Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 24.05.2000

  • Spoerle Electronic expandiert nach Osten

    ERFURT – Spoerle Electronic, Zentraleuropas größter Distributor für Bauelemente, eröffnete in Erfurt seine zweite Niederlassung in Deutschland. Die Zentrale verbleibt im hessischen Dreieich. Spoerle ist Mitglied der weltweit agierenden Arrow Group, einer der umsatzstärksten Distributionsgruppen für elektronische Bauteile. (rw) …mehr

  • Dicom bleibt in der Gewinnzone

    MüNCHEN − Der Schweizer DMS−Spezialist Dicom Group gibt für das dritte Quartal (Ende 31. März) des Geschäftsjahres 1999/2000 neue Rekordzahlen bekannt. Demnach ist der Umsatz in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19 Prozent auf 112,6 Millionen Euro angewachsen. Gleichzeitig stieg das Vorsteuerergebnis um 59 Prozent auf fast 2,9 Millionen Euro.Den größten Anteil an dem Betriebsergebnis hatte das Kerngeschäft mit dem Dokumenten−Management−System, das Dicom in ED2C (Electronic Data and Document Capture) umgetauft hat. Sicherheitslösungen für das Internet bilden ein neues Standbein. Weitere Umsatzsteigerungen von sechs Prozent brachte die Akquisition von Kofax, einem amerikanischen Anbieter von Datenerfassungssystemen. Das Verlustgeschäft "Local Government Solutions" übernahm dagegen für 3,5 Millionen Euro das eigene Management. (kh) …mehr

  • Werbebanner halten vom Online-Kauf ab

    MüNCHEN − Internet−Surfer, die auf Werbebanner klicken, kaufen seltener online ein als User, die sich die Online−Reklamen bloß anschauen. Zu diesem erstaunlichen Ergebnis kommt eine Untersuchung des Marketing−Unternehmens Engage Ad−Knowledge. Demnach bestellen klickenthaltsame Surfer zu 33 Prozent mehr Waren online als solche, die fleißig auf die bunten Werbeflächen klicken. In der Untersuchung wurden über 4.000 US−Webauftritte mit Werbeinhalten berücksichtigt. Das Unternehmen rät daher, die Bezahlung von Werbung nach Klickraten zu überdenken. (akl) …mehr

  • AMD trennt sich vom Standbein Kommunikationsprodukte

    MüNCHEN - Prozessorhersteller AMD hat für 375 Millionen Dollar 90 Prozent der Anteile seiner eigenen Communications Products Division (CPD) an das Investment-Unternehmen Francisco Partners verkauft. Mit 160 Mitarbeitern hat CPD im letzten Jahr 168 Millionen Dollar umgesetzt und kam im ersten Quartal 2000 auf ein Ergebnis von 59,6 Millionen Dollar. (kh) …mehr

  • J.D.Edwards entlässt 800 Mitarbeiter

    LANGEN – Der texanische SAP−Konkurrent J.D.Edwards bekommt seine Kostenstruktur nicht mehr in Griff. Trotz eines 20prozentigen Zuwachses an Lizenzeinnahmen im vergangenen halben Jahr entlässt Firmenchef Edward McVaney weltweit 800 Mitarbeiter, das sind rund 13 Prozent der gesamten Belegschaft. Von dieser "Umstrukturierung" besonders stark betroffen sind die Niederlassungen in Deutschland und Japan. So musste auch der deutsche Geschäftsführer Klaus−Peter Franz bereits Anfang dieser Woche gehen, seine Nachfolge übernahm der bisherige Director Business Unit Schweiz, Peter F. Landolt. Das zweite Quartal (30. April) des laufenden Geschäftsjahres wird J.D.Edwards voraussichtlich mit einem Verlust von 20 bis 25 Millionen Dollar abschließen, der Umsatz wird bei etwa 225 bis 235 Millionen Dollar stagnieren. Die Aktie des Unternehmens fiel seit Februar um 70 Prozent. (rw) …mehr

  • Think 3 und Metastream vereinbaren CAD-Partnerschaft

    MüNCHEN − Die Startup−Company Think 3 hat mit der Metacreations−Tochter Metastream eine CAD−Partnerschaft vereinbart. Sie sieht vor, dass Anwender der "Thinkdesign"−Software dre Objektansichten über das Internet erstellen und anzeigen können.Vor allem für Shops sei das ein großer Markt, meint Think 3. Diese Funktionalität wird durch eine zusätzliche Export−Funktion in Thinkdesign eingebunden. Sie gestattet es den Anwendern, die entsprechenden Objekte und Ansichten im Metastream−Format abzuspeichern. Noch in diesem Quartal sollen alle Anwender von Thinkdesign auf diese Option zugreifen können. (is) …mehr

