Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

msg systems mit Uniserv

Systemhaus setzt auf Datenqualität

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Nach einem Pilotprojekt bei einem Kunden aus der Logistikbranche hat Softwarehersteller Uniserv seine Partnerschaft mit msg systems verstärkt.

Die Zusammenarbeit zwischen Deutschlands achtgrößtem Systemhaus msg und dem Softwarehersteller Uniserv begann im Rahmen eines gemeinsamen Projekts bei einem Kunden aus der Logistikbranche. Nun erhielt die Partnerschaft einen offiziellen Anstrich.

Axel Schmale, Account Manager DQ Sales bei Uniserv: "Wir beschlossen, die mit msg begonnene Partnerschaft zu formalisieren."
Axel Schmale, Account Manager DQ Sales bei Uniserv: "Wir beschlossen, die mit msg begonnene Partnerschaft zu formalisieren."
Foto: Uniserv

Die Herausforderung des IT-Projekts bei dem Logistikunternehmen bestand darin, verteilte Systeme in einer zentralen Datenbank zu konsolidieren. Zudem sollten die auf diese Weise konsolidierten Daten Anwendern in unterschiedlichen Abteilungen (Vertrieb, Produktion und Kundenservice) zur Verfügung gestellt werden.

Um dieses Problem zu lösen, entwickelten Uniserv und msg ein so genanntes Master-Datenmanagement-System. Dieses MDM basiert auf einer Service orientierten Architektur (SOA), um Geschäftspartnerdaten aus verschiedenen Quellen zusammenzutragen. Für die Qualität der Daten sorgen die kundenindividuell von msg und Uniserv gemeinsam entwickelten Geschäftsregeln - insgesamt mehr als 100 an der Zahl!

Christiana Klingenberg, Lead Business Consultant MDM bei msg systems: "Wir können ruhigen Gewissens Uniservs Lösungen empfehlen."
Christiana Klingenberg, Lead Business Consultant MDM bei msg systems: "Wir können ruhigen Gewissens Uniservs Lösungen empfehlen."
Foto: msg

Diese Geschäftsregeln geben beispielsweise vor, ob eine postalische Adresse korrekt und aktuell ist oder ob irgendwelche Geschäftspartnerdaten inkonsistent sind. Übrigens, Schnittstellen sorgen dafür, dass externe Geschäftspartner ihre eigenen Stammdaten in dem Master-Datenmanagement-System (MDM) des Kunden selbst im Self-Service-Modus stets auf dem aktuellsten Stand halten können. Das sorgt für höhere Datenqualität. Selbstredend ist es möglich, das MDM-System mit einer CRM-Datenbank zu koppeln.

Guido Göbel, Abteilungsleiter MDM bei msg systems, begrüßt ausdrücklich die engere Zusammenarbeit mit Uniserv: "In den letzten Jahren setzten wir stärker auf Datenqualität (DQ) und Kundenstammdaten und waren daher wir auf der Suche nach einem geeigneten Softwareanbieter auf diesem Gebiet. In Uniserv haben wir einen solchen gefunden".

Christiana Klingenberg, Lead Business Consultant MDM bei msg systems, ergänzt: "Die Wahl fiel auf Uniserv, weil wir um die Qualität der Software und ihrer Verarbeitungsergebnisse wissen. Aufgrund der langen Erfahrung des Unternehmens in den Bereichen Datenqualität und Kundendatenmanagement wissen wir unsere Kunden in guten Händen - und können ruhigen Gewissens Uniservs Lösungen empfehlen."

Guido Göbel, Abteilungsleiter MDM bei msg systems: "In Uniserv haben wir einen geeigneten Softwareanbieter in den Bereichen Datenqualität und Kundendatenmanagement gefunden."
Guido Göbel, Abteilungsleiter MDM bei msg systems: "In Uniserv haben wir einen geeigneten Softwareanbieter in den Bereichen Datenqualität und Kundendatenmanagement gefunden."
Foto: msg

Axel Schmale, Account Manager DQ Sales bei Uniserv, zieht ebenfalls ein positives Fazit aus der Kooperation mit msg: "Die Nachfrage nach einer ganzheitlichen Kundendatenmanagement-Strategie steigt, und zwar nicht nur im Bereich Logistik, sondern branchenübergreifend. Daher haben wir beschlossen, die mit msg begonnene Partnerschaft zu formalisieren und das gemeinsam erarbeitete Rundumpaket allen Kunden zur Verfügung zu stellen."

Lesetipp: Die Top 25 Systemhäuser in Deutschland 2018

"Etwa jedes zweite Unternehmen ist unzufrieden mit seinem Kundendatenmanagement" zitiert Matthias Förg, Head of Sales DQ-Solutions bei Uniserv, aus einer eigenen Studie, bei der von Dezember 2017 bis Februar 2018 insgesamt 143 Fach- und Führungskräfte aus deutschen Unternehmen aller Branchen und Größen zum Thema Datenmanagement befragt wurden. "Oftmals sind nicht nur die Datenbestände mangelhaft, es fehlt den Unternehmen auch an einer Strategie, wie sie das Thema Datenmanagement anpacken sollen. Denn die beste Software nützt nichts, wenn sie nicht richtig eingesetzt wird und demnach nicht mit den Unternehmensprozessen harmoniert. Daher haben wir die Zusammenarbeit mit dem Beratungshaus msg systems forciert."

Matthias Förg, Head of Sales DQ-Solutions bei Uniserv: "Wir haben die Zusammenarbeit mit dem Beratungshaus msg systems forciert."
Matthias Förg, Head of Sales DQ-Solutions bei Uniserv: "Wir haben die Zusammenarbeit mit dem Beratungshaus msg systems forciert."
Foto: Uniserv