Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ein Jahr nach Media Markt

Auch Saturn startet mit Produktvermietung

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Seit einem Jahr können Media-Markt-Kunden Technikgeräte nicht nur kaufen, sondern auch mieten. Nun startet auch die Konzernschwester Saturn ein Mietangebot und kooperiert dafür ebenfalls mit dem Miet-Commerce-Spezialisten Grover.
Im Onlineshop von Media Markt gibt es die Mietoption bereits seit Anfang 2017, jetzt zieht auch Saturn nach
Im Onlineshop von Media Markt gibt es die Mietoption bereits seit Anfang 2017, jetzt zieht auch Saturn nach
Foto: Media-Saturn

Ab sofort können Saturn-Kunden die neusten Elektronikprodukte flexibel mieten - solange sie möchten und zu einem attraktiven Preis. Mit der neuen Option ergänzt Saturn seine Kauf- und Finanzierungsangebote vor dem Hintergrund der nachhaltigen Trends von Abo- und Mietmodellen. Kunden können ab sofort aus rund 500 Produkten wählen und diese im Onlineshop auf www.saturn.de mieten. Passend zum Saturn-Markenversprechen "Technik (er)Leben" stehen dabei die neusten Technik-Highlights aus den Bereichen Smartphones, Kameras und Action Cams, Gadgets und Wearables, Notebooks und Tablets, VR und Gaming sowie TV und Sound im Mittelpunkt. Die Mindestmietzeit beträgt nur einen Monat, die Geräte können jederzeit kostenfrei zurückgesendet werden. Kooperationspartner für den neuen Service ist das Berliner FinTech-Startup Grover, das seit 2015 erfolgreich Elektronikprodukte vermietet.

Mit dem Mietangebot zieht Saturn mit der Konzernschwester Media Markt gleich. Dort können Kunden bereits seit Januar 2017 über den Onlineshop Technikgeräte mieten. Seit September 2017 wird das Mietmodell auch in den stationären Filialen von Media Markt in Berlin getestet. Bei beiden Angeboten kooperiert Media Markt ebenfalls mit Grover. Zu den weiteren Partnershops des Miet-Commerce-Spezialisten zählen u.a. Tchibo und Conrad Eelctronic. "Unsere Kunden wünschen sich maximale Flexibilität", erklärt Carsten Strese, COO bei MediaMarktSaturn Deutschland, zu dem neuen Angebt. "Das betrifft nicht nur die Kanäle, über die sie bei uns einkaufen - stationär, online, mobil oder virtuell -, sondern auch mehr und mehr die Art, wie Produkte erworben werden. Deshalb bieten wir neben dem Kauf von Produkten nun auch die Option der Miete an. Wir schaffen damit eine zusätzliche attraktive Möglichkeit, Technik zu erleben."

Miet-Commerce liegt im Trend

Das neue Mietmodell von Saturn liegt voll im Trend: Laut einer Studie des Beratungsunternehmens KPMG mieten heute bereits 17 Prozent der deutschen Konsumenten Produkte und 43 Prozent sind daran interessiert. Ein besonders großes Potenzial hat das Mietmodell dabei für Elektronikprodukte: Mit 27 Prozent der gemieteten Produkte sind diese nach Fahrzeugen und Werkzeugen die drittbeliebteste Produktkategorie bei Mietern. Die Gründe, warum sich die Deutschen immer öfter für das Mieten von Geräten entscheiden, sind vielfältig: 74 Prozent der Konsumenten mieten, weil sie Spaß mit einem Produkt haben wollen, ohne das Gerät gleich zu kaufen. 67 Prozent wollen das Produkt vor dem Kauf testen und 57 Prozent der Mieter wollen immer das aktuellste Gerät nutzen und entscheiden sich aufgrund der immer kürzeren Innovationszyklen für die flexible Miete.

Saturn denkt mit dem Mietmodell erklärterweise zum Beispiel an Kunden, die eine leistungsstarke Action Cam für den dreiwöchigen Roadtrip durch Südamerika benötigen, immer das aktuellste Smartphone zur Hand haben oder einen Beamer für den perfekten Fußballabend mit Freunden zu Hause während der Fußball-WM ausleihen möchten. "Das Mietangebot erlaubt ihnen, die Geräte kostengünstig und flexibel nur für den Zeitraum oder Anlass zu nutzen, für den sie sie auch wirklich brauchen. Oder sie testen die neuesten Produkte mithilfe des Mietmodells ausführlich, bevor sie ihre endgültige Kaufentscheidung treffen", heißt es in der Mitteilung des Unternehmens.

Alle Produkte, die gemietet werden können, sind auf der jeweiligen Produktseite im Saturn Onlineshop mit dem Button "Mieten mit Grover" gekennzeichnet. Den Mietvertrag schließt der Kunde direkt mit Grover ab, die monatliche Miete ist transparent und beträgt lediglich einen geringen Teil der regulären Anschaffungskosten. Eine Kaution wird nicht erhoben. Die Mindestvertragslaufzeit für die Miete beträgt einen Monat mit einer jederzeitigen Kündigungsoption. Die Abrechnung erfolgt monatlich im Voraus, im Mietpreis inklusive sind die kostenlose Lieferung und Rücksendung. Zudem übernimmt Grover im Schadensfall 50 Prozent der Reparaturkosten. Sobald man ein Gerät nicht mehr braucht, schickt man es an Grover zurück. Wer von seinem Mietprodukt so überzeugt ist, dass er es nicht mehr hergeben möchte, kann das Gerät auf Wunsch auch käuflich erwerben. Grover bietet dafür verschiedene Optionen an. (mh)

Lesetipp: Media Markt bringt Mietmodell in stationäre Märkte