Neu gestaltetes Partner-Portal bei Trend Micro

Christina Decker verantwortet Channel bei Trend Micro

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Christina Decker kümmert sich als Head of Channel and Alliances um den indirekten Vertrieb bei Trend Micro in Deutschland. Mit Decker hat Trend Micro die Stelle mit einer erfahren, eigenen Mitarbeiterin neu besetzt. Sie startet direkt mit einem neuen Partner-Portal.
"Ich freue mich darauf, die Zusammenarbeit mit unseren Partnern auszubauen und weiterzuentwickeln. Gemeinsam werden wir bestehende Chancen noch besser nutzen, neue Geschäftsmodelle entwickeln und Mehrwerte für unsere Kunden schaffen", so Christina Decker, Head of Channel and Alliances bei Trend Micro.
"Ich freue mich darauf, die Zusammenarbeit mit unseren Partnern auszubauen und weiterzuentwickeln. Gemeinsam werden wir bestehende Chancen noch besser nutzen, neue Geschäftsmodelle entwickeln und Mehrwerte für unsere Kunden schaffen", so Christina Decker, Head of Channel and Alliances bei Trend Micro.
Foto: Trend Micro

Trend Micro hat Christina Decker als neue Verantwortliche für den Channel-Vertrieb und die strategischen Allianzen in Deutschland vorgestellt. Decker ist bereits seit über 15 Jahren bei dem IT-Sicherheitsanbieter tätig. Zuletzt betreute sie bei Trend Micro die strategischen Allianzen mit Cloud-Hyperscalern, zuvor war sie für die strategische Entwicklung und das Management von Enterprise-Accounts verantwortlich.

Mehr zum Thema: Trend Micro mit stärkstem Quartal der Unternehmensgeschichte

In ihrer neuen Position als Head of Channel and Alliances soll Decker insbesondere die Partnerlandschaft weiterentwickeln und die Zusammenarbeit mit Distributoren sowie Vertriebs- und Allianzpartnern vertiefen. Decker berichtet direkt an Hannes Steiner, Senior Director Sales Germany bei Trend Micro. Sie übernimmt damit im Wesentlichen die Aufgaben von Thomas Huber, der im Sommer 2018 zu Trend Micro gekommen und im Januar als Channel-Direktor zu Nutanix Deutschland gegangen war.

Hannes Steiner, Senior Director Sales Germany bei Trend Micro, sieht durch den sich wandelnden Markt für IT-Security "enorme Wachstumschancen für den Channel."
Hannes Steiner, Senior Director Sales Germany bei Trend Micro, sieht durch den sich wandelnden Markt für IT-Security "enorme Wachstumschancen für den Channel."
Foto: Trend Micro

"Der Channel ist von größter Bedeutung für Trend Micro", erklärt Decker zum Amtsantritt. "Besonders die Cloud-Transformation bietet uns dafür eine Vielzahl neuer Möglichkeiten." Auch Deckers Chef Hannes Steiner misst der Weiterentwicklung der Trend-Micro-Partner angesichts des Wandels im IT-Security-Markt in Deutschland große Bedeutung zu. "Gerade im Bereich Cloud und Managed Services sehen wir enorme Wachstumschancen für den Channel und das gemeinsame Geschäft", so Steiner.

Aktualisiertes Partner-Portal bei Trend Micro

Zum Start kann Decker gleich mit einem in den vergangenen Monaten gründlich überarbeiteten und in einigen Teilen erweiterten Partner-Portal aufwarten. Darüber können Partner ihren Kunden mittels Online-Demos einen Einblick in die wichtigsten Lösungen von Trend Micro geben und sie die Lösungen selbst ohne Installation oder Konfiguration beim Kunden testen lassen.

In einer "Sales Library"stehen gesammelt Präsentationen für Kundengespräche, Whitepaper, Analysteninformationen und Channel Sales Kits zur Verfügung. Kostenfreie Online-Kurse vertiefen das Know-how für Sales und Technical Sales. Außerdem lassen sich darüber produktspezifische Zertifizierungen erwerben und in einem neuen Marketing-Portal finden sich Vorlagen für Kampagnen und E-Mails, Inhalte für Webseiten und Unterstützung für eigene Veranstaltungen.

Auch interessant: Bechtle ist Platinum-Partner von Trend Micro

Außerdem ist über das Partner-Portal natürlich die Registrierung von neuen Projekten sowie Discounts beim Verkauf von Software oder Services möglich und es lassen sich NFR-Lizenzen für den Einsatz in Testumgebungen und für Produktdemos anschaffen. Schließlich haben Partner über das Portal auch Zugriff auf die Sales-Support-Hotline und qualifizierte Partner können über die Channel-Partner-Hotline auch direkten Zugriff auf erfahrene Techniker von Trend Micro erhalten.