Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 13.10.2010

  • DGAP-News: Plexus stellt EMEA-Regionalleiter Steve Frisch vor

    Plexus Corp. 13.10.2010 22:13 =-------------------------------------------------------------------------- NEENAH, Wis., 13. Okt. 2010 (GLOBE NEWSWIRE) - Plexus Corp. (Nasdaq:PLXS) gab heute bekannt, dass Steve Frisch, Manager bei Plexus, eine neue Rolle als Regionalleiter - EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) uebernommen hat. Steve wird die gesamte Regionalleitung des EMEA-Teams von Plexus uebernehmen und seine Fuehrungsrolle in der Plexus Technology Group, der Entwicklungsorganisation des Unternehmens beibehalten. Dean Foate, Praesident und Vorstandsvorsitzender merkte dazu an: 'Die Zuweisung dieser Aufgabe an Steve ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung unserer regionalen Wachstumsstrategie im EMEA-Raum, einem Markt, der fuer unsere langfristigen Wachstumsziele wesentlich ist. Wir werden multinationale Kunden mit einer erfolgreichen Strategie einbinden, die letzten Endes sowohl unseren Standorten im EMEA-Raum als auch anderen Plexus-Standorten auf der ganzen Welt nutzen sollten. In den vergangenen Jahren machten wir bei der Unterstuetzung von Initiativen Fortschritte, um die Voraussetzungen fuer eine regionale Marktdurchdringung zu schaffen, wozu Investitionen in unsere Kundenentwicklung im EMEA-Raum, unseren neuen Fertigungsstandort in Oradea, Rumaenien und die Positionierung unserer Geschaefte in Grossbritannien als Teil eines breiteren, integrierten EMEA-Regionalangebots zaehlen. In dieser neuen Rolle wird Steve unsere Regionalstrategie weiterentwickeln und die Marke Plexus als fuehrenden Anbieter von hoch-komplexen Product Realization Value Stream-Losungen mittlerer bis kleinerer Grosse in dieser geographisch wichtigen Region aufbauen.' Zuvor hatte Steve verschiedene Managementpositionen in der Entwicklungsorganisation des Unternehmens inne und verfuegt ueber mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Elektronikindustrie. Er ist Master of Science in Elektrotechnik an der Marquette University und Bachelor of Science in Ingenieurswissenschaften und Technologie an der Milwaukee School of Engineering. UEber Plexus Corp. - Das Produktrealisierungsunternehmen Plexus (www.plexus.com) liefert optimierte Produktrealisierungslosungen durch ein einzigartiges Product Realization Value Stream Servicemodell. Dieses kundenorientierte Servicemodell fuegt sich nahtlos in das innovative Produktdesign, massgeschneiderte Lieferkettenlosungen, einzigartig konfigurierte 'fabrikzentrierte' Fertigung, globale Endverbraucherversorgung und Kundendienst ein, damit umfassende Komplettlosungen fuer Kunden in Nordamerika, Europa und den asiatisch-pazifischen Regionen bereit gestellt werden konnen. Plexus ist Branchenfuehrer in der Betreuung von hochkomplexen Kundenprogrammen mittlerer bis geringer Grosse und zeichnet sich in seinem Angebot durch einzigartige Flexibilitaet, Technologie, Qualitaet und gesetzliche Anforderungen aus. Der preisgekronte Kundenservice wird ueber 100 Markenunternehmen in den Bereichen Kabel/Netzwerke, drahtlose Infrastruktur, den Marktsegmenten Medizin, Industrie/Handel und Verteidigung/Sicherheit/Luftfahrt angeboten. Das Plexus Corp. Logo erhalten Sie unter http://www.globenewswire.com/newsroom/prs/?pkgid=7065 Safe Harbor und faire Offenlegungserklaerung Die AEusserungen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Richtlinien beziehen oder keine historischen Fakten sind (wie AEusserungen in der Zeitform der Zukunft sowie solche, die Worter und Begriffe wie 'glauben', 'erwarten', 'beabsichtigen', 'planen', 'annehmen', 'Zweck', 'Ziel' und aehnliche beinhalten), einschliesslich aller Diskussionen in Zeitraeumen, die noch nicht abgeschlossen sind, sind zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Risiken und Unsicherheiten beinhalten beispielsweise, aber nicht ausschliesslich: Auswirkungen von AEnderungen in der Managementstruktur; den letztgueltigen Erfolgsstand oder dessen Fehlen bei unserer finanziellen Leistung aus der EMEA-Strategie; die Wirtschaftsleistung der Branchen, Sektoren und Kunden, fuer