Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 02.07.2004

  • Online-Banking: Trojaner stiehlt Kontozugangsdaten

    Ein Virus, Marke Trojaner, nutzt eine Sicherheitslücke im Internet Explorer, um gezielt Zugangsdaten zu Bankkonten der Sparkasse, der Deutschen Bank und der Citybank auszuspähen. Wie das SANS Internet Storm Center meldet, liest der Virus, nachdem er sich über Pop-up-Fenster auf dem attackierten Rechner installiert hat, die Anmeldeinformationen mehrerer Banken beim Online-Banking aus, bevor diese per SSL verschlüsselt an die jeweilige Bank geschickt werden. Abhilfe bietet vorerst nur die Verwendung anderer Browser - Opera, Mozilla etc. - , die Deaktivierung von ActiveScripting im Internet Explorer, was Microsoft empfiehlt,  oder die frei erhältliche Software "BHODemon". In Deutschland sind davon unter anderem die Kunden der Deutschen Bank, der Sparkasse, der Citybank sowie der Landesbank Baden-Württemberg und des Deutschen Investment-Trusts betroffen. Auf einem von dem Virus befallenen System findet man die Datei "img1big.gif"; sie tarnt sich als Grafikdatei. In dieser findet sich auch eine dll-Datei, die sich unter willkürlich gewähltem Namen als "Browser Helper Object" (BHO) im Verzeichnis C:/Windows/System32/ ablegt. Die Datei "Browser Helper Object" dient eigentlich zur Anpassung und Steuerung des Internet Explorer, etwa bei Toolbars; sie wird bei jedem Start ausgeführt. (wl)  …mehr

  • Systems: Leicht erhöhter Anmeldestand gegenüber 2003

    Die Messe München International freut sich über ein leichtes Plus beim aktuellen Anmeldestand der Aussteller für die Systems gegenüber 2003. Systems-Projektleiter Michael Pöllmann: "Der Status der Anmeldungen und das persönliche Feedback der Unternehmen geben uns Anlass, eine optimistische Trendaussage für die Systems 2004 zu treffen."  …mehr

  • Rückrufaktion: MSI tauscht Mainboards mit Alderwood und Grantsdale um

    Der Motherboardhersteller MSI, ruft sämtliche bisher ausgelieferten Mainboards mit den Chipsätzen i915P, i915G und i925X zurück. Auf den Mainboards wurden die fehlerhaften I/O-Controller ICH6/R verbaut. Bei den betroffenen Platinen kann es zu Systemabstürzen oder Bootproblemen kommen. Zwar hat MSI seine Kunden rechtzeitig informiert, um die Auslieferung an den Fachhandel zu stoppen. Dennoch will der Hersteller sichergehen, dass keine Mainboards mit dem fehlerhaften ICH6/R-Chip den Endkunden erreichen. …mehr

  • Apple-Aktion: 51 Ipods und ein Powerbook zu gewinnen

    Nach Angaben von Apple erreicht die Zahl im "Itunes Music Store" verkaufter Songs am 02.07.04 exakt 95 Millionen. Damit die 100-Millionen-Grenze schneller geknackt wird, hat sich der Anbieter eine clevere verkaufsfördernde Maßnahme einfallen lassen: Ab der 95-Millionen-Marke gibt es für jeden 100.000sten heruntergeladenen Titel, der bis zur 100-Millionen-Schwelle verkauft wird, einen 20-GB-Ipod dazu. Insgesamt werden also 50 Stück verschenkt. Wer exakt den 100 Millionsten Song erwirbt, bekommt ein 17-Zoll-Powerbook, einen 40-GB-Ipod sowie 10.000 Gratis-Titel. In Deutschland ist der Online-Musikshop des Anbieters seit Mitte Juni 2004 zugänglich. Laut Apple wurden hier zu Lande bereits 1,5 Millionen Titel verkauft. Und das, obwohl das Angebot zunächst enttäuscht. So fehlen Klassiker wie die Beatles bis heute völlig im Angebot, von den Rolling Stones gibt es gerade einmal das 94er Album "Voodoo Lounge", Rapstar Eminem ist nur mit der "Slim Shady LP" vertreten, von Deutschrockern wie Herbert Grönemeyer oder Bap sind gar keine Alben, sondern nur einzelne Lieder oder EPs zu finden. Immerhin verspricht Apple, die Zahl verfügbarer Titel ständig zu erhöhen. (haf) …mehr

  • Bechtle verkauft Mietabteilung

    Man ist es gewohnt, dass die Bechtle AG Firmen dazukauft, deshalb ist man besonders überrascht, wenn das Systemhaus zur Abwechslung mal eine eigene Abteilung verkauft. Dies ist jetzt geschehen. Bechtle hat die Abteilung "IT-Rental" an den Spezialisten für dieses Mietbusiness Livingston verkauft. Livingston übernahm zum gestrigen Tage die Mitarbeiter, den Kundenstamm und Geräte im Wert von einer Millionen Euro.  …mehr

  • Fiducia: Michael Krings übernimmt das Ruder

    Michael Krings (56), bisher Vorstandssprecher der Fiducia IT AG, ist neuer Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Damit folgt er Wilhelm Barthelmeß, der das Unternehmen verlassen hat. …mehr