  • Erste Notebooks mit stromsparenden Crusoe-Chips sollen nahen

    MüNCHEN - Notebooks mit den energiesparenden Crusoe-Chips sollen noch in diesem Jahr in Deutschland erhältlich sein, verheißt voller Optimismus der Chip-Entwickler Transmeta. Internationale OEM-Partner wollen am 27. Juni auf der PC-Expo in New York erste Webpads und Notebooks vorstellen. (via) …mehr

  • IT-Karriere schwer gemacht: Berliner Unis führen Numerus clausus ein

    BERLIN - Die drei Berliner Hochschulen FU, TU und HU befürchten nach der Greencard-Debatte einen Ansturm auf das Studienfach Informatik. Ab dem kommenden Wintersemester werden sie deshalb wieder einen Numerus clausus für das Fach einführen. Somit kann nur noch jeder zweite Bewerber mit einem Studienplatz rechnen. Andere Universitäten wie Darmstadt und Dortmund haben signalisiert, im kommenden Jahr nachziehen zu wollen. Tatsächlich ist die Zahl der Einschreibungen im Vergleich zur Entwicklung der letzten Jahre explodiert: So schrieben sich im vergangenen Wintersemester 14.000 Neu-Informatiker ein, 30 Prozent mehr als im Vorjahr. Da die Zahl der Lehrer und Studienplätze aber nicht mitwächst, sind die Fakultäten nun überfüllt: üblich waren bisher nur etwa 150 Einsteiger pro Programmierkurs. Experten stehen der Entwicklung allerdings skeptisch gegenüber: "Das ist das falsche Signal."  …mehr

  • Zentraleuropäisches Marketing bei Seagate unter neuer Leitung

    Eschborn - Die Position der für Zentraleuropa verantwortlichen Marketing-Managerin bei der Seagate Software GmbH wird ab sofort von Katharina Lenz (49) besetzt. Umfassende Marketingerfahrungen in der Branche sammelte sie bereits bei Unternehmen wie Apollo, Domain, Hewlett-Packard , EMC und Legent. Die letzten vier Jahre verbrachte sie bei Compuware, wo sie mit dem Aufbau und dem Management der Marketingabteilung betraut war. Katharina Lenz berichtet direkt an John Bowell, Vice Pres Sales and Marketing Europe, M East and Africa (EMEA). (bw) …mehr

  • Novell: mageres Quartalsergebnis und neue ASP-Pläne

    DüSSELDORF – Wie befürchtet schloss Novell das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit einem schwachen Ergebnis. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum (38,7 Millionen Dollar) fiel der Nettogewinn auf 31 Millionen Dollar. Ohne die 35 Millionen Dollar außerordentliche Erträge aus dem Antitrust−Verfahren zwischen Microsoft und dem Linux−Distributor Caldera Systems fiele das Ergebnis noch mauer aus. Der Umsatz nahm von 316 auf 302 Millionen Dollar ab. Gleichzeitig gab die Company ihre ASP−Pläne bekannt. So sollen Application−Service−Prov Novells "On Demand"−Dienste in Anspruch nehmen – vorausgesetzt, das Verzeichnisdienst E−Directory ist bei ihnen installiert. Kunden können demnach Software via Web−Browser auf Kreditkartenbasis mieten. Mehr zu Novell gibt es in der aktuellen Ausgabe von ComputerPartner .(rw) …mehr

  • 3dfx: Quartalsverlust steigt auf 12,4 Millionen Dollar

    SAN JOSE - Trotz eines deutlichen Umsatzzuwachses von 40,4 auf 108,6 Millionen Dollar im ersten Quartal 2000 rutscht 3dfx immer tiefer in die roten Zahlen: Der Grafikkarten-Hersteller musste jetzt einen Verlust von 12,4 Millionen Dollar einstecken. Im Vorjahresquartal waren es nur 2,2 Millionen Dollar. Als Gründe für das Minus gibt das Unternehmen die übernahmen von STB und Gigapixel an. (ch) …mehr

  • Einzelhandel: Euro-Bargeldumstellung kostet Milliarden

    MüNCHEN - Die Bargeldumstellung von Mark auf Euro in der ersten Hälfte des Jahres 2002 wird den deutschen Einzelhandel einen zweistelligen Milliardenbetrag kosten. Nach Schätzungen des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE) wird sich die Umstellung durch Abrundungen eher positiv auf die Verbraucherpreise auswirken.(kh) …mehr

  • NEC schult Händler für Projektoren und Plasma-Displays

    ISMANING - Die NEC GmbH führt vom 5. bis 9. Juni deutschlandweit Händlerschulungen für die Bereiche Projektoren und Plasma-Displays durch. Die kostenlosen Veranstaltungen richten sich an die bestehende Händlerbasis, aber auch an potentielle neue Partner. Ziel der Lehrgänge ist es, das Verkaufspersonal im Fachhandel über technische Grundlagen für die be Produktsegmente zu informieren. Die einzelnen Events dauern jeweils einen halben Tag von 9.30 bis 13 Uhr und finden in Berlin, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Münster und Stuttgart statt. (ch) …mehr

Zurück zum Archiv