Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 16.10.2009

  • United Internet verkauft Drillisch-Aktienpaket

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die United Internet AG hat am Freitag ihre direkt an der Drillisch AG gehaltenen 5.150.000 Aktien außerbörslich verkauft. Das Unternehmen aus Montabaur teilte am Abend ad hoc mit, dass der Verkaufserlös 21,37 Mio EUR betrage. Das entspreche einem Preis von 4,15 EUR je Aktie. United Internet erwarte aus dem Verkauf der Drillisch-Aktien einen positiven außerordentlichen Ertrag in Höhe von rund 12,4 Mio. EUR im vierten Quartal 2009. …mehr

  • EANS-AFR: ATB Austria Antriebstechnik AG / Halbjahresfinanzbericht

    =------------------------------------------------------------------------------- Hinweisbekanntmachung für Finanzberichte übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Anpassung des Halbjahresfinanzberichtes der ATB Austria Antriebstechnik AG gemäß §87 Abs. 1 BörseG Der Finanzbericht steht zur Verfügung: =------------------------------------- Im Internet unter: www.atb.co.at im Internet am: 16.10.2009 Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Quartalszahlen

    Sony Ericsson weiter tief in der Verlustzone

    Sony Ericsson hat seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2009 veröffentlicht und muss einen Verlust von 198 Millionen Euro ausweisen. Der angeschlagene Handy-Hersteller steckt weiterhin tief in den roten Zahlen, es ist bereits das vierte Verlustquartal in Folge.  …mehr

  • Empfehlungsmarketing (1/5)

    Neukundengewinnung? Am besten durch aktive Empfehler!

    Wie Sie ihre Abschlussquoten verbessern können, sagt Anne M. Schüller in einer fünfteiligen Serie.  …mehr

  • Gildemeister kündigt erneut Vertrag mit Ratingagentur

    BIELEFELD (Dow Jones)--Der Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister hat nach der Kündigung seines Vertrags mit der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) auch die Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Moody's beendet. "In beiden Fällen wurde es von Gildemeister veranlasst, von den Agenturen nicht mehr geratet zu werden", sagte eine Sprecherin des MDAX-Konzerns am Freitag auf Anfrage zu Dow Jones Newswires. …mehr

  • Gigaset braucht Geld

    Droht Siemens zweites "BenQ-Mobile"-Desaster?

    Medienberichten zufolge droht Siemens ein zweites "BenQ-Mobile-Gate": Die Ex-Tochter Gigaset könnte in Schieflage geraten, weil sich Mehrheitseigner Arques weigert, eine Bürgschaft zu bedienen. …mehr

  • DGAP-PVR: Kontron AG: Release according to Article 26, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution

    Kontron AG / Release of an announcement according to Article 21, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] (share) 16.10.2009 Dissemination of a Voting Rights announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Fidelity Funds SICAV, Luxembourg, Luxembourg, has notified us pursuant to section 21 (1) WpHG of the following: On 15 October 2009 Fidelity Funds SICAV fell below the threshold of 3 % of the voting rights in Kontron AG, Eching, Germany. On that date, Fidelity Funds SICAV held 2,91 % of the voting rights in Kontron AG arising from 1,622,689 voting rights. 16.10.2009 financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Internet: www.kontron.com End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Statt Windows

    Mac-Alternativen für Unternehmensgründer

    Die Marketing-Allianz »MacBusinessForum« zeigt erstmals auf der Gründermesse Ignition Businesslösungen für Mac & iPhone als Alternative zu Windows-Systemen …mehr

  • UPDATE: GE verbucht im 3. Quartal Gewinn- und Umsatzrückgang

    (NEU: Details, Auftragsbestand und Aktienkurs) …mehr

  • Moody's senkt Nokia-Rating auf "A2" von "A1"

    FRANKFURT (Dow Jones)--Moody's hat das Rating für die vorrangigen Verbindlichkeiten der Nokia Oy auf "A2" von "A1" gesenkt. Das Rating für die kurzfristigen Verbindlichkeiten sei mit "Prime-1" bestätigt worden, teilte die Ratingagentur am Freitag mit. Der Ausblick sei auf "stabil" nach zuvor "negativ" geändert worden. …mehr

  • Virtualisierung und mehr

    Was Novell mit Magirus vorhat

    Die "nackte" Virtualisierungsplattform macht den Kunden noch nicht wirklich glücklich. Erst Zusatzprodukte, die diese Plattform absichern und managen helfen, runden das Lösungsportfolio ab. …mehr

  • Vivanco 1000 & 2000

    Universal-Fernbedienungen für Einsteiger

    Der Multimedia-Zubehör-Hersteller Vivano bringt unter dem Namen "Titan" die zwei Universalfernbedienungsserien "1000" und "2000" auf den Markt. …mehr

