Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 20.07.2004

  • Produkttest: Lexmark X5250

    Unsere Schwesterpublikation PC-WELT hat das Produkt Lexmark X5250 getestet. Lesen Sie hier mehr dazu: …mehr

  • Apples neue Ipods

    Mit einem verbesserten Ipod wird Apple noch in dieser Woche auf den Markt kommen. Laut dem Hersteller wird das Musikabspielgerät in zwei Versionen - 20 und 40 GByte-Speicher - für 329 beziehungsweise 429 Euro angeboten werden.  …mehr

  • Quantum macht SDLT-Band zum "Worm"

    Mit der Software "DLT Ice" macht Quantum aus seiner Tape-Backuplösung "SDLT 600" (Super Digital Linear Tape) ein revisionssicheres Archivierungsmedium. Die Erweiterung der Software-architektur "DLT Sage" erlaubt es, Bänder nur einmal beschreibbar zu machen. Ein elektroni-scher Schlüssel macht eine unbemerkte änderung der Daten unmöglich. Diese "Worm"-Fähigkeit (Write Once, Read Many) ist Grundvoraussetzung dafür, dass ein Medium für die Archivierung sensibler Informationen, beispielsweise im Banken- oder Gesundheitswesen, zugelassen wird.  …mehr

  • Avnet: Neuer Vizepräsident für Europa

    Dieter Lott heißt der neue Europa-Vizepräsident der Avnet Applied Computing Solutions. In seiner neuen Position soll Lott für das Wachstum der Division in Europa sorgen. Er ist auch für die Geschäftsbeziehungen zu den Lieferanten verantwortlich. …mehr

  • Mobilfunkstudie: Datendienste werden wichtiger

    Mobilfunkkunden nutzen das Handy immer mehr für Multimedia-Anwendungen, das Telefonieren wird zur Nebensache. Zu diesem Ergebnis kommen die Unternehmensberatung A. T. Kearny und die Cambridge University in ihrer Studie "Mobinet". Für ihre Untersuchung haben die Forscher 4.500 Handybesitzer in 13 Ländern befragt. Von den Interviewten wollen bis zum Ende des nächsten Jahres 41 Prozent mobile Datendienste intensiv und regelmäßig nutzen. Das sind vier Mal so viele wie im vergangenen Jahr. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei E-Mails, Spiele, Musikdownloads Fotobotschaften und aktuelle Nachrichten. Haupthindernis auf dem Weg zum Massenmarkt sind laut Studie die Gebühren. Rund 35 Prozent der Befragten gaben die überhöhten Preise als Grund dafür an, mobile Dienste nicht zu nutzen. Mangelnde Sicherheit und fehlende Privatsphäre nannten 22 Prozent der Studienteilnehmer als Barriere, 18 Prozent waren die Zugriffszeiten zu lang. (haf)  …mehr

  • Blue Coat: Filter-Technologie von Cerberian

    Blue Coat Systems übernimmt für rund 17,5 Millionen Dollar den URL-Filter-Anbieter Cerberian. Der Deal soll in Form eines Aktientausches erfolgen. Damit sichert sich der Hersteller von Antivirus-Appliances Cerberians Know-How zur Regelung des Internet-Zugangs. Diese Technologie wird Blue Coat in die eigenen Appliances der Serie ProxySG einbauen. Bestehende Kunden können bereits eine OEM-Version der URL-Filters "Web Manager" von Cerberian auf die Security Appliances von Blue Coat aufspielen. (rw) …mehr

  • Wege ins Netz: Wirtschaftsministerium startet Wettbewerb

    Seit gestern läuft der Wettbewerb "Erste Wege ins Netz", der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit ausgerichtet wird. Prämiert werden "vorbildliche Aktionen", die mehr Menschen an das Internet heranführen.  …mehr

  • Tech Data ernennt neuen Chef für Südeuropa

    Der Tech Data Konzern ernennt zum 1. August 2004 Alain Amsellem zum neuen Europachef Südeuropa. Der Manager ist dann verantwortlich für die Niederlassungen in Frankreich, Spanien, Portugal, Italien und Israel.  …mehr

  • Neuer Computervirus befällt tragbare PCs

    Am Wochenende wurde das erste Computervirus entdeckt, das tragbare Computer befällt.. Das Virus wurde auf den Namen Duts getauft und infiziert nur tragbare Computer mit Microsoft-Betriebssystem PocketPC, berichtet, "the Register".  …mehr

