC) erweitert und neue Modelle vorgestellt.

APC by Schneider Electric stellt die Xpress-Reihe für den deutschen Markt vor, die eine schnellere und kostengünstigere Inbetriebnahme eines Micro Data Centers im Edge-Bereich des Netzwerks oder in IoT-Anwendungen bewirken sollen. Bei den Briten hat die Lösung bereits einen "Data Centre Solutions Award 2017" abräumen können.

Mit zwei bis drei Wochen Lieferzeit für das Plug-and-Play-System verspricht Schneider Electric geringere Komplexität und Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Installationen.
Mit zwei bis drei Wochen Lieferzeit für das Plug-and-Play-System verspricht Schneider Electric geringere Komplexität und Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Installationen.
Foto: Schneider Electric

Die Micro DC Xpress sind nach Kundenwunsch vorkonfigurierte und getestete Data Center mit intelligenter Stromverteilung (PDU) und ein integriertem USV-System. Die Kapazität der Plug-and-Play-Systems beträgt je nach Ausführung drei oder 5 kV und kontrolliert unter anderem als Netbotz-Lösung mit dem Rack Monitor 250 und Türschaltersensoren Temperatur und Feuchtigkeit.

Verfügbar sind derzeit 19-Zoll-Schränke der Netshelter SX-Reihe mit 24 oder 42 Höheneinheiten und einer Bautiefe von jeweils 1.070 Millimetern, die sich auch für widrige Betriebsbedingungen eignen. Für 2018 ist eine weitere Variante mit 23 HE angekündigt. Als Zugangskontrolle für die Micro Data Center wurde ein Key Card-System gewählt.

Die Micro DC Xpress sind von führenden konvergenten und hyperkonvergenten IT-Herstellern wie Cisco und Nutanix zertifiziert. Mit der hauseigenen DCIM-Lösung StruxureWare kann die Micro DC Xpress in ein größeres IT-Monitoring-System oder ein Remote Management System eines MSPs integriert und über die Cloud fernverwaltet werden.

Einfache und schnelle Installation

"Mit der zunehmenden Auslagerung von Diensten in die Cloud entwickelt sich die IT-Landschaft ständig weiter. Die Geräte und Anwendungen, die vor Ort vorgehalten werden, werden immer wichtiger. Dem tragen wir mit den neuen Xpress-Modellen Rechnung und ermöglichen die schnelle und kosteneffektive Bereitstellung einer sicheren IT-Infrastruktur an jedem beliebigen Standort, unabhängig von Platzbeschränkungen oder Umgebungsbedingungen", sagt Michel Arres, Vice President von Schneider Electric IT Business in Deutschland.

DIGITAL INNOVATION Award - bewerben Sie sich jetzt!

"Damit können datenintensive sowie latenz- und bandbreitenempfindliche Edge-Computing-Lasten sicher und mit der gleichen standardisierten Infrastruktur eingesetzt werden, die auch in einigen der größten und komplexesten Rechenzentren der Welt zu finden sind", verspricht Arres. (KEW)

Lesetipp: Das Rechenzentrum als latentes Risiko