  • Bosch erwägt Schließung eines Werks in Wales - BBC

    LONDON (Dow Jones)--Der Automobilzulieferer Bosch erwägt die Schließung seines Werks im Süden von Wales. Bosch spreche mit den 900 Beschäftigten in dem Werk über alle möglichen Optionen, berichtet die BBC am Freitag auf ihrer Webseite. Neben der Schließung sei auch das Festhalten an dem Werk möglich, wobei dann allerdings ein Drittel der Arbeitsplätze wegfiele. …mehr

  • Office-Wolke

    Google Docs wird teamfähiger

    Das Online-Office "Google Docs" hat eine Reihe zusätzlicher Funktionen, darunter geteilte Ordner, bekommen.  …mehr

  • Schluss mit dem Kabelverhau

    ITU entwickelt Standard für das Heim-Netz

    Mit dem neuen Standard G.hn soll das intelligente Hausnetz für alle möglichen Endgeräte endlich Realität werden.  …mehr

  • GE verbucht im 3. Quartal Gewinn- und Umsatzrückgang (zwei)

    Als Sorgenkind erwies sich erneut die die Finanzsparte Capital Finance. Der Gewinn der Finanzsparte fiel um 87% auf nur noch 263 Mio (2,02 Mrd) USD. Auch in der Sparte Technology Infrastructure war der Gewinn im dritten Quartal rückläufig. Er sank um 8% auf 1,748 Mrd USD. …mehr

  • Test

    Sehr Schnelle Grafikkarte XFX Radeon HD 5870

    Die Grafikkarte XFX "Radeon HD 5870" liefert hohe 3D-Leistung und ist dank DirectX 11-Unterstützung zukunftssicher. Der PC-Welt Test klärt, ob die 330 Euro für die Grafikkarte gut angelegt sind. …mehr

  • Positive Prognose

    AMD-Verlust im 3. Quartal geringer als befürchtet

    Dank der überraschend stark anziehenden Nachfrage nach PCs hat der Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) im dritten Quartal einen geringeren Verlust geschrieben als befürchtet. …mehr

  • CP forum

    Fachhandelsdiskussionen zu Windows 7

    Sollten sich Fachhändler nur die 64it-Version von Windows 7 auf Lager legen? Oder: Was macht ein Händler eigentlich mit der Vista-Lagerware ab dem Windows 7 Launch? Diese und andere Diskussionen wurden in der vergangenen Woche vermehrt im CP forum geführt. …mehr

  • GE verbucht im 3. Quartal Gewinn- und Umsatzrückgang

    FAIRFIELD (Dow Jones)--Bei dem US-Mischkonzern General Electric (GE) hat die Wirtschaftskrise auch im dritten Quartal Spuren hinterlassen. Das Unternehmen aus Fairfield meldete am Freitag ein Nettoergebnis von 2,49 (Vorjahr: 4,31) Mrd USD bzw 0,23 USD (Vj: 0,43 USD) je Aktie. Analysten hatten ein Ergebnis je Aktie von 0,20 USD erwartet. …mehr

  • 38% mit illegalen Programmen

    Piraterie mit iPhone-Apps nimmt zu

    Die Piraterie in Apples App Store entwickelt sich zu einem zunehmenden Problem für Betreiber und Programmierer. Wie das US-Unternehmen Pinch Media http://www.pinchmedia.com , das sich auf Analysen des Mobilfunksektors spezialisiert hat, kürzlich auf der in San Jose zu Ende gegangenen iPhone-Entwicklerkonferenz 360iDev Conference http://www.360idev.com wissen ließ, hat sich inzwischen ein regelrechtes Piraterie-Ökosystem rund um den Applikations-Marktplatz von Apple herausgebildet. Von insgesamt vier Mio. iPhones und iPod touchs, die per sogenanntem "Jailbreak" dahingehend umgerüstet worden sind, dass sie auch zur Nutzung nicht offiziell freigegebener Programme von Drittentwicklern geeignet sind, hätten 38 Prozent (rund 1,5 Mio. Geräte) zumindest eine illegal erworbene App installiert. …mehr

  • Nokia ordnet Verantwortungsbereiche um und ernennt neuen CFO

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Der finnische Handyhersteller Nokia nimmt einen Personalwechsel an der Spitze des Finanzressorts vor und ordnet bestimmte Verantwortungsbereiche neu. Wie die in Helsinki ansässige Nokia Oy am Freitag mitteilte, wird der derzeitige Chief Financial Officer (CFO) Rick Simonson ab dem 1. November die Verantwortung für die Handysparte innerhalb des Bereichs "Devices" übernehmen. …mehr

  • MAN beruft Korruptionsbeauftragten

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Als Konsequenz aus der Schmiergeldaffäre hat der Maschinen- und Nutzfahrzeughersteller MAN erstmals einen leitenden Korruptionswächter ernannt. Der 38-jährige Jurist Olaf Schneider solle ab dem kommenden Jahr die Anti-Korruptions-Abteilung aufbauen, teilte der Münchener Konzern am Freitag mit. Schneider, der zuvor eine ähnliche Position bei General Electric inne hatte, berichte direkt an den Vorstandsvorsitzenden Hakan Samuelsson, hieß es. …mehr

  • Steuerliche Folgen beachten

    Eine Limited löschen? Gar nicht so einfach ...

