Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

growr soll für neues Business sorgen

comTeam gründet Startup-Netzwerk

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Sind Systemhausverbünde noch zeitgemäß? Ja, wenn sie sich stetig wandeln und den Bedürfnissen ihrer Mitglieder anpassen.

Auch Systemhaus-Kooperationen haben zum Teil Nachwuchssorgen. Neu entstandene "born in the cloud"-Provider kennen diese Verbünde gar nicht, oder ihnen erscheinen die Eintrittshürden zu hoch. Oft können sie mit dem Angebot klassischer Verbundgruppen auch wenig anfangen.

»

Channel meets Cloud, 28. Februar 2019

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem Channel meets Cloud-Kongress am 28. Februar 2019 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
Rechtsseminar zur DSGVO

Deswegen hat sich der Systemhausverbund comTeam dazu entschlossen, junge IT-Dienstleister und Startups zu unterstützen. Hierzu hat comTeam ein eigenständiges Startup-Netzwerk mit der modernen Bezeichnung "growr" gegründet.

Denn laut comTeam-Geschäftsführer Sven Glatter haben viele Startups die gleichen Bedürfnisse sie bereits am Markt etablierte Unternehmen. Sie alle benötige eine Infrastruktur zu bieten, die ihnen den Rücken freihält und gleichzeitig ihnen die Möglichkeiten bietet, Impulse für erfolgreiche Weiterentwicklung zu setzen.

Lesetipp: comTeam macht Systemhäuser fit für All-IP

Services für Startups

Das Angebot von growr ist speziell auf die Anforderungen junger Unternehmer und ihrer Arbeitsweise zugeschnitten. Dazu zählen die Organisation von günstiger Computer-Hardware, Leasing-Angebote für Büroeinrichtung oder Firmenwagen und die Unterstützung bei der Gestaltung von Verträgen. Außerdem gibt es bei growr wertvolle Tipps, um Themen wie Finanzen, Vertrieb oder CRM von Anfang an so gut wie möglich zu organisieren.

Das Herz im growr-Netzwerk sind die sogenannten "Wingwomen" und "Wingmen". Diese Menschen helfen Startups telefonisch oder per Mail - ähnlich wie ein Concierge - bei allen Fragen rund um die Gründung. Bei Bedarf vermitteln sie auch Kontakte zu den richtigen Ansprechpartnern, etwa zu Business Angels oder Rechtsanwälten und Beratern.

comTeam-Geschäftsführer Sven Glatter: "Wir unterstützen Menschen mit tollen Ideen."
comTeam-Geschäftsführer Sven Glatter: "Wir unterstützen Menschen mit tollen Ideen."
Foto: comTeam

200 Mitglieder

In der Betaphase haben sich bei growr bereits 200 Gründer organisiert. Für comTeam dient dieses Netzwerk als Schnittstelle zwischen erfolgreich am Markt platzierten Unternehmern und künftigen Technologieexperten.

"Wir unterstützen in einer frühen Phase Menschen mit tollen Ideen. Viele von ihnen werden sich ihren Platz im Technologie- oder IT-Sektor sichern und dann vielleicht künftig unser comTeam Netzwerk verstärken. Außerdem ist es denkbar, growr-Mitglieder und comTeam Partner zu vernetzten, um beispielweise eine Vertriebsoberfläche für innovative Software-Lösungen zu eröffnen. Insofern ergänzen sich beide Plattformen hervorragend", da ist sich Sven Glatter sicher.