Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kabel-TV auf WLAN-Geräten

WLAN-Repeater von AVM im Test

Dr. Harald Karcher ist freier Autor in München. Er testet mobile Geräte vom Handy bis zum Laptop und mobile Netze von WLAN bis zu LTE.
Der AVM FritzWLAN Repeater DVB-C erweitert die Reichweite eines WLAN-Funknetzwerkes und speist gleichzeitig ein Kabel-TV-Signal in das lokale LAN oder WLAN ein. In unserem Test haben wir das DVB-C-Streaming auf mobile und stationäre Geräte ausführlich geprüft.

Die Verschmelzung eines Kabel-TV-Tuners mit einem WLAN-Repeater bringt digitales Kabelfernsehen auf alle WLAN-Surf-Geräte. Wir haben das Wireless-Kabel-TV von AVM an einem TV-Anschluss von Kabel Deutschland getestet: Auf Smartphones, Tablets, Laptops und auf einem Desktop-PC sowie unter Windows, Apple iOS und Google Android.

Dem AVM Fritz!WLAN Repeater DVB-C liegt eine pfiffige Produkt-Idee zugrunde: Erstens vergrößert er die Reichweite eines WLAN-11a/b/g/n/ac-Funknetzwerkes. Zweitens kann er das TV-Signal eines Kabel-Fernseh-Anschlusses (DVB-C) in das lokale Netzwerk einspeisen - und zwar per LAN-Kabel, per WLAN-Funk oder über beide Trägermedien gleichzeitig.

Da die WLAN-Repeater-Funktionalität fast identisch zum AVM Fritz!WLAN Repeater 1750E ist verzichten wir hier auf einen Test des reinen WLAN-11ac-Repeaters. In diesem Beitrag konzentrieren wir uns deshalb nur auf das DVB-C-Streaming.

DVB-C steht übrigens für Digital Video Broadcasting - Cable, also digitales Kabelfernsehen. Neben dem digitalen Fernsehen wird oft auch der digitale Hörfunk auf dem Koaxial-Kabel übertragen. Die früher noch gesonderte Radio-Buchse neben der TV-Buchse wird zunehmend überflüssig, weil digitales Radio auf die TV-Buchse verlegt wurde.

Der reine WLAN-11ac-Repeater von AVM kostet 89 Euro UVP. Der kombinierte DVB-C-und-WLAN-11ac-Repeater liegt bei 99 Euro UVP.

Äußerlich unterscheidet sich der Fernseh-fähige Bruder durch eine zusätzliche Antennenbuchse, in die das digitale Video-Signal von der Kabel-TV-Dose zugeführt wird. Innerlich hat der funktions-reichere DVB-C-to-WLAN-Repeater vor allem einen DVB-C-Twin-Tuner verbaut, der zwei verschiedene, unverschlüsselte TV-Programme gleichzeitig empfangen und in das lokale Netzwerk streamen kann.

Wer also drahtloses Kabel-TV (samt Digital-Radio) in allen Winkeln seiner Wohnung oder seines Büros auf mehreren WLAN-Surfgeräten unter Apple iOS, Google Android oder Microsoft Windows genießen will, bekommt für 99 Euro einen leistungsfähigen 11ac-WLAN-Repeater und zusätzlich ein Bündel an TV-Streaming-Optionen.