    Alexander Uhl zu den Anforderungen an die Löschung einer Ltd. im britischen Handelsregister …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • UPDATE: Sony Ericsson schreibt erneut rote Zahlen

  • Cybercrime Report

    Geldwäsche im Internet

    Cyberkriminele nutzen immer rafiniertere Methoden und Techniken, um Online-Bankkonten auszurauben. Details darüber liefert der neueste Cybercrime Intelligence Report von Finjan. Darin wird beschrieben, wie Kriminelle mit Hilfe von Trojanern und Geldkurieren erfolgreich Anti-Fraud-Systeme deutscher Banken umgingen - und so innerhalb von 22 Tagen über 300.000 Euro erbeuteten. …mehr

  • KORREKTUR: Eurozone/Handelsbilanz dreht im August ins Minus

    Die Handelsbilanz der Eurozone hat im Juli einen Überschuss von 12,3 Mrd EUR aufgewiesen. In der um 11.00 Uhr gesendeten Meldung war irrtümlich ein Defizit angegeben worden. …mehr

  • Zu allgemein, zu unbestimmt

    Neues Urteil zu Werbeanrufen

    Eine vorformulierte Einwilligung zur Telefonwerbung ist unter bestimmten Umständen unwirksam.  …mehr

  • Samsung gründet Joint Venture für LCD-Werk in China

    SEOUL (Dow Jones)--Die Samsung Electronics Co wird ein Joint Venture (JV) für den Bau eines Werks im chinesischen Suzhou gründen. Das Werk zur Produktion von LCD-Displays werde rund 2,6 Bill KRW (umgerechnet rund 1,5 Mrd EUR) kosten, teilte der südkoreanische Elektronikkonzern am Freitag mit. Jedoch werde das in Seoul ansässige Unternehmen in China nur investieren, falls es die Genehmigung sowohl der chinesischen als auch der südkoreanischen Regierung erhalte. …mehr

  • Sony Ericsson schreibt im dritten Quartal 164 Mio EUR Verlust

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Die Sony Ericsson Mobile Communications AB hat im dritten Quartal erneut Verlust geschrieben. mit den am Freitag vorgelegten Zahlen übertraf der Handyhersteller allerdings die Ertragsschätzungen der Analysten. Der weltweite Handymarkt schrumpfe weniger schnell als zuletzt, erklärte das Gemeinschaftsunternehmen von Sony und Ericsson. Die Branche wird dennoch 10% weniger Handys verkaufen als 2008, bekräftigte der Hersteller. …mehr

  • WSJ: Oracle sieht Kostendruck auf Unternehmen schwinden

    Von Ben Worthen THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • Missbrauch von Marken

    Medikamente & Co. dominieren Spam-Inhalte

    Pharma-Produkte sind das unangefochtene Spitzenthema für Spammer. Über 70 Prozent des gesamten weltweiten Spam-Volumens entfallen auf unerwünschte Nachrichten rund um entsprechende Produkte, wie aus dem aktuellen Spam Report der McAfee Labs hervorgeht. Den Cyberkriminellen zugute kommen dabei nicht zuletzt Diskussionen über die Kosten von Medikamenten in den USA, worauf besonders "Canadian Pharmacy"-Spams über billige, angeblich kanadische Medikamente setzen. Dabei handelt es sich um ein prototypisches Beispiel einer typischen Spammer-Strategie: Markenmissbrauch, der den Müll-E-Mails Legitimität verleihen soll - dem Ruf der eigentlichen Marke aber massiv schaden kann. …mehr

  • Google übertrifft mit 1,64 Mrd USD Gewinn im 3Q die Erwartungen

    MOUNTAIN VIEW (Dow Jones)--Der Internetkonzern Google hat im dritten Quartal von der Erholung der Anzeigenmärkte profitiert und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Bei einem um 7% auf 5,94 Mrd USD gestiegenen Bruttoumsatz hat die Google Inc ihren Nettogewinn um 27% auf 1,64 Mrd USD bzw 5,13 USD je Aktie erhöht, wie der Suchmaschinenbetreiber aus dem kalifornischen Mountain View am Donnerstag nach Börsenschluss mitteilte. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • PRESSESPIEGEL/News im Web

    DOW JONES NEWSWIRES …mehr

Zurück zum Archiv