Für den groben Einsatz

Ruggedized Notebooks, Tablets und Smartphones

Dr. Harald Karcher ist freier Autor in München. Er testet mobile Geräte vom Handy bis zum Laptop und mobile Netze von WLAN bis zu LTE.

Zubehör und Service-Umfang

Für Business-Tablets gibt es oft eine Palette an Zubehör, etwa diese Handschlaufe für das Panasonic Toughpad JT-B1 Tablet.
Für Business-Tablets gibt es oft eine Palette an Zubehör, etwa diese Handschlaufe für das Panasonic Toughpad JT-B1 Tablet.
Foto: Panasonic

Im Gegensatz zu den Anbietern normaler Business-Tablets verweisen die Lieferanten von Ruggedized-Tablets proaktiv auf ihren umfangreichen Geräte-Service: So erläutert etwa Alexander Honigmann von Motorola Solutions: "Aus unserer Sicht spielt für den sicheren und zuverlässigen Einsatz von Tablets auch die Service-Abdeckung eine wichtige Rolle, um eine lückenlose Verfügbarkeit zu gewährleisten. So bieten wir unseren Kunden mit dem ‚Service from the Start‘-Paket einen umfassenden Support für Tablets. Der Service greift auch bei herkömmlicher Abnutzung und versehentlichen Schäden an Innen- und Außenkomponenten und reduziert unvorhergesehene Reparaturkosten deutlich. Außerdem garantieren wir unseren Kunden auch eine Serviceabdeckung von mindestens drei Jahren, nachdem ein Gerät abgekündigt wurde. Mit unserem umfassenden Serviceangebot bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, die Gesamtbetriebskosten von Anfang an vollständig zu kalkulieren". Hier gibt es also sogar "Ab-Kündigungen" - so viel proaktive Transparenz bekommt man von den normalen Mobile-Geräte-Anbietern eher selten.

Auch Panasonic achtet laut Marco Rach "…auf eine nachhaltige und Service-freundliche Konstruktion der Geräte, die im Gegensatz zu herkömmlichen Consumer Electronics Tablets mit vom Nutzer bzw. der Unternehmens-IT austauschbaren Akkus versehen sind. Darüber hinaus bieten wir für unsere Geräte auch einen 96-Stunden-Reparatur-Service, d.h. die Nutzer müssen für den seltenen Fall, dass trotz der Robustheit einmal ein Defekt eines einfachen Bauteils vorkommt, nicht gleich das komplette Gerät ersetzen, wie dies heutzutage bei CE-Tablets üblich ist".

Unsere "Kunden erwarten zudem ein sinnvolles Portfolio an Zubehör wie Batterien, Docking Stations, Portreplikatoren und Taschen", ergänzt Michael Melzig von Fujitsu. Noch etwas nachhaltiger klingt dieser Aspekt bei Marco Rach von Panasonic: "Über die reine Hardware hinaus bieten wir über mehrere Modellgenerationen passende Zubehörartikel. Der Kunde muss dadurch bei Hardware-Neuanschaffung nicht jeweils auch das komplette Zubehörpaket neu beschaffen".