Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 21.05.2008

  • KF510 und KM500: LG präsentiert zwei neue Midrange-Handys

    LG hat heute zwei neue Handys vorgestellt, die noch im Mai in den deutschen Handel kommen sollen. Beim ultradünnen KF510 stehen Design und Bedienung im Vordergrund, das KM500 ist ganz auf Musikfunktionen zugeschnitten. Beide Modelle lassen schnellen 3G-Funk vermissen, sind im Gegenzug aber für einen günstigen Preis zu haben. Das KM500 geht für 239,- Euro über die Ladentheke, das KF510 kostet 349,- Euro.  …mehr

  • Samsung SDI startet AMOLED-Massenproduktion 2009

    Der Bildschirm-Hersteller Samsung SDI hält die kostengünstige Massenproduktion von aktiven OLED-Panels, sogenannten AMOLEDs, ab 2009 für realisierbar.  …mehr

  • elexis kündigt Aktionären 2008 wachsende Umsätze und Aufträge an

    WENDEN (Dow Jones)--Die elexis AG rechnet für das laufende Jahr mit einem Umsatz von 180 Mio bis 190 Mio EUR (2007: 161,2 Mio) EUR. Ein solches Wachstum stellte der Vorstand des Herstellers von Systemen zur Fertigungsautomatisierung am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Wenden im Sauerland in Aussicht. Bislang hatte elexis keinen konkreten Ausblick genannt. …mehr

  • Beim IT-Distributor mexxt

    Frachtfreie Lieferung zur Eröffnung des Webshops

    Bereits am Montag, den 19. Mai, hat die mexxt GmbH ihren Webshop eröffnet. Aus diesem Anlass startet der IT-Distributor eine spezielle Abverkaufsaktion für Reseller. Sowohl Bestandskunden als auch neu registrierte Fachhändler erhalten bis Ende des Monats Mai die Möglichkeit der frachtfreien Lieferung aller im mexxt-Webshop bestellten Artikel. …mehr

  • Gerüchte um neues iPhone

    Bleibt T-Mobile Exklusivpartner von Apple?

    Laut Hamid Akhavan, Vorstandsvorsitzender bei T-Mobile, wird auch das neue iPhone in Deutschland exklusiv bei T-Mobile angeboten. Grund seien die guten Beziehungen zwischen beiden Unternehmen. Dabei verkaufte die Telekom-Tochter vom Apple-Handy bislang nur 100.000 Stück und liegt damit hinter den Erwartungen zurück. Kürzlich hatte Apple den Exklusivverkauf in mehreren Ländern gelockert. …mehr

  • Wilfried Kaiser als AR-Vorsitzender bei Vossloh wiedergewählt

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Aufsichtsrat der Vossloh AG hat Wilfried Kaiser als Vorsitzenden wiedergewählt. Das teilte der Bahnzulieferer aus Werdohl am Mittwoch mit. Auf der Hauptversammlung waren zuvor die Vertreter der Anteilseigner, Jürgen Blume, Wilfried Kaiser, Christoph Kirsch und Peter Langenbach wiedergewählt worden. Die Arbeitnehmervertreter Wolfgang Klein und Michael Ulrich waren bereits im Februar von der Belegschaft des MDAX-Konzerns erneut delegiert worden. …mehr

  • Intel

    Preissenkungen und neue CPUs in Q3

    Wie das Nachrichtenportal DigiTimes meldet , wird Intel im 3. Quartal des Jahres die Preise für Desktop-Prozessoren senken und gleichzeitig neue Quadcores und Dualcores vorstellen. …mehr

  • Pendeln gehört zum Alltag

    Rund 40 Prozent haben einen weiten Arbeitsweg

    Das regelmäßige Pendeln zum Arbeitsplatz ist laut IAB inzwischen vor allem bei höher qualifizierten Arbeitnehmern ganz normal. …mehr