  • Xerox gründet regionale Competence Center bei Partnern

    Xerox gründet regionale Colour Competence Center, um seine Partner im Thema Farbdruck zu unterstützen. Erfüllen die Partner bestimmte Anforderungen, bietet ihnen Xerox spezielle Angebote und zusätzliche Showroom-Geräte sowie Training und Verkaufsunterstützung für Farbprodukte im Office-Bereich.  …mehr

  • Recht: Insolvenzsicherung von Altersteilzeitguthaben wird Pflicht

    Seit dem 1. Juli 2004 müssen Altersteilzeitguthaben für neu beginnende Altersteilzeitverträge gegen Insolvenz geschützt werden, so Hewitt Associates, ein Beratungs- und Outsourcing-Unternehmen im Bereich Human Resources.  …mehr

  • Devil Fachhandelsaktion für Grafik- und TV-Karte

    Fachhändler, die bis zum 9. Juli 2004 HIS-Grafikkarten bestellen, nehmen automatisch an einem Gewinnspiel teil. Unter den 30 Partnern, die in diesem Zeitraum den meisten Umsatz mit den HIS-Grafikkarten generiert haben, verlost die Devil Computer Vertriebs GmbH gemeinsam mit der Handelsvertretung Enmic AG als Hauptpreis eine übernachtung im Ramada Treff Hotel in Leipzig vom 21. auf den 22. August 2004. …mehr

  • Canon: Test the best

    Canon bietet den Anwendern jetzt die Möglichkeit, Druckerergebn vor dem Kauf zu testen. Auf einer eigens hierfür eingerichteten Internetseite, die über Canons Homepage erreichbar ist, wählt der Verbraucher einen oder mehrere Canon-Drucker aus und übermittelt per Up-load sein persönliches Digitalfoto. Innerhalb weniger Tage kommen diese Bilder kostenlos per Post ins Haus.  …mehr

  • Microsoft sagt Google den Kampf an

    Eine der wenigen Domänen am Desktop, wo Microsoft nicht die Führung inne hat, ist die bevorzugte Suchmaschine der Internet-Surfer. Hier wählen sie lieber Google oder Yahoo statt des "MSN Search". Das soll sich nun ändern: Microsoft verspricht für die eigene Suchmaschine grundlegende Änderungen: So soll das Aussehen der Website vereinfacht werden, so dass der User nicht zu stark von Nebensächlichkeiten abgelenkt wird. Die so "gesponserten" Links, also Verweise auf Websites, die dafür bezahlen, dass sie nach dem Eintippen eines bestimmten Begriffs auf jeden Fall ganz vorne in der Ergebnisliste erscheinen, sollen sich nun stärker von den tatsächlich gefundenen Treffern unterscheiden. Auch deren Anzahl "erheblich" reduziert werden. Erste Beta-Tests hätten ergeben, dass Anwender auf einer derart gestalteten Website länger verweilen sowie diesen Suchdienst lieber und öfter nutzen würden, heißt es von Microsoft. Auch wird es künftig bei MSN Search ein "pull-down"-Menü geben, wo Anwendern zwischen der klassischen Suche im Web, in der "Encarta"-Enyzklopädie oder in Börsen-Informationsdienste wählen können. (rw) …mehr

  • Microsoft beendet Lizenzierungsprogramm "Upgrade Advantage"

    Laut Microsoft ist am 30. Juni das Lizenzierungsprogramm "Upgrade Advantage" (UA) ausgelaufen. Damit erhalten Kunden keine weiteren Upgrades mehr, können jedoch zwar ihre UA-Produkte auch in Zukunft benutzen.  …mehr

  • Speicherlösung aus Krefeld

    Der Krefelder Storage-Anbieter Gruppemedia bietet ab sofort sein RAID-Speichersystem "Titan" an. Nach Angaben des Unternehmens passen bis zu 16 Serial-ATA-Festplatten in den beiden Lösungen "Titan SYNC" und "Titan DataCenter FC". Das ergibt eine Speicherkapazität von maximal 6,4 TByte.  …mehr

  • Astra: offizielle Stellungnahme des Insolvenzverwalters

    Gestern gab die Astra Datentechnik GmbH zusammen mit dem Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Hans-Gerd H. Jauch aus der Sozietät Görg in Köln eine offizielle Stellungnahme ab. …mehr

  • HP: Wippermann zum Geschäftsführer befördert

    Der Aufsichtsrat der Hewlett-Packard GmbH hat Stephan Wippermann zum Geschäftsführer ernannt. Der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH gehören somit Jörg Menno Harms (Vorsitzender), Wolfram Fischer, Rainer Kaczmarczyk, Ernst Reichart, Matthias Schmidt, Regine Stachelhaus und Stephan Wippermann an. Wippermann ist seit Dezember 2003 General Manager und Vice President der Personal Systems Group von HP Deutschland und in dieser Funktion Nachfolger von Bärbel Schmidt, die als Geschäftsführerin zum Distributor Actebis wechselte. (sic…mehr

Zurück zum Archiv