Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

G Data auf dem Systemhauskongress 2014

Mit Managed Security Services verdienen

Regina Böckle durchforstet den Markt nach Themen, die für Systemhäuser und Service Provider relevant sind - oder es werden könnten - und entwickelt dazu passende Event-Formate.
Anzeige  Wie kaum ein anderes Ereignis hat die Schnüffelaffäre das Bewusstsein um die Verletzbarkeit der IT geschärft. Die Bereitschaft der Unternehmen, sich auch mit anderen Arten der Bedrohung zu befassen, beispielsweise durch Viren- oder Cybercrime-Attacken, ist spürbar gestiegen. Der Beratungsbedarf ist groß.

Spätestens seit den jüngsten Skandalen um die NSA-Lauschangriffe steht auch bei mittelständischen Unternehmen das Thema IT-Sicherheit ganz oben auf der Agenda. Dabei bilden Späh-Angriffe keineswegs die einzige Gefahrenquelle. "E-Crime - also wirtschaftskriminelle Aktionen, die mit Hilfe von IT umgesetzt werden - ist heute das größte Business der Welt", erklärt Matthias Koll, Technical Sales Consultant bei G Data Software. "Unternehmen, ganz gleich, ob klein oder groß, sind tagtäglich permanenten Bedrohungen ausgesetzt."

Matthias Koll, Technical Sales Consultant, G Data Software AG
Matthias Koll, Technical Sales Consultant, G Data Software AG
Foto: G Data

Gleichzeitig fühlen sich viele Unternehmen, gerade aus dem kleineren Mittelstand, überfordert, sich mit allen Aspekten der IT-Sicherheit zu befassen, insbesondere dann, wenn es keinen IT-Leiter gibt, der sich auch im Tagesgeschäft ausschließlich um diese Themen kümmern kann. Dienstleister und Systemhäuser sollten diese Chance nutzen - denn ihre Hilfe ist gerade im Hinblick auf Security-Lösungen und Managed Security Services gefragter denn je.

Auf dem Systemhauskongress in Düsseldorf wird Matthias Koll anhand praktischer Beispiele vorstellen, wie Partner diese Chancen in Geschäft ummünzen können. Managed Security für den Virenschutz bei mittelständische Unternehmen ist dabei eines der zentralen Themen.

"Schutz vor E-Crime können nur effektive, zentral administrierbare Rundum-Lösungen bieten, die nicht nur stationäre Laptops, Workstations und Server im Firmennetzwerk, sondern auch mobile Android-Smartphones und -Tablets zuverlässig, schnell und ohne Leistungsverlust vor Malware schützen", betont Koll.

Für diesen umfassenden Schutz stellt G Data die "Managed Endpoint Security" zur Verfügung. "Sie vereint den Schutz für Geschäftskunden mit dem Komfort der Managed Services in einem Rundum-Sorglos-Paket für Partner und deren Kunden", führt Koll aus. "Die einfach zu bedienende Fernadministration ermöglicht den Dienstleistern die Verwaltung ihrer Kundennetzwerke, auch wenn sie gerade nicht vor Ort sein können."

Community erleben
Sie suchen frische Impulse für Ihr Geschäft? Sie wollen sich über die IT-Trends von morgen informieren? Sie wollen mit Kollegen aus der Branche Ihre Erfahrungen austauschen und neue Kontakte knüpfen? Dann sollten Sie sich den 27. und 28. August reservieren für den "Systemhauskongress - Chancen 2015" in Düsseldorf.

Der Partner bleibt Vertragspartner des Kunden

Welche Variante des Managed Service der Partner auch immer wählt - er bleibt der Vertrags- und Ansprechpartner des Endkunden. Eine Managementkonsole für die automatische Abrechnung und das Reporting ist in der Managed Endpoint Security-Lösung bereits integriert. Dank margenträchtiger Service-Verträge profitiert der Partner von einem kalkulierbaren monatlichen Cashflow und einer langfristigen Kundenbindung.

G Data plant, das Managed Service Portfolio noch weiter auszubauen. Was genau auf der Roadmap steht, können Partner auf dem Kongress ebenfalls aus erster Hand erfahren.

Koll will auf dem Workshop nicht nur Details zum künftigen Portfolio vermitteln, sondern auch zum Partnerverständnis: "Partnerschaft bedeutet für G Data fairen und vertrauensvollen Umgang miteinander. Für beiderseitigen, langfristigen Erfolg, dessen solide Grundlage für uns mehr ist als nur Verkauf, Marketing und Marge. In unserer Partnerschaft geht es vor allem darum, dass Menschen mit Menschen zusammen arbeiten."

Viele Partner haben sich in der Vergangenheit spezialisiert auf bestimmte Aspekte der IT-Infrastruktur oder Software. Absicherung von Daten oder Zugriffsrechte waren auch hier immer ein Thema. Die Ressourcen, sich vertieft für alle Aspekte der Security fit zu machen, sind begrenzt.

"Wir unterstützen Partner, beides in den Griff zu bekommen", erklärt Koll. "Unsere Unternehmenslösungen sind detailliert aber dennoch funktional - der G Data Administrator, zentrales Herzstück aller B2B-Lösungen, schafft eine klare Übersicht. Durch das Management-Tool mit seiner intuitiven Bedienung wird der Fokus weg vom Administrationsaufwand hin zum eigentlichen Gedanken gerichtet: die IT eines Unternehmens effektiv zu schützen."

Am Ausstellungsstand werden die im Workshop vermittelten Informationen rund um die G Data Managed Endpoint Security in einer Live-Demo vorgeführt. Das Team des Security-Spezialisten steht Partnern dabei vor Ort für alle technischen und vertrieblichen Fragen Rede und Antwort.