Das sind die neuen Funktionen

Windows 11 offiziell vorgestellt

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Windows 11 ist offiziell. Microsoft verspricht das beste Windows zum Arbeiten, Spielen. Und es unterstützt auch Android-Apps!

Microsoft hat offiziell die nächste Windows-Version vorgestellt. Und es wird Windows 11 sein, welches noch in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Mit vielen spannenden Änderungen in der Oberfläche, beim Gaming und sogar eine direkte Unterstützung für Android-Apps! Microsoft verspricht die größte Windows-Version in der 35-jährigen Windows-Geschichte. Aber der Reihe nach.

Eine erste Build von Windows 11 soll in der kommenden Woche für Windows Insider erscheinen. Allerdings wird diese erste Build noch nicht alle geplanten neuen Funktionen und Verbesserungen erhalten, wie Microsoft betonte. Diese werden nach und nach hinzugefügt, bis dann schließlich die finale Version gegen Ende des Jahres an alle Nutzer ausgeliefert wird.

Einen Seitenhieb gegen die kürzlich geleakte Windows-11-Version (hier im PC-WELT Hands-On) konnte man sich im Pre-Briefing für Medienvertreter nicht verkneifen: Diese Fassung, so wurde betont, habe nichts mit dem Windows 11 zu tun, welches geplant ist und was dann kurze Zeit später zum ersten Mal in dem öffentlich zugänglichen Stream gezeigt wurde.

Leser-Angebot: Windows 10 für nur 49,99 Euro

Um 17 Uhr (deutscher Zeit) begann dann der "What´s next for Windows"-Event und nahezu exakt 11 Minuten später wurde dann zum ersten Mal offiziell bestätigt, dass auf Windows 10 das Betriebssystem "Windows 11" folgen wird. "Windows 11 - das Windows, welches Sie näher an das bringt, was sie lieben", hieß es in Präsentation an der Stelle.

Windows 11: Der neue Desktop mit Startmenü
Windows 11: Der neue Desktop mit Startmenü
Foto:

Es folgten dann Szenen, in denen vor allem die Neuerungen in der Oberfläche von Windows 11 gezeigt wurden, die wir alle schon in der geleakten Build gesehen und vorgestellt haben. Daher gehen wir an dieser Stelle nur auf das ein, was Windows 11 sonst noch bieten wird. Die wichtigsten Neuerungen der Oberfläche lesen Sie in diesem Beitrag.

"Windows 11 das bisher sicherste Windows"

Die Botschaft: "Welcome Home". Windows 11 soll als Zentrale für alle Aktivitäten des Nutzers dienen, egal ob er am Rechner arbeiten möchte oder ihn zur Unterhaltung oder für kreative Tätigkeiten nutzt. Der Wechsel vom Desktop-Rechner zu einem mobilen Rechner soll nahtloser als bisher funktionieren.

"Windows 11 is modern, fresh, clean, beautiful", so das Versprechen. Der Nutzer soll in den Mittelpunkt stehen. Insgesamt soll Windows 11 eine deutliche höhere Performance als der Vorgänger bieten, bei allen Aktivitäten. Außerdem sollen Updates um die 40 Prozent kleiner ausfallen. Ebenso wurde der Energiebedarf bei der Verwendung auf mobilen Geräten gesenkt.

Zusätzlich sei Windows 11 auch das bisher sicherste Windows-Betriebssystem. Was von dieser Aussage zu halten ist, bleibt erst mal abzuwarten.

Microsoft Teams wird in Windows 11 integriert

Windows-11-Nutzer sollen nicht nur produktiver und kreativer arbeiten können, sondern sich auch einfach mit anderen Nutzern "connecten" können. Dazu wird Microsoft Teams direkt in Windows 11 integriert.

Microsoft Teams wird in Windows 11 integriert
Microsoft Teams wird in Windows 11 integriert
Foto:

Ein Mausklick genügt, um sich mit anderen Nutzern über Teams in Verbindung setzen zu können. Der Nutzer kann sich so mit Familienangehörigen, Bekannten oder Kollegen direkter über Chat-Nachrichten, Sprachanrufen oder Videotelefonie in Verbindung setzen. Und ist durch die Teams-Integration auch immer verfügbar.