  • UPDATE: Air Berlin kämpft um die Übernahme von Condor

    (NEU: Hintergrund, Details, Aktienkurs) …mehr

  • Airbus erhält Auftrag von Czech Airlines für 2 A319

    PRAG (Dow Jones)--Die EADS-Tochter Airbus hat einen Auftrag von der CSA Czech Airlines über zwei Maschinen des Typs A319 erhalten. Wie die Fluglinie aus Prag am Mittwoch mitteilte, sollen die Flugzeuge 2009 und 2010 geliefert werden. Mit der Order will die Fluggesellschaft ihre Flotte erneuern und ausbauen. …mehr

  • Tisch-PC-Umsatz stabil

    Hewlett-Packard wächst außerhalb USA

    Inzwischen erziele Hewlett-Packard 70 Prozent des Umsatzes im Ausland, sagte Chairman und CEO Mark Hurd. Der Konzern habe von der lebhaften Nachfrage in Schwellenländern profitiert. Während der Umsatz auf dem Heimatmarkt nur um vier Prozent zulegte, kletterte er im Ausland um 16 Prozent. In den Ländern Brasilien, Russland, Indien und China (BRIC)nahm der Umsatz um 26 Prozent zu. Insgesamt stieg der Umsatz um elf Prozent auf 28,26 Milliarden Dollar. Die operative Marge stieg von 8,3 auf 9,2 Prozent an. …mehr

  • Wetterfeste Lautsprecher

    Outdoor-HiFi von Speaker-Craft

    Die robusten Lautsprecher "Elements" und "Rox" hat Speaker-Craft für den Einsatz im Freien ausgelegt. …mehr

  • Vodafone strukturiert um

    Jobs bei Arcor gefährdet

    Nach der Übernahme des Festnetzanbieters Arcor durch den Netzbetreiber Vodafone haben die Mitarbeiter offenbar doch Anlass zur Sorge um ihre Arbeitsplätze. Angesichts der Konsolidierung hieß es vonseiten Vodafones, man werde versuchen, Kündigungen zu verhindern. Medien zufolge soll die Konzernmutter jedoch Umstrukturierungen geplant haben, die Stellenstreichungen zur Folge hätten. So stünden sowohl Postenkürzungen in der Arcor-Zentrale als auch Schließungen von weiteren Niederlassungen im Raum. IG-Metall-Vorstand sowie Aufsichtsratsmitglied bei Vodafone und Arcor Siegfried Balduin zeigt sich gegenüber der Rheinischen Post über die Pläne besorgt. Die Arcor-Belegschaft sei äußerst verunsichert. Die Gewerkschaft will eine Beschäftigungs- und Standortsicherung für einen Zeitraum von fünf Jahren durchsetzen. Vonseiten des Arbeitgebers sei dies in einer ersten Verhandlungsrunde mit einem maximalen Angebot von einem Jahr abgelehnt worden. …mehr

  • Kartellamt verlängert Prüfung Condor-Kauf ... (zwei)

    Das Bundeskartellamt hatte Dow Jones Newswires bereits am vergangenen Freitag auf Anfrage mitgeteilt, dass sich die beteiligten Unternehmen und die Behörde über eine Verlängerung der Prüfungsfrist geeinigt hätten. Details, wie beispielsweise die Dauer der Verlängerung, hatte die Sprecherin für Mitte dieser Woche angekündigt. Dann würden die Unternehmen auch einen entsprechenden schriftlichen Antrag stellen. …mehr

  • Distributionsabkommen

    TomTom Navis jetzt bei Tech Data

    Ab Juni können Fachhandelspartner die Navigationslösungen von TomTom bei dem Münchner IT-Distributor bestellen.  …mehr

  • Nokia präsentiert WiMAX-Variante des N810

    Ein Mitarbeiter von Nokia Siemens Networks hat auf der WiMAX World EMEA in München das N810 mit WiMAX-Funk vorgestellt. Wann das Gerät im Handel erscheint, teilte er nicht mit. Das verbesserte Modell verbindet sich per WiMAX oder WLAN mit dem Internet und ermöglicht über den vorinstallierten Skype-Client Internettelefonie. …mehr

