Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mehr Präsenz im europäischen Markt

Thomas Hellweg ist neuer DACH-Geschäftsführer von TmaxSoft

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der koreanischen Lösungsanbieter für Cloud-, IT-Infrastruktur- und Mainframe Legacy-Modernisierung hat in Europa Großes vor.

Im Zuge seiner globalen Expansion, mit neuen Geschäftsstellen in Frankreich, Spanien sowie in München, wurde Thomas Hellweg zum Vice President und Managing Director der für TmaxSoft strategisch wichtigen DACH-Region ernannt. Hellweg soll den zentraleuropäischen Markt über den Aufbau eines VAR-Channels erschließen und das globale Wachstum vorantreiben.

Thomas Hellweg, VP und neuer Geschäftsführer für DACH und Luxemburg bei der TmaxSoft, sieht die Chancen für den Einstieg in den DACH-Markt positiv.
Thomas Hellweg, VP und neuer Geschäftsführer für DACH und Luxemburg bei der TmaxSoft, sieht die Chancen für den Einstieg in den DACH-Markt positiv.
Foto: TmaxSoft

Mit Hellweg verpflichtete TmaxSoft einen Country Manager mit nahezu 25 Jahren Vertriebs- und Managementerfahrung bei Unternehmen wie Oracle, IBM, Insight Technology und Microsoft. Seine Management-Karriere begann er bei der Dressler GmbH, heute Mensch und Maschine, wo er sechs Jahre als Geschäftsführer wirkte.

Bei TmaxSoft verantwortet Hellweg die künftige Marktentwicklung des Unternehmens in DACH und Luxemburg. Er soll zusammen mit dem ebenfalls neu an Bord gekommenen Vertriebsleiter Markus Stadler das Unternehmen als Hardware-unabhängigen Innovator zur Modernisierung unternehmensweiter Cloud-, IT-Infrastrukturen und Mainframe Legacy-Systeme im Markt positionieren. Dazu soll ein homogenes Vertriebsnetz mit qualifizierten Value Added Reseller-Partnern entstehen.

Thomas Hellweg, VP und neuer Geschäftsführer für DACH und Luxemburg: "Mit innovativer, offener und zukunftsfähiger Technologe, einem vergleichsweise sehr einfachen RDBMS-Lizenzmodell sowie einem mehr als konkurrenzfähigen Preis-Leistungsverhältnis wird TmaxSoft die arrivierten Hersteller in diesen Segmenten herausfordern. Ich freue mich darauf, zusammen mit Markus Stadler die Unternehmen in unserem Markt von den technologischen und wirtschaftlichen TmaxSoft-Vorteilen zu begeistern."

Markus Stadler ist nun Vertriebsleiter bei TmaxSoft

TmaxSofts neuer Vertriebsleiter, Markus Stadler, ist seit 1996 als Sales-Profi in der ITK-Branche aktiv.
TmaxSofts neuer Vertriebsleiter, Markus Stadler, ist seit 1996 als Sales-Profi in der ITK-Branche aktiv.
Foto: TmaxSoft

TmaxSofts neuer Vertriebsleiter Markus Stadler war zuvor bei IBM, SAS Institute und zuletzt bei Adobe für das Key Account Management großer Unternehmen der Finanz- und Automobilindustrie verantwortlich. Stadler ist eigentlich Diplom-Physiker, hat sich aber recht früh für eine Karriere im Vertrieb entschieden.

Für Joshua Yulish, CEO von TmaxSoft, sind die neuen Geschäftsstellen von besonderer strategischer Bedeutung: "Wir haben uns bewusst für erfahrene Manager-Persönlichkeiten entschieden, die in der Lage sind, die Geschäftsentwicklung und den Vertriebserfolg in ihren jeweiligen Regionen maßgeblich voranzubringen. Unsere neuen Country Manager werden TmaxSoft dabei unterstützen, den technologischen Status Quo zu durchbrechen und unsere Lösungen als hoch funktionelle, anwenderfreundliche und kostengünstige Alternative erfolgreich in ihren Märkten zu positionieren", so Yulish. (KEW)