die wir taetig sind; das Risiko eines Verzugs der Kunden, von AEnderungen, Stornierungen oder ungenauen Vorhersagen sowohl in laufenden als auch neuen Programmen; die schlechte Erkennbarkeit kuenftiger Auftraege, insbesondere angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen; Auswirkungen des Einnamenumfangs aus bestimmten Sektoren oder Programmen auf unsere Margen in bestimmten Zeitabschnitten; unsere Faehigkeit neue Kunden zu halten, unseren aktuellen Kundenstock zu pflegen und Produkte rechtzeitig zu liefern; das Risiko, dass unsere Einnahmen und/oder Profite im Zusammenhang mit Kunden stehen, die vor kurzem von Dritten akquiriert wurden, wird negativ beeintraechtigt; die Risiken im Zusammenhang mit Neukunden, einschliesslich unserer Vereinbarungen mit The Coca-Cola Company, welche die Gefahr von Verzug durch Kunden, Anlaufkosten, das Anfallen einer moglichen Haftung, die Erstellung geeigneter Vertragsbedingungen und das Fehlen einer Nachverfolgung von Bestellumfang und Zeitplan umfasst; die Risiken der Arbeitskonzentration fuer bestimmte Kunden; unsere Faehigkeit, ein komplexes Geschaeftsmodell erfolgreich zu managen; das Risiko, dass das neue Programm erfolgreich ist und/oder die Kundennachfrage nicht zu den erwarteten Einnahmen oder der erwarteten Rentabilitaet fuehrt; die Tatsache, dass Kundenbestellungen nicht zu langfristigen Geschaeftsbeziehungen fuehren konnen; die Auswirkungen eines aktuellen beschraenkten Lieferumfelds, das zu Verknappung und Verzogerungen beim Erhalt von Komponenten gefuehrt hat und weiterhin fuehren kann, die darauf basieren, dass einige unserer Lieferanten die gestiegene Nachfrage nicht befriedigen konnen oder die Kunden dazu veranlassen konnten, Prognosen und Bestellungen zu erhohen, um die Rohmateriallieferungen abzusichern oder die dazu fuehren konnten, dass wir nicht mehr in der Lage sind, die Rohmaterialien sicherzustellen, die fuer eine Produktfertigstellung erforderlich sind; Kostenschwankungen bei Rohmaterial und Komponenten insbesondere durch einen plotzlichen Anstieg der Kundennachfrage; die Risiken im Zusammenhang mit uebermaessigem oder obsoletem Bestand, einschliesslich dessen, dass der fuer unsere Kunden gekaufte Lagerbestand nicht verbraucht werden konnte oder anders bezahlt wird, weil ein Kunde den Bestand abgeschrieben hat; die Schwaeche der Weltwirtschaft und die anhaltende Instabilitaet der weltweiten Finanzmaerkte und Bankensysteme, einschliesslich der potentiellen Unfaehigkeit unsererseits oder eines unserer Kunden oder Lieferanten, Zugang zu Cash-Investitionen und Kreditmitteln zu bekommen; die Auswirkung von Preisaenderungen und Produktmargen; die Auswirkung der Anlaufkosten neuer Programme und Einrichtungen, einschliesslich aktueller oder geplanter Expansionen, unsere Plaene einer weiteren Expansion nach Penang, Malaysia und andere Orte, und unsere Absicht, unsere Praesenz im EMEA-Raum zu steigern; die Angemessenheit von Umstrukturierungen und aehnlichen Belastungen im Vergleich zu den aktuellen Ausgaben; das Risiko unvorhergesehener Kosten, unbezahlter Schulden und Strafen im Zusammenhang mit laufenden Audits unserer Importgenehmigung beim US-Zoll und Grenzschutz; mogliche unerwartete Kosten und Betriebsunterbrechungen bei ueberleitenden Programmen; mogliche Auswirkungen weltweiter oder lokaler Ereignisse oder anderer Ereignisse ausserhalb unseres Einflusses (wie Gewalt im Zusammenhang mit Drogenkartellen in Mexiko, AEnderungen des Olpreises, Terrorismus und Krieg im Mittleren Osten); die Auswirkungen eines grosseren Wettbewerbs; und andere Risiken, die in den Archiven des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission angefuehrt sind (besonders in Teil I, Punkt 1A unseres Jahresberichts auf Formular 10-K fuer das Steuerjahr, das am 3. Oktober 2009 zu Ende war). KONTAKT: Plexus Corp. Ginger Jones, Vizepraesident, Finanzvorstand 920-751-5487 ginger.jones@plexus.com News Source: NASDAQ OMX 13.10.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Plexus Corp. United States Telefon: Fax: E-Mail: Internet: ISIN: US7291321005 WKN: Ende der Mitteilung DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------  …mehr