  • Pure-Fi Mobile: Schicker Bluetooth-Lautsprecher von Logitech

    Logitech verkauft ab Juni den Bluetooth-Speaker Pure-Fi Mobile. Für 150 US-Dollar erhält man ein schickes Zubehör, das den minderwertigen Lautsprecher des Handys ersetzt und unterwegs bis zu 12 Stunden Musik abspielt. Das integrierte Mikrofon macht aus dem Pure-Fi Mobile eine Freisprecheinrichtung. …mehr

  • EU-Markt für Satellitenmobilfunk soll gefördert werden

    STRASSBURG (Dow Jones)--Der Zugang zu Breitbandinternet oder Mobilfernsehen soll in der EU durch den Einsatz von Satellitenmobilfunk gefördert werden. Das Europäische Parlament billigte am Mittwoch einen Gesetzestext, in dem die Auswahlverfahren von Betreibern solcher Systeme festgelegt sind. Da zuvor ein Kompromiss mit dem EU-Ministerrat ausgehandelt wurde, ist die Regelung damit de facto verabschiedet. …mehr

  • euro adhoc: KSB AG / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Mitteilungspflichtigen: =---------------------------------- Name: KSB Stiftung Sitz: Stuttgart Staat: Deutschland Angaben zum Emittenten: =---------------------- Name: KSB AG Adresse: Johann-Klein-Str. 9, 67227 Frankenthal Sitz: Frankenthal Staat: Deutschland 21.05.2008 Korrektur der Veröffentlichung vom 22.10.2007 Rücknahme der Mitteilung vom 17. und 18. Oktober 2007 Hiermit geben wir bekannt, dass uns von der KSB Stiftung, Stuttgart, Deutschland, mitgeteilt wurde, dass die Mitteilungen vom 17. Oktober 2007 und vom 18. Oktober 2007 zurückgenommen wurden. Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung gem. § 26 Abs. 1 WpHG Hiermit geben wir bekannt, dass uns von der KSB Stiftung, Stuttgart, Deutschland, mitgeteilt wurde, dass der Stimmrechtsanteil der KSB Stiftung an der KSB Aktiengesellschaft, Johann-Klein-Straße 9, 67227 Frankenthal, am 28. Februar 2002 die Schwelle von 75% überschritten hat und zu diesem Tag 75,05% (665.407 Stimmrechte) betrug. Davon hielt die KSB Stiftung 0,54% (4.782 Stimmrechte) direkt und 74,51 % (660.625 Stimmrechte) waren der KSB Stiftung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die der KSB Stiftung, Stuttgart, Deutschland, zugerechneten Stimmrechte wurden dabei über das folgende von der KSB Stiftung kontrollierte Unternehmen, dessen Stimmrechtsanteil an der KSB Aktiengesellschaft mehr als 3% betrug, gehalten: Klein Pumpen GmbH, Frankenthal, Deutschland. Der Stimmrechtsanteil der KSB Stiftung an der KSB Aktiengesellschaft, Johann-Klein-Straße 9, 67227 Frankenthal, betrug zum 5. Mai 2008 80,24 % (711.453 Stimmrechte). Davon hielt die KSB Stiftung 0,54% (4.782 Stimmrechte) direkt und 79,70 % (706.671 Stimmrechte) waren der KSB Stiftung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die der KSB Stiftung zugerechneten Stimmrechte wurden dabei über folgendes von ihr kontrollierte Unternehmen, dessen Stimmrechtsanteil an der KSB Aktiengesellschaft jeweils 3 % oder mehr betrug, gehalten: Klein Pumpen GmbH, Frankenthal, Deutschland. Veröffentlichung gemäß § 26 Abs.1 WphG Bestandsmitteilung Angaben zum Mitteilungspflichtigen: KSB Stiftung, Stuttgart, Deutschland Klein Pumpen GmbH, Frankenthal, Deutschland Veröffentlichung einer Bestandsmitteilung nach § 41 Abs. 2 WpHG (in der Fassung vom 26. Juli 1994 - BGBl. I 1994, S. 1749) Hiermit geben wir bekannt, dass uns von der KSB Stiftung, Stuttgart, Deutschland, gemäß § 41 Abs. 2 WpHG (in der Fassung vom 