  • Doppler - nicht freistellen (sic) Erster Windows CE-Virus

    Ein erster Virus, der ein Loch in Microsofts Betriebssystem Windows CE ausnutzen könnte, wurde entdeckt. Laut der Firma Bitdefender kann "WinCE4.Dust" in Geräten, die von ARM-Prozessoren angetrieben werden, Portable-Executable-Dateien (PE) im Root-Verzeichnis ("My Device") der Geräte beschädigen. Der Virus fragt in infizierten Pocket PCs in einer Dialogbox charmant nach, ob er sich über alle "exe"-Dateien verbreiten dürfe. Bejaht der Anwender die Frage "Dear User, am I allowed to spread?" mit "Ja", infiziert Win-CE4.Dust sämtliche .exe-Dateien im aktuellen Verzeichnis. Laut einem dem Virus angehängten Text des Verfasser des Virus, "Ratter", ist der Virus nicht zur Verbreitung bestimmt, sondern er soll lediglich einen "Proof of Concept" darstellen. (wl)  …mehr

  • Sniffer: Von Network Associates zu Network General

    Ende der vergangenen Woche war es schließlich soweit: Sniffer Technologies agiert nun ab sofort als Network General. Dieser Schritt ist bereits erwartet worden, seitdem ein aus den Silver Lake Partners und der Texas Pacific Group bestehendes Investorenkonsortium diesen Bereich von Network Associates übernommen hatte, (ComputerPartner online berichtete). Damit schließt sich der Kreis: Das 1989 gegründete IT-Sicherheitsunternehmen McAfee übernahm 1997 den Security-Spezialisten Network General und es entstand Network Associates. Nach der Abspaltung der Helpdesk-Software Magic und der Netzanalyse-Lösung Sniffer verbleiben bei NAI lediglich die Antiviren-Produkte, so dass der Rückbenennung in McAfee nichts mehr im Wege stand. (rw) …mehr

  • Actebis Peacock ist neuer Samsung-Distributor

    Ab sofort sind alle drei Produktlinien des koreanischen Herstellers Samsung auch bei der Actebis Peacock GmbH erhältlich. Der Distributor vertreibt somit die Produkte aus den Bereichen Displays, Notebooks und Office Automation an den Fachhandel. (bw…mehr

  • Komsa-Versand: Je länger, umso günstiger

    Die Komsa AG ändert ab heute ihre Versandpauschalen. Für Fachhandelskunden der Komsa AG, die bis zu zwei Tage auf ihre Lieferung warten können, bietet der Distributor einen günstigen Tarif an. Das "99-Cent-Paket" gibt es auf Wunsch des Kunden für jede Bestellung, und es wird in diesem Fall innerhalb von 36 bis 48 Stunden ausgeliefert. …mehr

  • Sun öffnet sich - ein wenig

    Gegenüber unserer US-amerikanischen Schwesterzeitschrift Computerworld sagte Sun Microsystems aus, dass das Unternehmen offenbar darüber nachdenke, das eigene Java Enterprise System unter einer Open-Source-Lizenz anzubieten. Suns Server-Software-Bundle beinhaltet Produkte wie einen Applikationsserver und einen Webserver. Bereits im Juni 2004 gab Sun den Quellcode der eigenen 3D-Benutzeroberfläche Looking Glass frei. Gleichzeitig verdichteten sich die Stimmen aus dem Unternehmen, denen zu Folge das Solaris-Betriebssystem noch vor Ende 2004 als Qpen Source zur Verfügung stehen wird. (rw) …mehr

  • Samsung-Service zieht um nach Deutschland

    Samsung hat nun auch für die Notebooks die Hotline und den Reparaturservice nach Deutschland verlegt. Wie bereits für die Samsung Monitor-Linie, übernimmt Dienstleister Teleplan nun auch den Service für die gesamte Notebooklinie. Das neue Callcenter ist unter der Rufnummer: 018 05 / 12 12 13 (0,12 Euro/Min.) zu erreichen. …mehr

  • Aktualisierter Release Candidate 2 des XP-Service Pack 2

    Mit einer aktualisierten Beta-Version seines Service Pack 2 für Windows XP wartet Microsoft auf. Tester hatten dies seit dem Erscheinen erwartet, da das die erste Version, das Release Candidate 2 (RC2) viele kleinere und größere Fehler enthielt. Mittels Mail teilte Microsoft eingetragenen Beta-Tester mit, dass nunmehr die überarbeitete Version (Build 2162) mit knapp 20 MB zum Download bereit stehe.  …mehr

  • Freundliche PCs ist gleich freundliche Nutzer

    Ein Computer, der sich bei Fehlermeldungen höflich entschuldigt, macht auch die PC-Nutzer umgänglicher. Das hat der W Jeng-Yi Tzeng von der taiwanischen Tsing Hua University festgestellt, nachdem er 270 Studenten testen ließ, wie zufrieden sie mit ihrem PC sind. …mehr

Zurück zum Archiv