Aquila Pro AI

D-Link erweitert Wi-Fi-6/6E-Portfolio



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Neu im Programm von D-Link finden sich ein Wi-Fi-6E-Router sowie vier Router und ein Range Extender mit Wi-Fi-6-Unterstützung.
Nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich soll die neue Aquila-Pro-AI-Serie von D-Link überzeugen.
Nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich soll die neue Aquila-Pro-AI-Serie von D-Link überzeugen.
Foto: D-Link

Der Netzwerkhersteller D-Link hat die Aquila-Pro-AI-Serie vorgestellt. Sie umfasst rund sechs neue Wi-Fi-6/6E- kompatible und Mesh-taugliche Router. In der Spitze erreichen sie laut Anbieter eine Geschwindigkeit von bis zu 7.800 MBit/s per WLAN.

Die neue Serie besteht aus den Modellen MS78, MS60, MS30, M60, M30 sowie E30. Der MS78 AX7800 unterstützt als einziger Wi-Fi 6E, die anderen immerhin Wi-Fi 6. Der MS78 sowie der MS60 AX6000 und der MS30 AX3000 sind mit dem Smart-Home-Standard Matter kompatibel. Auf Gaming ausgelegt sind die Router M60 AX6000 sowie M30 AX3000. Dazu kommt noch der Wi-Fi-6-Range-Extender E30 AX3000.

Die ungewöhnlich aussehenden Router sind ein echter Hingucker und enthalten trotzdem einen 2,5-Gigabit-WAN-Port sowie vier Gigabit-LAN-Ports. Die Einrichtung des Funknetzes und die Anbindung Matter-kompatibler Endgeräte lässt sich über die Aquila-Pro-AI-App erledigen.

Für eine optimale Übertragungsleistung hat der Hersteller zudem einen AI Wi-Fi Optimizer, einen AI Mesh Optimizer und einen AI Traffic Optimizer integriert. Sie sollen dafür sorgen, dass der Anwender automatisch mit dem besten WLAN-Kanal verbunden wird, dass die Netzwerkabdeckung verbessert wird und das die Datenübertragung priorisiert werden kann.

Zu den Themen Verfügbarkeit und Preise schweigt sich D-Link aber derzeit noch aus. Nach Angaben des Unternehmens stehen sie noch nicht fest. Bei der Handelsvergleichsplattform ITscope sind die neuen Netzwerkgeräte deswegen auch noch nicht zu gelistet.

Wollen Sie kontinuierlich über die neuesten für den Channel relevanten Produkte und Technologien informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen ChannelPartner-Newsletter "Produkte & Technologien".

ChannelPartner-Newsletter

Zur Startseite