Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 30.01.2004

  • Cisco zeichnet Mittelstandspartner aus

    Der ComputerPartner Channel-Champion 2003 im Bereich Netzwerke, Cisco, hat wiederum seine eigenen Champions im Channel ausgezeichnet. Zum besten Mittelstandspartner hat der Netzwerker die Kuttig Computeranwendungen GmbH gekürt. Der rheinische Dienstleister hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz im Netzwerkumfeld um 20 Prozent steigern können. Besonders überzeugte Cisco der hohe Ausbildungsstand der Kuttig-Mitarbeiter. Auch die Siegprämie in Höhe von 5.000 Euro will der Firmenchef in Ausbildung seiner Mitarbeiter stecken. "So können wir unser Wissen über das Lösungsangebot von Cisco erweitern und unsere Position in der Region noch weiter ausbauen", kommentierte Klaus Kuttig die Auszeichnung. Zweiter Gewinner (2.500 Euro) des Mittelstands-Partner-Programms 2003 ist die die Bürotex GmbH geworden, die Nummer 27 des letzt jährigen ComputerPartner-Rankings der größten Systemhäuser in Deutschland. Den dritten Platz (1.000 Euro Marketing Development Fund) errang die Wichmann Datentechnik Sangerhausen GmbH. (rw) …mehr

  • Schwächelnde Bereiche: IBM will Halbleiter- und Server-Sparte vereinen

    IBM will intern die Zusammenlegung seiner schwächelnden Halbleitersparte mit der zunehmend erfolgreichen Systems Group ankündigen. Letztere ist für die Server-Hardware zuständig. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Tecchannel.  …mehr

  • Zahlreiche Hersteller betroffen: Aggressive Abart von MyDoom blockiert Antivirus-Updates

    Der zur Zeit grassierende Super-Virus "Mydoom" ist taucht bereits in einer neuen Variante aufgetaucht. Wie das E-Mail-Sicherheitsunternehmen Message Labs mitteilt, wartet die Wurm-Variante mit einem fiesen Trick auf: Mydomm.B-mm - so die Namensgebung - nistet sich ebenso wie der Haupt-Virusauf dem Rechner ein und überschreibt eber zusätzlich lokale Host-Files mit eigenen Informationen, die er quasi Huckepack dabei hat.  …mehr

  • Streit zwischen Media-Markt und Makromarkt: "Wie Du mir, so ich Dir"

    Media-Markt und der wiederauferstandene Kontrahent Makromarkt zoffen sich - und zwar möglichst öffentlichkeitswirksam: Im Dezember hatte Makromarkt mit der "Mutter aller Schnäppchen" - Werbeträgerin der Ingolstädter - geworben, die in einer Berliner Filiale des Paletten-Discounters gesichtet wurde. Media-Markt reagierte promt: Allerdings lief die Anzeige ins Leere, weil Makromarkt sich bereits selbst angezeigt hatte.  …mehr

  • Organisation bezichtigt IBM, HP und Dell der Ausbeutung von Mitarbeitern

    Die PC-Hersteller Dell, HP und IBM werden von der britischen Organisation "Catholic Agency for Overseas Development" (CAFOD) der brutalen Ausbeutung ihrer Mitarbeiter bezichtigt.  …mehr

  • Marktreif: Philips kommt mit aufrollbaren Displays

    Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat die Produktion großflächiger, aufrollbarer und ultradünner Displays angekündigt. Die neuartigen Bildschirme vereinen auf einer extrem dünnen Plastikfolie die Treiberelektronik der Aktivmatrix-Displays - auf Polymerbasis - mit einer reflektierenden Schicht aus "elektronischer Tinte".  …mehr

  • Zahl der Haushalte mit PC verdreifacht

    In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der deutschen Haushalte mit Computern nahezu verdreifacht. Wie das Statistische Bundesamt berichtet, besaßen 1993 bundesweit 21,2 Prozent der Haushalte einen PC. 2003 waren es 61,4 Prozent.  …mehr

  • Ingram Micro: Distributionsvertrag mit Autodesk

    Ab sofort hat Ingram Micro einen Teil der Produktpalette von Autodesk im Programm. Der Broadliner hat für den Einkauf, Absatz und Vertrieb der CAD-Lösungen eine eigene Business Unit unter Leitung von Stephan Gotschlich gegründet. Autodesk arbeitet in Deutschland bisher mit Tech Data und Mensch und Maschine (MuM) zusammen, die beide die gesamte Produktpalette des Unternehmens führen. Dazu kommen noch für Einzelbereiche Actebis, Yello und C&H. (afi)  …mehr

