Fürs Cloud Computing

VMware erleichtert Partnern die Zertifizierung

09.08.2010
VMware erweitert das eigene Channel-Programm um eine neue Partner-Zertifizierungs-Stufe.

VMware erweitert das eigene Channel-Programm um eine neue Partner-Zertifizierungs-Stufe. Mit dem "VMware Certified Advanced Professional"-Status (VCAP) adressiert der Virtualisierungsmarktführer hauptsächliche Vertriebspartner mit Cloud Computing-Erfahrung.

Hier kann sich für die Prüfung zum VCAP-DCA anmelden
Hier kann sich für die Prüfung zum VCAP-DCA anmelden
Foto: Ronald Wiltscheck

Ihnen möchte VMware erweiterte Ausbildungsmöglichkeiten anbieten, damit diese Reseller den steigenden Ansprüchen der Kunden an Cloud-Computing-Landschaften Rechnung tragen und dabei selbstredend VMware-Lösungen einsetzen. Erolgreich geschult sollen die VCAP-Partner ihren Kunden IT-as-a-Service (ITaaS) aus einer Hand anbieten.

Die Ausbildung zum VMware Certified Advanced Professional baut auf der Zertifizierung zum VMware Certified Professional (VCP) und kann im Erfolgsfall dem Partner den Weg zum begehrte VCDX-Status (VMware Certified Design Expert) weisen. Derzeit gibt es nur ganz wenige VMware-Partner in ganz Europa, der diese hohe Auszeichnung von MWare erhalten haben, unter anderem ACP und Bechtle.

Weltweit gibt es derzeit über 50.000 VMware Certified Professionals davon 1.754 im deutschsprachigen Raum DACH, aber lediglich 50 Träger des VCDX-Zertifikates, bis auf wenige Ausnahmen sind es in Europa ausschließlich VMware-Mitarbeiter selbst. Mit Einführung des VCAP-Zwischenschrittes möchte VMware eigenen Partnern die Hürden zum Erreichen der VCDX-Zertifizierung ein wenig senken.