Test

Notebook Asus K70 mit 17,3 Zoll-Display

Thomas Rau ist Ressortleiter Hardware bei der PC-WELT. Sein Spezialgebiet sind Notebooks: Seit 1998 testet er Business- und Consumer-Laptops sowie andere mobile Geräte für unsere Schwesterpublikation. Zu seinen Themenbereichen gehören außerdem WLAN und Netzwerke.

Ergonomie & Akkulaufzeit

Ergonomie

Das Display im Asus K70 gehört zu den besseren Bildschirmen bei Notebooks dieser Preisklasse: Es ist im Mittel über 200 cd/m2 hell und gibt Farben recht ordentlich wieder. Weniger gut gefielen uns der geringe Kontrast und die ungleichmäßige Ausleuchtung.
Ein Leisetreter ist das Asus K70 nicht: Wenn das Notebook unter Last steht, kann man den Lüfter mit 1,1 Sone deutlich hören - das stört aber nur in sehr ruhiger Umgebung. Nerviger ist eher der DVD-Brenner, der bei hohem Drehtempo - beispielsweise beim Installieren von Programmen - unangenehm laut war.

Akkulaufzeit

Besonders mobil muss das Asus K70 nicht sein - es ist für den Einsatz am Schreibtisch konzipiert: Asus verzichtet daher auf einen großen Akku. Dementsprechend hält das 3,3 Kilogramm schwere K70 nur 2,5 Stunden ohne Netzstrom durch.

Zur Startseite