  • Veritas erzielt Rekordumsatz und über 15 Prozent Netto-Rendite

    Mit 513 Millionen Dollar machte Veritas im vierten Quartal 2003 über 100 Millionen mehr Umsatz als im Vergleichsquartal 2002. Der Gewinn stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von knapp 50 Millionen auf 105 Millionen Dollar.Im gesamten Geschäftsjahr 2003 erzielte der Hersteller von Archivierungssoftware einen Gewinn von 274 Millionen Dollar. Bei einem Umsatz von 1,77 Milliarden Dollar lag die Rendite damit bei 15,5 Prozent.Trotz dieses respektablen Ergebnisses, das über den Erwartungen lag, reagierten die Börsen enttäuscht. Die Aktie verlor über zehn Prozent. Grund für den Kursrutsch waren die Prognosen für das erste Quartal 2004, die mit 455 bis 470 Millionen Dollar den Erwartungen der Analysten nicht gerecht wurden. (haf) …mehr

  • Jeder Zweite tut es: Online-Shoppen während der Arbeitszeit

    Wie eine europaweite Online-Umfrage von Jobpilot.de unter 3.027 Menschen in neun europäischen Ländern ergab, kaufen oder ersteigern 18 Prozent der deutschen Beschäftigten regelmäßig vom Firmenanschluss aus Waren in Online-Shops und Auktionen. Hinzu kommen weitere 29 Prozent Gelegenheitsshopper.  …mehr

  • NTT Docomo: der zweimillionste Japaner nutzt UMTS

    Während UMTS hier zu Lande nicht aus den Startlöchern kommt, überschreitet die Nutzerzahl des Mobilfunkdienstes "Foma" in Japan erstmals die Zwei-Millionen-Grenze. Dies meldet der Netzbetreiber NTT Docomo. Foma (Freedom of Mobile Multimedia Access), das in Technik und Leistungsfähigkeit weitgehend dem Mobilfunkstandard UMTS (Universal Mobile Telecommunications Standard) entspricht, war im Oktober 2001 gestartet und hatte mit großen Anlaufproblemen zu kämpfen. In der Anfangszeit hatten die Nutzer nicht nur zwei Telefon-Nummern für neues und altes Netz, sie mussten zusätzlich zum Foma-Telefon auch noch eines für den herkömmlichen Mobilfunkstandard mitführen, da dass Roaming nicht funktionierte. In der Konsequenz musste der Betreiber NTT Docomo, der mit dem Multimedia-Dienst "I-Mode" große Erfolge erzielt hatte, mangelnde Nachfrage und herbe Gewinneinbrüche hinnehmen. Mit verbessertem Service, funktionierendem Roaming und leistungsfähigen Endgeräten konnte der Mobilfunkriese allerdings wieder Tritt fassen. Nun wurde die Zwei-Millionen-Schwelle bei den Kundenzahlen schneller überschritten als erwartet. (haf) …mehr

  • Neue Canon-Spiegelreflex: 8 Megapixel, 8 Bilder/s

    Mit der "EOS-1D Mark II" hat Canon eine digitale Spiegelreflex-Kamera vorgestellt, die vor allem die Herzen von Sport-, Action- und Tierfotografen höher schlagen lässt. Mit acht Bilder pro Sekunde und 40 Bildern in Folge ist das Gerät so fix wie die derzeit schnellste SLR, Nikon "D2H", bietet aber mit 8,2 Millionen Pixel die doppelte Auflösung. Möglich macht dies ein neuer "Digic II" CMOS-Sensor. Er liefert 3.504 x 2.336 Bildpunkte und hat eine Fläche von 28,7 mal 19,1 mm. Der Verlängerungsfaktor im Vergleich zum Kleinbildformat beträgt 1,3. Ein Objektiv mit 300 mm Brennweite bietet an der Mark II also dieselbe Vergrößerung wie ein 420-mm-Objektiv an einer analogen Kleinbild-Kamera. Neu in dieser Klasse sind auch die zwei Speicherkarten-Slots. Neben dem üblichen Steckplatz für Compact-Flash-Karten und Microdrives verfügt die Kamera über einen Slot für SD-Karten. Der Anwender kann die SD-Karte als Pufferspeicher verwenden, um beispielsweise bei voller CF-Karte weiter fotografieren zu können. Alternativ lassen sich Bilder parallel auf beiden Karten speichern, so dass bei einem Kartenfehler die gespeicherten Fotos nicht verloren sind. Die EOS-1D Mark II ist ab April 2004 im Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 4.600 Euro. (haf) …mehr

Zurück zum Archiv