Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 29.03.2004

  • Apple liefert Xserve G5 (Single-Prozessor) aus

    Mit einmonatiger Verspätung bringt Apple seine neue Serverhoffnung Xserve G5 (Single-Prozessor-Modell) auf den Markt.  …mehr

  • Sage erweitert sein Führungsteam

    Der Frankfurter Hersteller von Unternehmens-Software für den Mittelstand Sage Deutschland, ehemals Sage KHK, verstärkt sein Führungsteam. Zum 1. April 2004 übernimmt Thorsten Laß (38) die Leitung des Bereichs Professional Services und damit eines Teams von 20 Mitarbeitern.  …mehr

  • Kroll Ontrack baut Online-Services für Partner aus

    Der Datenrettungsspezialist Kroll Ontrack hat eine Online-Status-Abfrage für seine Partner entwickelt, mit der die Fachhändler ihre Kunden ab sofort jederzeit über den aktuellen Zustand ihrer beschädigten Daten informieren können. Zur Abfrage benötigt der Partner nur sein persönliches Kennwort und die jeweilige Jobnummer. Darüber hinaus hat das Unternehmen nach eigenen Angaben das Informationsangebot in seinem Partnerforum stark erweitert und eine neue Rubrik "Marketingunterstützung" eingeführt. Spezielle Werbe-Banner für die Websites der Partner sollen neue Endkunden anlocken, die nach einem Klick direkt zu einem Auftragsformular geführt werden. Um die korrekte Abrechnung der Vermittlungsprovision kümmert sich Kroll Ontrack. (afi)  …mehr

  • Wortmann steigt bei ein

    Die Wortmann AG hat sich mit 30 Prozent an dem Hildener Komponenten-Distributor und Notebook-Hersteller Computer Vertriebs GmbH beteiligt. …mehr

  • Pflaumenbaum soll dieses Jahr mehr Früchte tragen

    Der Portalanbieter Plumtree hat in der vergangenen Woche ein Programm ins Leben gerufen, mit den neue Vertriebspartner für die eigene Software Plumtree Enterprise Web Suite gewonnen werden sollen. Damit eigene Applikationen zu bauen, so lautet die Zielsetzung des "Plumtree Application Incubator" genannten Offensive. ISVs (unabhängigen Softwareentwicklern) könnte damit technische und vertriebliche Unterstützung sowie Marketinghilfe seitens des Anbieters zugute kommen. Geeignete Vertriebspartner erhalten gar ein Jahr gültige OEM-Lizenzen der Software im Wert von bis zu 25.000 Dollar pro Quartal. Den technischen Support an die interessierten Partner erbringt eine extra zu diesem Zweck gegründete Abteilung von Plumtree. Sie besteht aus einer Truppe von Entwicklern, die vom ehemaligen CTO, John Hogan, geführt werden. Hinzu kommt eine vom Ex-Asien-Pazifik-Chef Jay Simmons geleitete Business-Development-Gruppe. Sie beide werden ISVs neue Entwicklungswerkzeuge demonstrieren, ihnen Zugang zu Wissensdatenbanken gewähren, fachliche Diskussionen führen, Beispielprogramme vorstellen und Online-Trainings abhalten. Dies alles finden die Interessenten auf einer speziellen Website bei Plumtree. (rw) …mehr

  • Bietet Aldi demnächst Smartphones an?

    Im Internet munkelt man, der Discounter Aldi werde demnächst ein Smartphone anbieten, in dem Microsofts Betriebssystem "Mobile 2003" werkelt. Bauen werde das Gerät Medion, Aldis bewährter Assemblierer.  …mehr

  • Dumm gelaufen: Der etwas andere Praxistest

    Auf der Cebit wurden nicht nur Designstudien sondern auch funktionstüchtige Prototypen vorgestellt - zum Leidwesen eines besonders blöden Langfingers.  …mehr

  • Tech Data Networking: vier neue Hersteller im Portfolio

    Für seine SMB-Partner hat Tech Data Deutschland vier neue Netzwerk-Hersteller ins Angebot aufgenommen: Ab sofort bietet die Abteilung Networking Communication des Broadliners die Produkte der AEG Power Supply Systems sowie der Unternehmen Bintec, Corega und Lancom an.  …mehr

  • Intel und Alcatel rudern gemeinsam bei WiMax

    Es werde eine Koexistenz der verschiedenen Funknetze geben, sagte Intel-COO Paul Otellini kürzlich auf dem 3GSM-Kongress in Cannes. Und er erläuterte, durch den Zusammenschluss der verschiedenen Insellösungen würden neue Dienstleistungsmöglichkeiten für die Betreiber dieser Netze entstehen. Insbesondere die WIFI- und WiMax-Märkte (Worldwide Interoperability for Microwave Access) meinte Otellini damit.  …mehr

  • Nach Schumacher-Rausschm: Rätselraten um Gründe

    Die spektakuläre Ablösung von Infineon-Chef Ulrich Schumacher zieht Konsequenzen nach sich: Finanzvorstand Peter Fischl erklärte, die Umzugspläne seien vom Tisch; Infineon werde seinen Hauptsitz in München behalten. Allerdings prüfe der Halbleiter-Konzern weiterhin die Auslagerung von einzelnen Konzernfunktionen. Des weiteren werde die Suche nach einem neuen Vorsitzenden auch von dem Aspekt angeleitet sein, einen im Umgang mit Mitarbeitern moderaten Manager zu finden.  …mehr

  • Ingram Micro: Fachhändler drücken die virtuelle Schulbank

    Seit rund einer Woche hat die "Online-Akademie" des Broadliners Ingram Micro ihre virtuellen Türen für lernwillige Fachhandelskunden geöffnet. Auf www.ingrammicro.de/online-akademie können Wiederverkäufer für sie interessante Online-Kurse zu aktuellen Technologien und Produkten aus allen ITK-Bereichen absolvieren. …mehr

  • Entertainment macht Broadband zum Wachstumsmarkt

    Laut einer aktuellen Studie der Medienforschungsinstitute Goldmedia, Berlin, und Screen Digest, London, werden Europas Breitbandnutzer insgesamt 1,8 Milliarden Euro für Entertainment-Angebote ausgeben. Ende 2003 waren es gerade einmal 24 Millionen Euro. In Deutschland werden in diesem Zeitrahmen die Umsätze von derzeit 2,5 Millionen auf knapp 350 Millionen Euro hochschnellen.  …mehr

  • Peacock-Geschäftsführer Bulla verabschiedet sich

    Der Peacock-Geschäftsführer Ronald Bulla wirft das Handtuch. Er verlässt das Unternehmen zum Monatsende - und auf eigenen Wunsch, wie Actebis am vergangenen Freitag mitteilte. Sein Ausstieg fällt mit der abgeschlossenen Integration von Peacock in die Actebis-Gruppe zusammen. …mehr

  • NetASQ: Dirk Steiner ist neuer Sales-Manager

    Dirk Steiner, vorher bei Check Point und Azlan auf der Gehaltsliste, steigt bei dem Security-Anbieter NetASQ ein. In seiner neuen Funktion als Regional Sales-Manager ist er für Deutschland und österreich zuständig. Von seinem Münchener Büro aus verantwortet er das gesamte Management des indirekten und direkten Vertriebs. …mehr

Zurück zum Archiv