Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Marken-Quiz

Warum heißt LG eigentlich LG?

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Fragen Sie sich auch manchmal, wo die Ursprünge von Firmennamen liegen? Oft verbergen sich spannende Geschichten hinter den Namen der Unternehmen, mit denen wir tagtäglich zu tun haben.
Raten Sie mit! Warum heißt LG eigentlich LG?
Raten Sie mit! Warum heißt LG eigentlich LG?
Foto: LG

Die Herkunft von Firmen- und Markennamen haben oft eine interessante Geschichte. Wir haben für Sie Beispiele gesucht. Jede Woche gibt es nun einen Firmennamen zum Mitraten. Heute wollen wir von Ihnen wissen, warum LG eigentlich LG heißt. Wir geben Ihnen drei Erklärungen, wie es zu dem Namen des Elektronikkonzerns kam:

  1. LG sind die Initialen des Firmengründers Larry Goldsmith. Goldsmith betrieb in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts eine Werkstatt zur Reparatur von Landwirtschaftsmaschinen und Elektrogeneratoren in Troutdale am Sandy River, heute ein Vorort von Portland / Oregon. Goldsmith galt als Tüftler. Er ließ sich eine spezielle Schaufelform in Generatoren für Wasserkraftwerke patentieren. Sie ist heute noch als LG-Turbine in vielen kleineren Flusskraftwerken gebräuchlich. Als am benachbarten Columbia River 1934 ein Wasserkraftwerk gebaut wurde, konnte Goldsmith erstmals die Leistungsfähigkeit seiner Turbine unter Beweis stellen und legte damit den Grundstein zu einem der weltweit größten Mischkonzerne. 1956 wurde dann die Tochter LG Electronics gegründet. Goldsmith starb 1962 kinderlos, der Konzern blieb aber als Corporation bestehen.

  2. LG ist die Abkürzung für "Light Group". Die taiwanischen Glühbirnenhersteller Light Bulp Inc. und Electric Light Inc., beide mit Sitz in Taipeh, fusionierten 1963 zur Light Group Inc. Electric Light produzierte schon vor dem Zusammenschluss Röhren für Fernseh- und Radiogeräte. 1971 brachte LG dann mit dem TVC01 sein erstes eigenes Farbfernsehgerät auf den Markt. 1982 bekam der Firmenname dann noch den Zusatz "Electronics". Die Internet-Domaine lautete daher www.lge.com. Durch eine der kostspieligsten Domain-Käufe der Internet-Geschichte konnte LG schließlich die Domain www.lg.com vom Chemiekonzern Lockwood Greene erwerben.

  3. LG wurde 1947 von In-hwoi Koo im koreanischen Seoul gegründet. Die Firma hieß ursprünglich Lucky Chemical Industrial Co. Und produzierte den Kosmetikartikel "Lucky Cream". Koo wollte für die Creme eine passende Plastikverpackung herstellen und begann daher auch mit der Produktion von Kunststoff. Bald darauf produzierte Koo auch Kämme, Zahnbürsten und Becher. 1957 kam ihm beim Radiohören im eigenen Betrieb die Idee, selbst ein Radio herzustellen. 1958 wurde so Goldstar zur Produktion von Radios gegründet. Zwischenzeitlich hieß die Firma Lucky Goldstar, auf die die heutige Abkürzung LG zurückgeht.

Raten Sie mit! Die Lösung finden Sie auf der folgenden Seite.