26. Juli 1994 - BGBl. I 1994, S. 1749) am 14. Mai 2008 mitgeteilt wurde, dass der Stimmrechtsanteil der KSB Stiftung an der KSB Aktiengesellschaft, Johann-Klein-Straße 9, 67227 Frankenthal, am 1. Januar 1995 74,78 % (663.003 Stimmrechte) betrug. Davon hielt die KSB Stiftung 0,54% (4.782 Stimmrechte) direkt und 74,24 % (658.221 Stimmrechte) waren der KSB Stiftung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG (in der Fassung vom 26. Juli 1994 - BGBl. I 1994, S. 1749) zuzurechnen. Die der KSB Stiftung zugerechneten Stimmrechte wurden dabei über folgendes von ihr kontrollierte Unternehmen, dessen Stimmrechtsanteil an der KSB Aktiengesellschaft jeweils 3% oder mehr betrug, gehalten: Klein Pumpen GmbH, Frankenthal, Deutschland. Der Stimmrechtsanteil der KSB Stiftung an der KSB Aktiengesellschaft, Johann-Klein-Straße 9, 67227 Frankenthal, betrug zum 5. Mai 2008 80,24 % (711.453 Stimmrechte). Davon hielt die KSB Stiftung 0,54% (4.782 Stimmrechte) direkt und 79,70 % (706.671 Stimmrechte) waren der KSB Stiftung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die der KSB Stiftung zugerechneten Stimmrechte wurden dabei über folgendes von ihr kontrollierte Unternehmen, dessen Stimmrechtsanteil an der KSB Aktiengesellschaft jeweils 3 % oder mehr betrug, gehalten: Klein Pumpen GmbH, Frankenthal, Deutschland. Darüber hinaus erhielten wir am 14. Mai 2008 von der Klein Pumpen GmbH, Frankenthal, Deutschland, die Mitteilung gemäß § 41 Abs. 2 WpHG (in der Fassung vom 26. Juli 1994 - BGBl. I 1994, S. 1749), dass der Stimmrechtsanteil der Klein Pumpen GmbH an der KSB Aktiengesellschaft, Johann-Klein-Straße 9, 67227 Frankenthal, zum 1. Januar 1995 74,24 % (658.221 Stimmrechte) betrug. Der Stimmrechtsanteil der Klein Pumpen GmbH an der KSB Aktiengesellschaft, Johann-Klein-Straße 9, 67227 Frankenthal, betrug zum 5. Mai 2008 79,70% (706.671 Stimmrechte). =------- Bestandsmitteilung nach § 41 Abs. 2 Satz 1 WpHG Hiermit geben wir bekannt, dass uns von der KSB Stiftung, Stuttgart, Deutschland, gemäß § 41 Abs. 2 Satz 1 WpHG am 14. Mai 2008 mitgeteilt wurde, dass der Stimmrechtsanteil der KSB Stiftung an der KSB Aktiengesellschaft, Johann-Klein-Straße 9, 67227 Frankenthal, zum 1. April 2002 75,19 % (666.687 Stimmrechte) betrug. Davon hielt die KSB Stiftung 0,54% (4.782 Stimmrechte) direkt und 74,66 % (661.905 Stimmrechte) waren der KSB Stiftung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die der KSB Stiftung zugerechneten Stimmrechte wurden dabei über folgendes von ihr kontrollierte Unternehmen, dessen Stimmrechtsanteil an der KSB Aktiengesellschaft jeweils 3% oder mehr betrug, gehalten: Klein Pumpen GmbH, Frankenthal, Deutschland. Der Stimmrechtsanteil der KSB Stiftung an der KSB Aktiengesellschaft, Johann-Klein-Straße 9, 67227 Frankenthal, betrug zum 5. Mai 2008 80,24 % (711.453 Stimmrechte). Davon hielt die KSB Stiftung 0,54% (4.782 Stimmrechte) direkt und 79,70 % (706.671 Stimmrechte) waren der KSB Stiftung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die der KSB Stiftung zugerechneten Stimmrechte wurden dabei über folgendes von ihr kontrollierte Unternehmen, dessen Stimmrechtsanteil an der KSB Aktiengesellschaft jeweils 3 % oder mehr betrug, gehalten: Klein Pumpen GmbH, Frankenthal, Deutschland. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Time Warner erhält 9,25 Mrd USD Dividende von Kabelsparte

