Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

2018er Ranking der größten IT-Dienstleister

Die Top 25 Systemhäuser in Deutschland 2018

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Zum ersten Mal schafften gleich vier Systemhäuser die Umsatzmilliarde in Deutschland. Um unter die Top-20 zu gelangen, ist schon fast eine Viertelmilliarde Euro Umsatz nötig.

Wir feiern ein kleines Jubiläum: Bereits zum 20ten Mal fragten wir die größten Systemhäuser in Deutschland nach den von ihnen erzielten Umsätzen, der momentanen Mitarbeiterzahl und der aktuellen Geschäftsausrichtung. Ferner wollten wir von ihnen wissen, was als Nächstes bei ihnen ansteht, welche Projekte in Zukunft angegangen werden und welche Herausforderungen dabei zu bewältigen sind.

Die Ergebnisse des ChannelKompass wurden auf dem diesjährigen Systemhauskongress "CHANCEN" am 27. September 2018 in Düsseldorf vorgestellt.
Die Ergebnisse des ChannelKompass wurden auf dem diesjährigen Systemhauskongress "CHANCEN" am 27. September 2018 in Düsseldorf vorgestellt.
Foto: Foto Vogt

Die Ergebnisse dieser Umfrage wurden auf dem diesjährigen Systemhauskongress "CHANCEN" am 27. September 2018 in Düsseldorf vorgestellt. Der komplette Berichtsband (ChannelKompass 2018) ist in unserem Online-Shop erhältlich sein.

Hier veröffentlichen wir aber schon Mal die Rangliste der größten Systemhäuser in Deutschland! Und gab es denn 2018 große Veränderungen im Vergleich zu 2017? Im Groben nicht, en detail entdeckt man aber spannende Entwicklungen. So war schon fast eine Viertelmilliarde Euro Umsatz nötig, um unter die Top-20 zu gelangen, und mindestens eine halbe Milliarde, um in die Top-10 vorzustoßen.

Die Rangliste

Bechtle bleibt auch 2018 Deutschlands größtes konzernunabhängiges Systemhaus - mit einem Inlandsumsatz von über 2,5 Milliarden Euro. Computacenter kratzt schon an der Zwei-Milliarden-Euro-Umsatz-Marke in Deutschland, während die Cancom SE zum ersten Mal in ihrer Geschichte mehr als 1.000 Millionen Euro in Deutschland umsetzt. Diese drei Top-Systemhäuser in Deutschland konnten im Vorjahr ihre Erlöse um jeweils rund 15 Prozent erhöhen. Einige kleinere Häuser lagen mit Zuwachsrate sogar noch darüber. Sogar die Telekom-Tochter T-Systems konnte trotz ihrer internen Anstrengungen im Zuge der Neupositionierung und Umstrukturierung 2017 zumindest in Deutschland zulegen - und das um mehr als 20 Prozent! Damit ist eindeutig belegt, dass der IT-Dienstleistungsmarkt in Deutschland boomt wie schon lange nicht mehr.

Und sogar diese vier Milliarden-Schiffe an der Spitze unseres Systemhaus-Rankings decken den ITK-Markt nur zu einem Bruchteil, nämlich nur zu etwa acht Prozent ab. Der Branchenverband Bitkom schätzt das Gesamtvolumen des deutschen ITK-Markts im Jahre 2017 auf etwa 85,8 Milliarden Euro. Analysten von Lünendonk haben die großen deutschen IT-Dienstleister ebenfalls zu ihren Geschäftsaussichten für das kommende Jahr befragt.

Top 25 Systemhäsuer Deutschlands 2018

Rang

Name

Inlandsumsatz 2017 (in Mio. €)

Inlandsumsatz 2016 (in Mio. €)

1

Bechtle AG

2.513,4

2.171,7

2

Computacenter AG & Co. OHG

1.965,0

1.700,0

3

T-Systems International GmbH 2)

1.400,0

1.150,0

4

Cancom SE

1.047,9

914,2

5

Comparex AG 1)

854,3

713,0

6

NTT Data Deutschland GmbH 2)

702,2

649,9

7

Atos IT Solutions and Services GmbH 2)

640,0

620,0

8

msg systems AG 2)

621,0

566,7

9

SVA System Vertrieb Alexander GmbH

550,0

403,0

10

Axians IT Solutions GmbH

518,0

520,0

11

Dimension Data Germany AG & Co. KG 1)

483,0

448,0

12

Allgeier SE

435,0

370,0

13

Infosys Ltd. 2)

390,0

330,0

14

Arvato Systems GmbH 2)

312,9

379,5

15

Ratiodata GmbH

265,0

250,0

16

adesso AG 2)

260,0

215,1

17

All for One Steeb AG

257,2

227,2

18

Controlware GmbH

253,0

244,0

19

ESG Elektroniksystem- und Logisitik GmbH 2)

246,9

220,0

20

Datagroup SE

223,1

175,0

21

Materna GmbH 2)

218,0

189,5

22

Logicalis GmbH

186,0

169,0

23

ACP Holding Deutschland GmbH

180,0

175,0

24

Profi Engineering Systems AG

163,0

146,0

25

MR Datentechnik Vertriebs- und Service GmbH

159,0

148,0

Geschäftsjahr weicht zum Teil vom Kalenderjahr ab
1) Schätzungen von ChannelPartner
2) Laut Lünendonk-Listen 2018
keine Management-Beratung und Wirtschaftsprüfung, also ohne Accenture, Capgemini, Deloitte, EY, KPMG, Roland Berger und PwC

Treiber für das Wachstum des IT-Beratungsmarktes erwiesen sich demnach vor allem Projekte zur Digitalisierung der Fachprozesse, beispielsweise durch Automatisierung und Verlagerung in die Cloud. Zunehmend wird aber auch Einsatz von Machine Learning und Robotics nachgefragt. Außerdem werden die von Lünendonk befragten IT-Dienstleister von ihren Kunden zur Umsetzung derer Digitalisierungsstrategien und zur Integration der digitalen Lösungen in ihre IT-Systeme beauftragt. Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse, Programmierung der richtigen Schnittstellen und die Anbindung der IT-Security-Systeme sind laut Lünendonk weitere zentrale Herausforderungen bei den Kunden. Hierfür benötigen sie die Unterstützung seitens der Systemhäuser, IT-Berater und sonstiger Dienstleister.

ChannelKompass 2018

Wir haben Deutschlands größte Systemhäuser aber nicht nur nach ihren Umsätzen und Mitarbeiterzahlen gefragt, sondern wollten von ihnen auch wissen, welche Sorgen und Nöte sie momentan quälen, welche Herausforderungen ihnen noch bevorstehen und wie sie sich geschäftlich in den kommenden zwölf Monaten aufstellen wollen.

Siehe auch: Impressionen vom CHANCEN-Kongress 2018

Der ChannelKompass 2018 liefert auch Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Wie laufen die ersten Digitalisierungsprojekte bei Kunden an?

  • Wie gestaltet sich die Business-Transformation weg vom transaktionalen Geschäft hin zu Managed Services?

  • Welche Cloud-Dienste fragen Kunden am meisten nach?

  • Mit welchen Maßnahmen können Systemhäuser dem immer dringender werdenden Fachkräftemangel begegnen?

  • Welche heutigen Megatrends (AI, Digitalisierung, Automatisierung, Machine Learning, Big Data Analytics etc.) werden morgen signifikant zum Business beitragen