Microsoft räumt offen ein, dass die Erfahrungen der vergangenen Monate während der Pandemie die Entscheidung mitbeeinflusst haben, Teams in Windows zu integrieren. Interessant ist, dass Microsoft sich entschieden hat, Teams in Windows 11 zu integrieren und nicht Skype. Andrerseits dürfte diese Teams-Integration auch der Konkurrenz (Zoom, etc) nicht sonderlich gefallen...

"Windows 11 ist auch für Gamer gemacht"

Gaming soll in Windows 11 eine größere Rolle als in den bisherigen Windows-Versionen der vergangenen 35 Jahre spielen. Microsoft will damit die PC-Plattform für Gaming stärken. "Windows 11 bietet die bisher beste Gaming-Erfahrung", lautet hier das Versprechen.

Eine der Funktionen, die in Windows 11 implementiert wird, trägt die Bezeichnung "Auto HDR".Wie bereits auf Xbox-Series-Spielekonsolen werden damit automatisch Spiele optisch durch das Hinzufügen von HDR-Effekten aufgewertet. Dabei kommt eine KI zum Einsatz, sodass die Entwickler keine Anpassungen durchführen müssen. Selbst alte Spiele werden damit aufgehübscht.

Eine verbesserte Geschwindigkeit verspricht Microsoft auch mit der Einführung der "Direct Storage"-Technologie,die ebenfalls zuerst bei Xbox-Series-Konsolen eingeführt wurde. Die Daten der Spiele werden damit schneller vom Speicher zu der Grafikkarte geschaufelt, ohne dabei die CPU zu belasten. Davon sollen auch die Ladezeiten der Spiele massiv gesenkt werden und die Spiele schneller gerendert werden. Voraussetzung sind hierfür entsprechend angepasste Treiber für Speicher und Grafikkarten.

Xbox Game Pass für PC wird in Windows 11 integriert
Xbox Game Pass für PC wird in Windows 11 integriert
Foto:

Als weitere große Neuerung wird Xbox Game Pass für PCdirekt in Windows 11 integriert, inklusive Cloud-Gaming und EA-Play-Bibliothek. Weit über 100 Spiele sind damit nur einen Mausklick entfernt und können auch einen Download direkt über die Cloud gespielt werden.

Windows 11 wird attraktiver für App-Entwickler

Erster Blick auf den neuen Microsoft Store
Erster Blick auf den neuen Microsoft Store
Foto:

Einen Ausblick gab es auf den neuen Microsoft Store: Dieser wird optisch komplett überarbeitet. Man wolle seitens Microsoft sicherstellen, dass jede App, die sich die Nutzer wünschen, auch verfügbar gemacht wird. Die Entwickler, so Microsoft, seien "die Helden", denen man es einfacher machen wolle, über den Microsoft Store ihre Apps anzubieten. Dazu wird die Bereitstellung der Anwendungen über den Microsoft Store vereinfacht und Microsoft verzichtet auch auf einen Großteil der Einnahmen.

Windows 11 erhält Unterstützung für Android-Apps

Android-Apps sind unter Windows 11 lauffähig
Android-Apps sind unter Windows 11 lauffähig
Foto:

Eine große Überraschung wurde schließlich am Ende enthüllt: Unter Windows 11 werden Android-Apps lauffähig sein. In den Microsoft Store wird der Amazon App Store integriert, wodurch alle dort verfügbaren Android-Apps unter Windows 11 heruntergeladen und genutzt werden können. Als Beispiele wurden Apps wie TikTok, Kindle Reader und Disney+ gezeigt.

Zur Realisierung nutzt Microsoft in Windows 11 die Intel-Bridge-Technologie. Mit einem Schlag öffnet sich Windows damit für die vielen, vielen Android-Apps, die verfügbar sind. Dadurch wird Windows eine offenere Plattform und bietet auch den Entwicklern von Android-Apps neue Einnahmemöglichkeiten.

Zur Startseite