    NEW YORK (Dow Jones)--Der Medienkonzern Time Warner und ihre Tochter Time Warner Cable haben am Mittwoch ihre Trennung angekündigt. Wie beide Unternehmen mitteilten, wird die 84%-Tochter im Verlauf der Transaktion ihrer Muttergesellschaft eine Sonderdividende von 10 USD je Aktie zahlen. Damit würde die Kabelsparte 9,25 Mrd USD an ihre Muttergesellschaft überweisen. …mehr

  • Mit Gesichtserkennung

    Olympus E-420

    Wir haben die DSLR mit dem Zuiko-Objektiv 14-42 mm getestet. Für 100 Euro Aufpreis gibt es sie auch im Doppel-Objektiv-Kit mit einer 40-150mm-Linse oder nur mit dem extrem flachen 25mm-Pancake-Objektiv. …mehr

  • Netzwerksicherheit

    Vertriebs-Workshop von Actebis Peacock und Astaro

    Actebis Peacock und der Sicherheitslösungs-Spezialist Astaro bieten einen Vertriebs-Workshop rund um das Thema Netzwerksicherheit an.  …mehr

  • Scharfe Bilder, voller Klang

    Zwei Plasma-TVs von Panasonic

    Unter der Klavierlack-Oberfläche der neuen Viera Design-Serie PZ800 verbirgt sich ein bleifreies G11 Full HD Toughpanel mit langer Lebensdauer. Zudem sorgen zahlreiche weitere Innovationen für beste Bildqualität und guten Klang. …mehr

  • Anpfiff für Händler

    Samsung und api starten EM-Aktion

    Passend zur bald beginnenden Fußball-Europameisterschaft 2008 haben die api Computerhandels GmbH und Samsung eine EM-Fachhandelsaktion gestartet. …mehr

  • GmbH

    Haftungsbeschränkung nicht ohne Grenzen

    Wie so oft im Leben gilt jedoch auch bei der GmbH - keine Regel ohne Ausnahme. Der "Durchgriff" auf das Vermögen der Gesellschafter ist durchaus möglich. …mehr

  • HUGIN NEWS/Heliocentris granted worldwide service contract by Ballard Power Systems