  • Amadeus prüft "strategische Optionen" für Opodo

    MADRID (Dow Jones)--Der Reisebuchungsspezialist Amadeus hat bestätigt, "strategische Optionen" für seinen Online-Reisevermittler Opodo zu "prüfen". Bislang sei aber noch keine Entscheidung über einen Verkauf des Unternehmens gefallen, teilte die Amadeus IT Holding SA am Mittwoch mit. Eine ungenannte Investmentbank sei als Berater engagiert worden.  …mehr

  • RTL Deutschland hat einen guten Start ins wichtige 4. Quartal

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Mediengruppe RTL Deutschland hat einen guten Start in das entscheidende vierte Quartal gehabt. Dies sagte Geschäftsführerin Anke Schäferkordt am Mittwoch auf den Medientagen München Dow Jones Newswires.  …mehr

  • Accenture-Partnerschaft

    So sieht die Canon-Zukunft aus (Bildergalerie)

    Alle fünf Jahre zeigt Canon in einer großen Ausstellung Prototypen, Neuentwicklungen und das aktuelle Portfolio.  …mehr

  • WitsView

    Megawachstum für Internet-TV erwartet

    Der Anteil der Flachbildfernseher mit Internetanschluss zur Inhalten wie Google TV oder Apple iTV soll zwischen 2010 und 2015 von 20 auf 65 Prozent steigen, schätzen die Analysten von WitsView aus Taiwan.  …mehr

  • Kabel Deutschland zielt bei Zukäufen auf kleinere Konkurrenten

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Kabel Deutschland hält weiterhin Ausschau nach Akquisitionen und konzentriert sich dabei vor allem auf die kleineren Konkurrenten Tele Columbus und Primacom. Der große Wettbewerber Kabel BW steht hingegen weniger im Fokus der Übernahmepläne, wie Vorstandsvorsitzender Adrian von Hammerstein am Rande der "Medientage München" zu Dow Jones Newswires sagte.  …mehr

  • Vergütung in IT-Funktionen 2010

    Was IT-Chefs dieses Jahr verdienen

    Die Gehälter von Führungs- und Fachkräften in IT-Funktionen verharren auf Vorjahresniveau. …mehr

  • Raidon iH2420

    Vorteil von SSD und Festplatte vereinen

    Der Hybrid-Wechselrahmen Raidon iH2420 kombiniert die Schnelligkeit einer SSD mit dem Fassungsvermögen und der Zuverlässigkeit einer Festplatte  …mehr

  • Acht geheime Microsoft-Infos

    Das bringt Windows 8

    Für Insider ist es keine Überraschung, dass Microsoft schon an Windows 8 schraubt. Die Schlüsselfunktionen stehen bereits.  …mehr

  • Removal-Tool für Wurm Stuxnet

    Kostenloses Programm von BitDefender

    BitDefender bietet kostenloses Programm zur Bekämpfung des Schädlings an.  …mehr

  • TOP DE: Drägerwerk hebt erneut Prognose an

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Medizintechnik- und Sicherheitskonzern Drägerwerk hat erneut seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Für 2010 rechnet der TecDAX-Konzern nun mit einem Umsatzplus um ein Zehntel und einer Rendite vor Zinsen und Steuern von 8% bis 9%.  …mehr

  • TOP DE: Rheinmetall weitet mit Zukauf Defence-Aktivitäten in Südafrika aus

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Rheinmetall AG weitet die Aktivitäten ihrer Defence-Sparte in Südafrika mit der Akquisition von Laingsdale Engineering aus. Laingsdale Engineering mit Sitz in Kapstadt erzielte nach Angaben von Rheinmetall vom Mittwoch 2009 einen Umsatz von rund 10 Mio EUR und beschäftigt rund 180 Mitarbeiter. Mit dem Verkäufer, der südafrikanischen Tellumat Ltd, sei Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart worden. Die Übernahme werde zum 1. November 2010 wirksam.  …mehr

