Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Interview mit Vertriebsleiter Sylvain Rouri

OVH will Cloud-Angebote im Sommer in Deutschland bereitstellen

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Im vergangenen Jahr hat sich das hierzulande als Hoster bekannte französische Unternehmen OVH als Cloud-Anbieter neu aufgestellt und als europäische Alternative zu den US-Hyperscalern positioniert. ChannelPartner hat nachgefragt, wie es um die Umsetzung der ehrgeizigen Ziele bestellt ist.

OVH hat sein Portfolio im vergangenen Jahr in die vier neuen Kernbereiche OVHmarket, OVHspirit, OVHstack und OVHenterprise strukturiert (ChannelPartner.de berichtete). Damit möchte der französische Anbieter unterschiedlichen Kundentypen und deren Anforderungen besser gerecht werden. Nun soll auch das Partnerprogramm neu aufgestellt werden, um die Partner entsprechend ihrer Kunden und Kompetenzen in die vier Kernbereiche zu gliedern. Die Arbeit daran läuft noch. ChannelPartner.de befragte Sylvain Rouri, Chief Sales Officer bie OVH, dennoch zu den Plänen für das laufende Jahr, die Rolle der Partner in Deutschland und die bisher erzielten Fortschritte bei der Neupositionierung des Unternehmens.

"Unsere Cloud-Angebote OVHspirit, OVHstack, OVHenterprise und OVHmarket werden ab Sommer 2019 in Deutschland verfügbar sein", kündigt Sylvain Rouri, Chief Sales Officer bie OVH, gegenüber ChannelPartner.de an
"Unsere Cloud-Angebote OVHspirit, OVHstack, OVHenterprise und OVHmarket werden ab Sommer 2019 in Deutschland verfügbar sein", kündigt Sylvain Rouri, Chief Sales Officer bie OVH, gegenüber ChannelPartner.de an
Foto: OVH

ChannelPartner.de: Unser letzter Wissenstand war im Herbst 2018, dass OVH in Deutschland ungefähr 200 Partner hat. Wie haben sich die Zahlen seitdem entwickelt?

Sylvain Rouri: In Deutschland arbeiten wir im Cloud-Bereich mit mehr als 200 Partnern zusammen. Derzeit planen wir zudem unser neues Partnerprogramm, das in den nächsten Monaten ausgerollt wird. Hierfür werden wir einen Rekrutierungsprozess für neue Partner starten, beispielsweise aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und DevOps.

ChannelPartner.de: Wie hat sich in den vergangenen sechs Monaten die Vermarktung der Cloud-Angebote in Deutschland entwickelt? Nimmt das Geschäft Fahrt auf? Und gibt es inzwischen erste Referenzkunden für die Cloud-Angebote von OVH in Deutschland?

Rouri: Wir haben uns vor allem darauf konzentriert, unsere bestehende Partnerbasis zu pflegen und weiter zu entwickeln. Auch haben wir neue Projektmitarbeiter eingestellt und unser Angebot an Cloud-Services in Deutschland ausgebaut. So bieten wir unter anderem ein neues SDDC (Sofwtare-Defined Datacenter), neue GPU Instanzen in der Public Cloud sowie einen Managed Kubernetes Service an.

Lesetipp: OVH Summit 2018 - Aufruf zur Cloud-Revolution

Als Referenzkunden hierzulande möchten wir Villeroy & Boch hervorheben. Das Unternehmen aus dem Saarland hat seine gesamte Infrastruktur von On-Premise-Servern in eine dedizierte Cloud-Lösung von OVH migriert.

ChannelPartner.de: Zum OVH Summit in Paris wurde auch OVHmarket vorgestellt. Kommt das Angebot 2019 auch nach Deutschland? Werden dafür spezielle Partner gesucht?

Rouri: Unsere Cloud-Angebote OVHspirit, OVHstack, OVHenterprise und OVHmarket werden ab Sommer 2019 verfügbar sein. Um die Vorteile jedes Cloud-Angebots voll auszuschöpfen, können Unternehmen einen Multi-Cloud-Ansatz in Betracht ziehen. Hier kommt unseren Partnern eine wichtige Rolle als zuverlässiger Berater für die Unternehmensentscheider zu.

Wachsende Nachfrage nach Multi-Cloud-Lösungen

ChannelPartner.de: Sowohl AWS als auch Microsoft und zuletzt auch Google setzen verstärkt auf die Vermarktung über Partner. Was sind die wichtigsten Argumente, mit denen Sie Partner von OVH überzeugen wollen?