    Berlin, Germany - 21 May 2008. Heliocentris Fuel Cells AG, a leading fuel cell system integrator, today announces a new agreement with strategic partner Ballard Power Systems (Canada), a world leader in clean energy fuel cell products. Under this new agreement Ballard has transferred the post-warranty technical customer service for its Nexaâ power modules to Heliocentris. Ballard Power Systems has granted Heliocentris worldwide rights to operate as the technical customer service provider for Ballard's Nexaâ power modules. Heliocentris will now be the contact point for all previous and new customers, both industrial and academic, throughout the world. Heliocentris will provide product support and servicing for two years after the last Nexaâ power module sale, which is expected to be in 2009, as Ballard will stop production of these power modules in 2008. Heliocentris will, however, offer an improved successor product based on Ballard's next generation Mark1020 ACS(TM) fuel cells. "This arrangement is validation of our servicing capabilities based on more than 10 years experience in marketing fuel cell systems," said Dr. Henrik Colell, CEO of Heliocentris Fuel Cells AG. "Furthermore, this shows the trust Ballard has in us." "This agreement between Ballard and Heliocentris is based on four years of commercial cooperation between our companies," said Paul Cass, Director of Customer Service at Ballard Power Systems. "Throughout this time we have been impressed by Heliocentris' technological competence and quality of work," he added. Please contact us for further information: Heliocentris Fuel Cells AG Dr András Gosztonyi (CFO) Tel.: +49-(0)30-6392-6185 E-mail: investorrelations@heliocentris.com About Heliocentris Fuel Cells AG: Heliocentris is a leading provider and system integrator of fuel cells. Educational institutions, universities, research facilities and companies in over 50 countries are among its more than 10,000 clients. These customers already use over 50 items from among Heliocentris' eight product lines today. Worldwide, Heliocentris ranks as one of the market leaders in the field of educational and R&D systems for fuel cells. The width of the offering ranges from educational systems for instruction and studies to integrated laboratory equipment for research and development as well as industrial applications tailored to the client. Fuel cells are considered to be a key technology for the supply of energy by means of renewable energy sources. Fuel cells are environmentally friendly electrochemical energy converters that transform chemical energy directly into electricity and heat with a high level of efficiency. As a pioneer in its field, Heliocentris possesses a wealth of long-time experience in the development, production and marketing of this significant technology of the future. The company is headquartered in Berlin, Germany. A subsidiary in Vancouver, Canada, serves the American market. Disclaimer This press release contains forward-looking statements that are based on current assumptions and forecasts of the management of Heliocentris Fuel Cells AG. Known and unknown risks, uncertainties and other factors could lead to material differences between the forward-looking statements given here and the actual development, in particular the results, financial situation and performance of our Company. The Company assumes no liability to update these forward-looking statements or to conform them to future events or developments. The information in this press release does not constitute an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States or any other country. http://www.heliocentris.com Copyright © Hugin AS 2008. All rights reserved. …mehr

  • HUGIN NEWS/Heliocentris wird weltweiter Servicepartner für Ballard Power Systems

    Berlin - 21. Mai 2008. Die Heliocentris Fuel Cells AG, ein führender Systemintegrator für Brennstoffzellen, gibt heute eine neue Vereinbarung mit ihrem strategischen Partner Ballard Power Systems (Kanada), einem führenden Unternehmen für "Clean Energy" Brennstoffzellenprodukte, bekannt. Darin überträgt Ballard den technischen Kundenservice nach Ablauf der Gewährleistung für seine Nexa® Power Module an Heliocentris. Ballard Power Systems gewährt Heliocentris die weltweiten Rechte, um als technischer Kundenservice für Ballards Nexa® Power Module zu agieren. Heliocentris ist von nun an Anlaufstelle für alle bestehenden und neuen Nexa® Kunden weltweit, sowohl für den industriellen als auch für den akademischen Bereich. Den Support der Produkte einschließlich des Kundenservice gewährt Heliocentris für zwei Jahre nach dem Verkauf des letzten Nexa® Power Moduls. Dieser wird für 2009 erwartet, da Ballard die Produktion dieser Module bis Ende 2008 einstellen wird. Heliocentris wird jedoch ein Nachfolgeprodukt mit einer Vielzahl optimierter Funktionalitäten anbieten, das auf Ballards Mark1020 ACS(TM) Brennstoffzellen der nächsten Generation aufbaut. Dr. Henrik Colell, CEO von Heliocentris Fuel Cells AG, erklärt: "Diese Vereinbarung ist eine Bestätigung unserer Kompetenzen im Kundenservice, die auf über zehn Jahren Vermarktungserfahrung von Brennstoffzellensystemen basieren. Daran zeigt sich außerdem das uns von Ballard entgegengebrachte Vertrauen." "Die Vereinbarung baut auf die bereits seit vier Jahren bestehende Zusammenarbeit zwischen Ballard und Heliocentris auf", ergänzt Paul Cass, Leiter Kundenservice bei Ballard Power Systems. "In dieser Zeit hat uns Heliocentris mit ihrer Technologiekompetenz und Qualität der Arbeit sehr beeindruckt", fügt er hinzu. Bitte kontaktieren Sie für weitere Informationen: Heliocentris Fuel Cells AG Dr. András Gosztonyi (CFO) Tel.: +49-(0)30-6392-6185 E-Mail: investorrelations@heliocentris.com Über Heliocentris Fuel Cells AG: Heliocentris ist ein führender Anbieter und Systemintegrator für Brennstoffzellen. Zu seinen über 10.000 Kunden zählen Ausbildungseinrichtungen, Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen in mehr als 50 Ländern. Diese nutzen bereits heute mehr als 50 Produkte aus den acht Produktlinien der Heliocentris. Im Bereich der Lehr- und F&E-Systeme für Brennstoffzellen gilt Heliocentris weltweit als einer der Marktführer. Die Bandbreite des Angebots umfasst Lehrsysteme für Unterricht und Studium bis hin zu integrierten Laboranlagen für Forschung und Entwicklung sowie kundenspezifische industrielle Applikationen. Brennstoffzellen gelten als eine Schlüsseltechnologie für die Energieversorgung durch erneuerbare Energien. Brennstoffzellen sind elektrochemische Energiewandler, die umweltfreundlich chemische Energie mit einem hohen Wirkungsgrad unmittelbar in Strom und Wärme umwandeln. Als Pionier der Branche verfügt Heliocentris über langjährige Erfahrung in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung dieser wichtigen Zukunftstechnologie. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Eine Tochtergesellschaft in Vancouver, Kanada, betreut den amerikanischen Markt. Disclaimer Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Heliocentris Fuel Cells AG beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Die Informationen in dieser Mitteilung stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. http://www.heliocentris.com Copyright © Hugin AS 2008. All rights reserved. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    Deutsche Börse setzt weiter auf organisches Wachstum …mehr