  • TOP DE: Dt. Telekom verliert auch in den Niederlanden iPhone-Exklusivität

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Erneuter Rückschlag für die Deutsche Telekom: Nach dem Heimatmarkt verliert der Mobilfunkbetreiber auch in den Niederlanden die exklusiven Rechte zum Vertrieb des iPhones. Wie die beiden Wettbewerber KPN und Vodafone am Mittwoch mitteilten, werden sie bald mit dem Verkauf der jüngsten iPhone-Generation in den Niederlanden beginnen.  …mehr

  • TOP EU: Airbus rechnet mit A400M-Deal bis Jahresende - L'Express

    PARIS (Dow Jones)--Der Flugzeughersteller Airbus ist zuversichtlich, die Probleme mit dem Militärtransporter A400M in den Griff zu bekommen. Ein neuer Vertrag mit den Bestellernationen soll voraussichtlich Ende des Jahres unterzeichnet werden, sagte CEO Thomas Enders der französischen Zeitung "L'Express" . Die Herausforderungen blieben jedoch bestehen. Die eingebauten Verteidigungssysteme machten die Maschine komplexer, als andere Modelle, so der Manager.  …mehr

  • DisplaySearch

    Markt für 3D-TVs noch nicht reif

    3D-TVs sind längst überall verfügbar, werden aber nicht in dem gewünschten Maße gekauft, zeigen die Daten von DisplaySearch. Als Gründe dafür sehen die Analysten die vergleichsweise hohen Preise und zu wenig 3D-Inhalte.  …mehr

  • Für die richtige Kaufberatung

    Sechs Farblaserdrucker (Vergleichstest)

    Tempo, Druckqualität, Folgekosten und Lärm – diese Kriterien standen im Mittelpunkt eines Tests von sechs Farblaserdruckern.  …mehr

  • Umfrage der Woche

    Was ist das Erfolgsgeheimnis der Tablet-PCs?

    In unserer aktuellen Umfrage wollen wir wissen, warum sich diese neue Produktkategorie bei den Verbrauchern durchsetzen wird.  …mehr

  • Launch-Event bei TIM

    CommVault Simpana 9 mit Deduplizierung und Snapshots

    Storage-Distributor TIM lädt Reseller zum Launch-Event für die Backup-Software CommVault Simpana 9 am 19.10.2010, ab 17.00 Uhr nach Wiesbaden.  …mehr

  • Epson Large Format

    Stilllegung wird belohnt

    Epson will den Verkauf neuer Großformatdrucker fördern. Endkunden erhalten für ihre Altgeräte hohe Rabatte. Die Aktion gilt für die Modelle Epson Stylus Pro 7880, Stylus Pro 7900, Stylus Pro 9880, Stylus Pro 9900, Stylus Pro 11880 sowie den Stylus Pro GS6000.  …mehr

  • Airbus rechnet mit A400M-Deal bis Jahresende - L'Express

    PARIS (Dow Jones)--Der Flugzeughersteller Airbus ist zuversichtlich, die Probleme mit dem Militärtransporter A400M in den Griff zu bekommen. Ein neuer Vertrag mit den Bestellernationen soll voraussichtlich Ende des Jahres unterzeichnet werden, sagte CEO Thomas Enders der französischen Zeitung "L'Express" (Mittwochausgabe). Die Herausforderungen blieben jedoch bestehen. Die eingebauten Verteidigungssysteme machten die Maschine komplexer, als andere Modelle, so der Manager.  …mehr

  • PR- und Medienarbeit im Channel, Teil 4

    PR & soziale Netzwerke

    Xing, Twitter, Facebook & Co: Ist Social Media nur eine Modeerscheinung, oder kann der IT-Channel durch langfristig angelegte Aktivitäten davon profitieren? Edith M. Horton und Axel Oppermann* geben Antwort.  …mehr

  • VMworld in Kopenhagen

    Was VMware im Channel vorhat

    Der für das weltweite Partner-Geschäft zuständige VMware-Manager Doug Smith hat auf der VMworld in Kopenhagen seine Channel-Pläne für 2011 verraten. So plant VMware sein Partnerprogramm um weitere Kompetenzen zu erweitern.  …mehr