Rouri: Wir sehen eine wachsende Nachfrage nach Multi-Cloud-Lösungen. Daher möchten wir auch unsere Partner dabei unterstützen, mit ihren Cloud-Services neue und bestehende Kunden auf diesem Weg zu begleiten. Unseren Partnern stellen wir die Tools und Technologien zur Verfügung, mit denen sie ihre Angebote differenzieren und Gewinn erzielen können.

Lesetipp: OVH - der Cloud-Anbieter aus Frankreich

Eine Zusammenarbeit mit OVH ist für Partner der ideale Weg, um an diesem schnell wachsenden Markt teilzunehmen und erfolgreich zu sein. Indem sie unsere Produkt-Universen OVHenterprise und OVHstack in ihr Portfolio aufnehmen, können sich unsere Partner mit ihren Cloud-Services am Markt abheben.

Unser Programm umfasst zudem eine Partnerschaft, die "smart" ist - wobei sich "smart" bei usn aus den Anfangsbuchstaben der englischen Wörter Simple, Multilocal, Accessible, Reversible und Transparent zusammensetzt.

  • Einfach (engl. simple), weil Sicherheit, Wartung und Updates von OVH unterstützt werden. So können sich unsere Partner voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

  • Multilokal: Wir sind weltweit vertreten und respektieren stets die Datensicherheit sowie lokale Gesetzgebung.

  • Erschwinglich: OVH bietet ein breites Angebot zu wettbewerbsfähigen und transparenten Preisen. So können unsere Partner ihren eigenen Mehrwert schaffen.

  • Reversibel: Unsere Lösungen basieren auf offenen Standards und stellen somit die Reversibilität und Interoperabilität sicher. Unseren Partnern steht es folglich frei, den Anbieter zu wechseln.

  • Transparent: OVH informiert transparent über Preismodelle und Störungen. Das unterstützt den Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen unseren Partnern und ihren Kunden.

Cloud-Lösungen für Machine Learning und Deep Learning

ChannelPartner.de: Die Angebote von AWS, Microsoft und Google sind vor allem auch wegen der dort buchbaren Services, etwa für Maschinenlernen, Künstliche Intelligenz oder Spracherkennung für Unternehmen interessant. Kann OVH diesbezüglich mithalten?

Rouri: Unsere Partner unterstützen wir durch leistungsstarke und flexible Cloud-Infrastrukturen, die sie an ihre Software anpassen können. Darüber hinaus bieten wir schlüsselfertige Lösungen für Machine Learning und Deep Learning an. Dies sind speziell konzipierte Cloud-Infrastrukturen auf Basis von Grafikprozessoren (GPUs), die die hierfür erforderliche enorm hohe Rechenleistung bewältigen können.

Zudem bieten wir eine breite Palette an dedizierten und virtuellen Servern, die entwickelt wurden, um selbst die ressourcenintensivsten Rechenprozesse zu unterstützen. Systran beispielsweise, ein Anbieter von Übersetzungssoftware, arbeitet an einem neuen Tool, das mit neuronalen Netzen und einer bislang beispiellosen Verarbeitungskapazität arbeitet und über die GPU-Server von OVH und Nvidia bereitgestellt wird.

ChannelPartner.de: Was ist im weiteren Verlauf des Jahres 2019 an Aktivitäten im Channel geplant?

Rouri: Wir haben bereits einen Trainingsplan für Partner namens OVH Partner Academies gestartet. Dort können Partner mehr über das Cloud-Portfolio von OVH, etwa unsere Private- und Public-Cloud-Lösungen, den Managed Kubernetes Service oder das Big-Data-Angebot erfahren und sich in den entsprechenden Bereichen akkreditieren lassen.

Lesetipp: Google bläst zur Jagd auf AWS und Microsoft

Diese Trainings werden ab Mai auch in Deutschland angeboten. Zusätzlich wollen wir unser Wachstum in Deutschland mit einer Reihe an On- und Offline-Veranstaltungen stärken, bei denen wir eng mit unseren Partnern zusammenarbeiten werden, um noch näher an neue Endkunden zu rücken. Darüber hinaus werden wir von 23. bis 29. März auf dem CloudFest in Rust präsent sein. Wir laden unsere Partner ein, sich auf der weltweit renommierten Cloud-Konferenz mit unseren Experten zum Austausch zu treffen.