  • Großauftrag

    Gateprotect schlägt Astaro, Netasq und Clavister

    Bei einem Großauftrag aus Marokko hat sich der Hamburger Sicherheitsspezialist Gateprotect vor der Konkurrenz durchgesetzt. …mehr

  • Vossloh bestätigt Ausblick für 2008 und 2009

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Vossloh AG, Düsseldorf, hat anlässlich der Hauptversammlung am Mittwoch ihre Prognosen für 2008 und 2009 bekräftigt. Demnach plant der in Werdohl ansässige Hersteller von Schienenbefestigungs- und Weichensystemen sowie Diesellokomotiven für 2008 einen Umsatz von rund 1,34 Mrd EUR und ein EBIT von 142 Mio EUR. Im vergangenen Jahr war ein Umsatz von 1,232 Mrd EUR sowie ein EBIT von 121,5 Mio EUR erwirtschaftet worden. …mehr

  • Time Warner erhält 9,25 Mrd USD Dividende von Kabelsparte - WSJ

    NEW YORK (Dow Jones)--Der Medienkonzern Time Warner Inc wird einem Pressebericht zufolge am Mittwoch Einzelheiten zu der anstehenden Trennung von seiner Kabelsparte bekannt geben. Im Verlauf der Transaktion werde die 84%-Tochter Time Warner Cable ihrer Muttergesellschaft eine Sonderdividende von 10 USD je Aktie zahlen, berichtet das "Wall Street Journal" (WSJ) unter Berufung auf informierte Personen. Damit würde die Kabelsparte 9,25 Mrd USD an ihre Muttergesellschaft überweisen. …mehr

  • Anspruch auf Teilzeitarbeit

    Auf den richtigen Antrag kommt es an

    Der Antrag des Arbeitnehmers auf Verringerung der Arbeitszeit nach § 8 TzBfG ist ein Angebot auf Abschluss eines Änderungsvertrages. Ein solches Angebot muss nach allgemeinem Vertragsrecht regelmäßig so konkret sein, dass es mit einem einfachen "ja" angenommen werden kann. …mehr

  • Neu bei CP-TV

    So machen Sie mit der Archivierungspflicht Geschäfte

    Die Archivierungspflicht betrifft den Handel in zweierlei Hinsicht: Zum einen muss er selbst die gesetzlichen Vorgaben erfüllen, zum anderen kann er damit Bedürfnisse beim Kunden wecken. …mehr