  • Cidron hofft noch auf Zuschlag für Klimaspezialist Munters

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Die Beteiligungsgesellschaft Cidron darf im Bieterkampf um den Klimaspezialisten Munters offensichtlich noch einmal hoffen. Wie die Cidron Intressenter AB am Mittwoch mitteilte, haben Munters-Aktionäre, die mit 10,3% an dem Unternehmen beteiligt sind, ihre Offerte von 77 SEK je Aktie akzeptiert. Zudem hätten sie zugesichert, ein Gegengebot erst ab einer Schwelle von 82,50 SEK annehmen zu wollen.  …mehr

  • Nach Run in China

    Vorgezogene Xmas-Preissenkungen bei TVs

    Nach kräftigen Verkaufszahlen zum chinesischen Mittherbstfest und Nationalfeiertag hoffen die TV-Marken auf ein gutes Jahresendgeschäft, das sie jetzt schon mit Aktionspreise in Nordamerika stützen wollen.  …mehr

  • Durch Videokamera entdeckt

    110.000 Euro am Arbeitsplatz unterschlagen

    BAG zum notariellen Schuldanerkenntnis bei zuvor eingeräumten Unterschlagungen am Arbeitsplatz …mehr

  • UPDATE: Drägerwerk hebt erneut Prognose an

    (NEU: Details, Hintergrund, Markteinschätzung und Aktienkurs) Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES  …mehr

  • Dt Telekom verliert auch in den Niederlanden iPhone-Exklusivität

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Erneuter Rückschlag für die Deutsche Telekom: Nach dem Heimatmarkt verliert der Mobilfunkbetreiber auch in den Niederlanden die exklusiven Rechte zum Vertrieb des iPhones. Wie die beiden Wettbewerber KPN und Vodafone am Mittwoch mitteilten, werden sie bald mit dem Verkauf der jüngsten iPhone-Generation in den Niederlanden beginnen.  …mehr

  • Ausländisches Recht beachten

    Systemhäuser – Vorsicht beim Vertrags-Management

    Wer VAR-Verträge mit amerikanischen Partnern abschließt, sollte sich der Gefahren bewusst sein, die er mit der Vertragsunterzeichnung eingeht. Jürgen Beckers klärt auf.  …mehr

  • Rheinmetall weitet mit Zukauf Defence-Aktivitäten in Südafrika aus

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Rheinmetall AG weitet die Aktivitäten ihrer Defence-Sparte in Südafrika mit der Akquisition von Laingsdale Engineering aus. Laingsdale Engineering mit Sitz in Kapstadt erzielte nach Angaben von Rheinmetall vom Mittwoch 2009 einen Umsatz von rund 10 Mio EUR und beschäftigt rund 180 Mitarbeiter. Mit dem Verkäufer, der südafrikanischen Tellumat (Pty) Ltd, sei Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart worden. Die Übernahme werde zum 1. November 2010 wirksam.  …mehr

  • Drägerwerk hebt erneut Prognose an

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Medizintechnik- und Sicherheitskonzern Drägerwerk hat erneut seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Für 2010 rechnet der TecDAX-Konzern nun mit einem Umsatzplus um ein Zehntel und einer Rendite vor Zinsen und Steuern von 8% bis 9%.  …mehr

  • TOP EU: ASML übertrifft im 3. Quartal Erwartungen - Prognose bestätigt

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Die niederländische ASML Holding NV hat im dritten Quartal 2010 ein besser als erwartetes Ergebnis erzielt und ihre Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Wie der Ausrüster für die Halbleiterindustrie am Mittwoch mitteilte, kletterte das Nettoergebnis auf 268,5 Mio EUR, verglichen mit 20 Mio EUR im von einem Nachfrageeinbruch belasteten Vorjahr. Im zweiten Quartal hatte das Unternehmen 239 Mio EUR verdient.  …mehr

  • ASML übertrifft im 3. Quartal Erwartungen - Prognose bestätigt

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Die niederländische ASML Holding NV hat im dritten Quartal 2010 ein besser als erwartetes Ergebnis erzielt und ihre Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Wie der Ausrüster für die Halbleiterindustrie am Mittwoch mitteilte, kletterte das Nettoergebnis auf 268,5 Mio EUR, verglichen mit 20 Mio EUR im von einem Nachfrageeinbruch belasteten Vorjahr. Im zweiten Quartal hatte das Unternehmen 239 Mio EUR verdient.  …mehr

  • UPDATE: Intel trotzt der schwachen Verbrauchernachfrage nach PCs

    (NEU: weitere Details)  …mehr

Zurück zum Archiv