Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Erste Jahresbilanz des Media-Saturn-Dachkonzerns

Ceconomy wächst dank steigender Online-Umsätze



Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
In der ersten Jahresbilanz nach der Metro-Aufspaltung präsentiert sich der Media-Saturn-Dachkonzern Ceconomy solide. Der Umsatz konnte leicht gesteigert werden - vor allem dank der anhaltend guten Online-Dynamik.
CEO Pieter Haas ist zufrieden mit dem ersten Ceconomy-Geschäftsjahr
CEO Pieter Haas ist zufrieden mit dem ersten Ceconomy-Geschäftsjahr
Foto: Media-Saturn-Holding GmbH (MSH)

Der im Juli nach der Metro-Abspaltung in Ceconomy umfirmierte Media-Saturn-Dachkonzern hat seine Umsatzziele für das erste eigenständige Geschäftsjahr erreicht: Mit 22,2 Milliarden Euro wurde der Gesamtumsatz um 1,3 Prozent gesteigert. Der flächenbereinigte Umsatz legte in dem Geschäftsjahr um 1,9 Prozent zu. In der DACH-Region gelang mit 12,6 Milliarden Euro eine Umsatzsteigerung von 2,5 Prozent. Das Online-Geschäft ist für den Media-Saturn-Mutterkonzern weiterhin der zentrale Wachstumstreiber. So stieg der Onlineumsatz um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen und liegt inzwischen bei 10,9 Prozent des Gesamtumsatzes (Vorjahr: 8,9 Prozent). Auch die Schwerpunktsetzung des Retailers in Richtung Services & Solutions macht Fortschritte: Im Vorjahresvergleich haben sich die Umsätze in dem Bereich um 6 Prozent erhöht. Der Anteil am Gesamtumsatz liegt damit bei 6,2 Prozent (Vorjahr: 6,0 Prozent).

"In diesem Übergangsjahr, in dem Ceconomy ein unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen geworden ist, sind wir voll auf Kurs", erklärt dazu CEO Pieter Haas. "Wir sind gut aufgestellt, um den Wandel im europäischen Markt für Consumer Electronics anzuführen. Wir haben unsere Umsatzziele für das Geschäftsjahr 2016/17 erreicht und bestätigen unsere EBIT-Prognose für das Gesamtjahr."

Gestärkt ins Jahresendgeschäft

In das Jahresendgeschäft geht der Media-Saturn-Dachkonzern mit Rückenwind: Im zurückliegenden Quartal stieg der Gesamtumsatz um 4,6 Prozent bzw. in der DACH-Region sogar um 7,2 Prozent. Hier sei ein starkes Wachstum vor allem in Deutschland zu beobachten gewesen sowie erste Erholungssignale in der Schweiz. Zur positiven Umsatzentwicklung maßgeblich beigetragen hätten die Einführung neuer Produkte in den Bereichen Mobilfunk und Entertainment sowie Investitionen zur Stärkung der Position des Retailers in ausgewählten Märkten.

Auch in den Monaten Juli bis September habe MediaMarktSaturn seine elektive Expansion mit 13 Neueröffnungen und einer Schließung fortgesetzt. Die durchschnittliche Storegröße sei in den vergangenen zwölf Monaten dabei um weitere 3,4 Prozent auf 2.811 Quadratmeter reduziert worden.

Detaillierte Zahlen zum Geschäftsjahr 2016/17 veröffentlicht Ceconomy Mitte Dezember. Doch gab man bereits jetzt bekannt, dass die Ziele beim Ergebnis erreicht wurden: Es habe ein leichtes Wachstum beim EBIT vor Sonderfaktoren erzielt werden können gegenüber dem vergleichbaren Wert des Geschäftsjahres 2015/16 in Höhe von 466 Millionen Euro. (mh)