Sagem stellt drei Bluetooth-Headsets vor

28.07.2006
Sagem hat zwei Bluetooth-Headsets und eine Freisprecheinrichtung vorgestellt. Sie werden vorerst in UK erscheinen.

Der Zubehörmarkt wird für die Hersteller immer wichtiger. Nachdem die Geräte in ihren technischer Fähigkeiten stetig wachsen und dem User permanent neue Möglichkeiten offenbaren, was er mit seinem mobilen Endgerät anstellen kann, wächst gleichzeitig das Verlangen nach dem passenden Zubehör, um die Funktionen ausreichend nutzen zu können.

Sagem hat deshalb zwei Bluetooth-Headsets sowie eine neue Freisprecheinrichtung vorgestellt, die ebenfalls über Bluetooth angesteuert werden kann. Das CK1 findet seinen Einsatz somit in vielen Bereichen: Sei es das Auto oder im Büro. Durch seine rutschfeste Unterseite kann es nahezu überall aufgestellt werden und bedarf keiner zusätzlichen Installation. Das Gerät ist laut Hersteller mit BT-Handsets (v1.2) aller Hersteller kompatibel. Die Standby-Zeit liegt bei etwa zehn Tagen, die maximale Gesprächseit wird mit 15 Stunden angegeben. Nur die Maße sind nicht wirklich handlich: Mit 136x61x29 mm und einem Gewicht von 140 g markiert es zumindest in optischer Hinsicht sein Revier.

Mit dem H2 muss sich der Nutzer nicht so abmühen. Mit seinen 58x20x24 mm und 18 g ist es wesentlich kleiner und leichter, dafür handelt es sich hier auch um ein gewöhnliches Bluetooth-Headset. Das Gerät soll laut Hersteller sowohl im linken wie auch im rechten Ohr getragen werden können; es darf zumindest angenommen werden, dass darunter der Tragekomfort zu leiden hat. Die Standby-Zeit wird hier mit 300 Stunden angegeben, mit dem H2 sind bis zu zehn Stunden Sprechzeit möglich.