Next Generation Enterprise Network Alliance

Bechtle mit gemanagtem SD-WAN als Service

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Bechtle hat mit der „Next Generation Enterprise Network Alliance“ (ngena) eine Partnerschaft geschlossen. Mit dieser Kooperation möchte das Systemhaus seinen Kunden vollständig gemanagten SD-WAN als Service anbieten.
Dr. Marcus Hacke, Gründer und Geschäftsführer der ngena: "Wir sind stolz darauf, dass sich die Bechtle AG entschieden hat, sich unserem Partnerverbund anzuschließen."
Dr. Marcus Hacke, Gründer und Geschäftsführer der ngena: "Wir sind stolz darauf, dass sich die Bechtle AG entschieden hat, sich unserem Partnerverbund anzuschließen."
Foto: ngena

Mitglieder der "Next Generation Enterprise Network Alliance" (ngena) sind unter die anderem die großen Carrier wie die Deutsche Telekom, KPN und A1, aber auch Systemhäuser wie Logicalis. Zu den Technologielieferanten dieser Allianz zählen Cisco, Comarch und Equinix. Bechtle ist an der der SD-WAN-Technologie von Cisco interessiert. Damit möchte der IT-Dienstleister schnell hoch standardisierte Geschäftsnetzwerke für seine Kunden aufbauen und ihnen ein vollständig verwaltete SD-WAN als Service anbieten. Derartige Netze sind sicherer, zuverlässiger und leichter verwaltbar als herkömmliche Architekturen. Vor allem unterstützen sie hybriden IT-Strategien der Kunden, die auf eine Mischung aus On-Premise- und Cloud-Lösungen setzten.

Ebenfalls lesenswert: Bechtle wird Google Cloud-Partner

Selbstredend freut sich ngena über ein neues Mitglied, wie dessen Gründer und Geschäftsführer Marcus Hacke betont: "Wir sind stolz darauf, dass sich die Bechtle AG entschieden hat, sich unserem Partnerverbund anzuschließen, und wir freuen uns darauf, SD-WAN-as-a-Service in das Bechtle Portfolio zu implementieren. Unternehmenskunden erhalten dadurch die Möglichkeit, Änderungen und Aktualisierungen einfach per Mausklick vorzunehmen, sodass Benutzer ihre Netzwerkarchitektur optimieren, Kosten senken und ihren Netzwerkzustand lückenlos überwachen können."

Bechtles Systemhausvorstand Michael Guschlbauer begründet die Kooperation mit ngena mit folgenden Worten: "Wenn wir Kunden bei ihrer digitalen Transformation mit zukunftsfähigen Lösungen beraten, sind die Kundennetzwerke ein zentraler Aspekt. Unternehmen haben hohe Anforderungen an Konnektivität und Kapazität und suchen zugleich einen einfachen, effizienten Ansatz für die Nutzung und den Betrieb des Netzwerks. Wir freuen uns, mit den Lösungen von ngena unser eigenes Portfolio durch eine vollständig verwaltete SD-WAN-Lösung zu ergänzen, die auf der Technologie unseres langjährigen Partners Cisco basiert."

Ratgeber: SD-WAN-Migration in 4 Schritten

Bechtles Systemhausvorstand Michael Guschlbauer: "Wir freuen uns, mit den Lösungen von ngena unser eigenes Portfolio durch eine vollständig verwaltete SD-WAN-Lösung zu ergänzen."
Bechtles Systemhausvorstand Michael Guschlbauer: "Wir freuen uns, mit den Lösungen von ngena unser eigenes Portfolio durch eine vollständig verwaltete SD-WAN-Lösung zu ergänzen."
Foto: Bechtle