  • Icahn bekommt Unterstützung für Vorstoß bei Yahoo! - WSJ

    NEW YORK (Dow Jones)--Der Milliardär Carl Icahn hat laut einem Zeitungsbericht weitere Unterstützung für sein Vorhaben bekommen, den Board des Internetdienstleisters Yahoo zu stürzen. Der texanische Milliardär T. Boone Pickens habe dem Sender CNBC am Dienstag gesagt, er habe 10 Mio Aktien der Yahoo! Inc gekauft, was einem Anteil an der Gesellschaft aus Sunnyvale von knapp 0,75% entspreche, schreibt das "Wall Street Journal" (WSJ). …mehr

  • Toshiba/Fujitsu reden weiter über Sparten-Integration - Shimbun

    TOKIO (Dow Jones)--Die beiden japanischen Elektronikkonzerne Toshiba Corp und Fujitsu Ltd sprechen einem Zeitungsbericht zufolge weiter über eine Verbindung ihrer Speichersparten. Wie die Zeitung "Yomiuri Shimbun" in ihrer Mittwochausgabe schreibt, sei dabei das wahrscheinlichste Szenario, dass Toshiba einen Mehrheitsanteil an der Fujitsu Microelectronics Ltd übernimmt. Fujitsu Microelectronics ist ein Spin-Off von Fujitsu. …mehr

  • Alcatel-Lucent bekräftigt Marktausblick 2008

    PARIS (Dow Jones)--Der Telekomausrüster Alcatel-Lucent hat seinen Marktausblick für das laufende Jahr bekräftigt. Patricia Russo, CEO des französisch-amerikanischen Konzerns mit Sitz in Paris, sagte am Mittwoch dem Fernsehsender "i-Tele", der weltweite Markt für Telekommunikationsausrüstung und zugehörige Dienstleistungen werde 2008 stagnieren. Sie rechnet mit einem Umsatzrückgang von 2% bis 5% aufgrund des schwachen US-Dollars zum Euro. Allerdings erwartet Russo eine verbesserten Bruttomarge im Vergleich zum Vorjahr. …mehr

  • PRESSESPIEGEL/Unternehmen

    AIRBUS - Airbus hat offenbar Schwierigkeiten bei der Entwicklung des neuen Langstreckenflugzeugs A350. Nach Informationen aus Branchenkreisen gibt es zunehmend Probleme bei der Konstruktion des neuen Jets. Ähnlich wie Boeing plant Airbus den Rumpf des Flugzeugs komplett aus Kohlefaser zu fertigen. Doch derzeit liegt das Gewicht um acht Tonnen über den Planwerten. (Handelsblatt S. 12) …mehr

  • US/Book-to-Bill-Ratio für Chipausrüster sinkt auf 0,81

    SAN JOSE (Dow Jones)--Die vorläufige Book-to-Bill-Ratio für die Ausrüster der Halbleiterindustrie in Nordamerika ist im April auf 0,81 (Vormonat: 0,87) gesunken. Wie der Branchenverband Semiconductor Equipment and Materials International (SEMI) am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte, lag der Auftragseingang im Dreimonatsdurchschnitt bei 1,07 (1,17) Mrd USD. Der entsprechende Umsatz betrug 1,32 (1,34) Mrd USD. Ein Book-to-Bill-Ratio von 0,81 bedeutet, dass für je 100 USD Umsatz neue Aufträge in Höhe von 81 USD eingegangen sind. …mehr

  • Hewlett-Packard bestätigt Ergebnisse für 2Q

    PALO ALTO (Dow Jones)--Der Computerkonzern Hewlett-Packard hat die vor wenigen Tagen erhöhte Prognose für das Gesamtjahr bekräftigt. Zudem bestätigte die in Palo Alto ansässige Gesellschaft die im Zuge der Übernahme des IT-Dienstleisters Electronic Data Systems Corp (EDS) genannten Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2007/08. …mehr

Zurück zum Archiv