Nachfolger von Heike Müller

Christian Zipp leitet Sales und Marketing bei Interxion

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Zipp war seit Juli 2019 als Vice President Sales bei Digital Realty. Nach dem Zusammenschluss mit Interxion hat er nun die Verantwortung für das gesamte Vertriebs- und Marketingteam in Deutschland übernommen.
Seine Aufgabe als Vice President Sales & Marketing bei Interxion sieht Christian Zipp darin, "in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Beratungshäusern, Technologiepartnern wie Nvida, und Systemhäusern, Unternehmen bei der Bewältigung ihrer digitalen Transformation zu helfen."
Seine Aufgabe als Vice President Sales & Marketing bei Interxion sieht Christian Zipp darin, "in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Beratungshäusern, Technologiepartnern wie Nvida, und Systemhäusern, Unternehmen bei der Bewältigung ihrer digitalen Transformation zu helfen."
Foto: Digital Realty

Interxion hat Christian Zipp (50) zum Vice President Sales & Marketing ernannt. Zipp hat bereits seit Juli 2019 den Vertrieb bei Digital Realty verantwortet, das inzwischen der Mutterkonzern von Interxion ist. Nach dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen hat Zipp die Gesamtverantwortung für Vertrieb und Marketing des Unternehmens in Deutschland übernommen. Heike Müller, die diese Position bisher bei Interxion inne hatte, hat das Unternehmen verlassen.

Zipp bringt für seine Aufgabe über 20 Jahre Erfahrung bei großen Telekommunikations- und IT-Firmen mit. Vor seinem Wechsel zu Digital Realty war er Mitglied der Geschäftsleitung und Regional Vice President Sales bei Equinix. Bereits dort hatte er intensiv die Zusammenarbeit mit Systemhäusern gesucht. Davor wiederum, zwischen 2006 und 2014, war Zipp in unterschiedlichen Funktionen bei Verizon-Konzern tätig, unter anderem als Director Sales DACH, Spanien, Italien und Osteuropa bei Verizon Deutschland / Terremark, wo er den Vertrieb neu ordnete und die Ausrichtung auf internationale Kunden stärkte.

Auch interessant: Interxion unterstützt Systemhäuser beim Aufbau eigener Cloud-Angebote

"Unternehmen benötigen heute mehr denn je zuverlässige Partner, die sie bei ihrer digitalen Transformation und der Bewältigung globaler Herausforderungen unterstützen" erklärt Jens Prautzsch, Geschäftsführer von Interxion Deutschland. "Christian Zipp verfügt über langjährige internationale Erfahrung und weiß, wie wir als Plattform- und Colocation-Anbieter Kunden aller Branchen bei der Umsetzung einer skalierbaren und flexiblen IT-Infrastruktur beraten können."

"Wir kennen die globalen Trends und Technologien, die Branchen treiben, aber auch die lokalen Anforderungen - von Compliance, Datenschutz bis hin zu IT-Security", versichert Zipp. "Weltweite Vernetzung mit Kunden und Partnern, ein reibungsloser Datenaustausch und eine IT-Infrastruktur, die beispielsweise den Einsatz von KI-Technologien ermöglicht, sind heute und in Zukunft die zentralen Erfolgsfaktoren für Unternehmen."

Lesetipp: Internet-Knoten-Betreiber DE-CIX setzt auf indirekten Vertrieb