Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

3 Fragen an Gregor Bieler, Microsoft

KI, IoT, Mixed Reality und Edge Computing

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Wie schätzt die ITK-Branche die Aussichten für 2018 ein? Hier antwortet Gregor Bieler, General Manager One Commercial Partner Organisation bei Microsoft Deutschland.

Was wird 2018 auf die ITK-Branche zukommen? Wir haben die wichtigsten Unternehmen im ITK-Channel zu ihrer Einschätzung befragt. Als Grundlage für die Auswahl der befragten Unternehmen waren die Top-Platzierungen in den jeweiligen Hersteller- und Distributoren-Kategorien bei den Channel Excellence Awards, die von ChannelPartner in Zusammenarbeit mit der GfK vergeben wurden. Die Ergebnisse können Sie hier nachlesen. Auch 2018 werden die Channel Excellence Awards verliehen: Auf einer feierlichen Gala am 1. Februar in der alten Bayerischen Staatsbank in München werden wieder die Besten des Channels ausgezeichnet.

Gregor Bieler, General Manager Partner Organisation bei Microsoft Deutschland: "Der Staat muss weiter in die IT-Infrastruktur investieren, unter anderem für einen flächendeckenden Breitbandausbau."
Gregor Bieler, General Manager Partner Organisation bei Microsoft Deutschland: "Der Staat muss weiter in die IT-Infrastruktur investieren, unter anderem für einen flächendeckenden Breitbandausbau."

Herr Bieler, wie schätzen Sie die Aussichten der ITK-Branche für 2018 ein?

Gregor Bieler, General Manager Partner Organisation bei Microsoft Deutschland:Alle wichtigen Experten, darunter jüngst die OECD, gehen für den Standort Deutschland von einem soliden Wirtschaftswachstum 2018 aus. Davon wird die ITK-Branche profitieren, denn IT spielt mittlerweile bei allen Innovationen und Investitionen eine Schlüsselrolle. Allerdings ist das kein Selbstläufer; als Anbieter müssen wir die Unternehmen weiter von den Vorteilen der Cloud, des Internet der Dinge (IoT, Internet of Things) oder künstlicher Intelligenz (KI) überzeugen. Und der Staat muss weiter in die IT-Infrastruktur investieren, unter anderem für einen flächendeckenden Breitbandausbau.

»

Channel meets Cloud, 28. Februar 2019

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem Channel meets Cloud-Kongress am 28. Februar 2019 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
Rechtsseminar zur DSGVO

Was kommt 2018 auf Ihr Unternehmen zu?

Gregor Bieler, Microsoft:Unsere wichtigste strategische Aufgabe bleibt die Stärkung unserer Partner in Deutschland: Mehr als 30.000 IT-Dienstleister arbeiten vor allem im Mittelstand daran, die Digitalisierung in die Praxis umzusetzen. Aber das ist kein abstrakter Prozess, sondern mit der eigenen Transformation von Geschäftsmodellen und Produkten verbunden. Digitalisierung für alle ist nicht nur das, was wir bei anderen sehen wollen, sondern auch bei uns und unseren Partnern. Wir werden auch 2018 der "Enabler" sein, der die digitale Transformation in Deutschland möglich macht und beschleunigt.

Lesetipp: Gregor Bieler - "Neues Wirtschaftswunder"

Was werden 2018 die Trends in Ihrem Geschäftsumfeld sein?

Gregor Bieler:Künstliche Intelligenz, Mixed Reality, Edge Computing, das Internet der Dinge: Wir bieten wie kein anderer Hersteller alle Plattformen, Infrastrukturen und - gemeinsam mit unseren Partnern - Lösungen und Services, die Unternehmen brauchen, um sich digital neu erfinden und an der Digitalisierung teilhaben zu können. Wir werden all das im kommenden Jahr noch viel "handlicher" machen, so dass sich unsere Unternehmenskunden voll auf die Realisierung ihrer Digitalprojekte konzentrieren können und sich nicht mehr als unbedingt nötig um Administration und Wartung kümmern müssen.

Lesetipp: Microsoft und SAP verzahnen Cloud-Produkte