Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

E-Commerce-Ranking

Das sind die größten ITK-Online-Händler in Deutschland

09.10.2012
Notebooksbilliger.de ist nicht nur der umsatzstärkste Elektronikversender, sondern auch die Nummer Vier unter den deutschen Onlineshops – so das Ergebnis des jährlichen Onlineshop-Rankings von EHI Retail Institute und Statista. Wie die Studie zum „E-Commerce-Markt Deutschland 2012“ weiter verrät, ist Amazon.de mit einem Jahresumsatz von 3,4 Milliarden Euro der unangefochtene Spitzenreiter im deutschen Onlinehandel. Dahinter folgen mit Otto.de (1,5 Milliarden Euro) und Neckermann.de (691 Millionen Euro) zwei Traditionsversender, von denen letztgenannter allerdings bereits Geschichte ist.
Bleibt an der Spitze: Notebooksbilliger.de-Chef Arnd von Wedemeyer
Bleibt an der Spitze: Notebooksbilliger.de-Chef Arnd von Wedemeyer
Foto:

Notebooksbilliger.de ist nicht nur der umsatzstärkste Elektronikversender, sondern auch die Nummer Vier unter den deutschen Onlineshops – so das Ergebnis des jährlichen Onlineshop-Rankings von EHI Retail Institute und Statista. Wie die Studie zum „E-Commerce-Markt Deutschland 2012“ weiter verrät, ist Amazon.de mit einem Jahresumsatz von 3,4 Milliarden Euro der unangefochtene Spitzenreiter im deutschen Onlinehandel. Dahinter folgen mit Otto.de (1,5 Milliarden Euro) und Neckermann.de (691 Millionen Euro) zwei Traditionsversender, von denen letztgenannter allerdings bereits Geschichte ist.

Die Elektronikversender nehmen unter den umsatzstärksten Onlineshops eine starke Stellung ein. So konnten sich alleine unter den Top 20 insgesamt sechs Anbieter von ITK- und Elektro-Artikeln platzieren. Neben Notebooksbilliger.de sind das Conrad Electronic (5), Cyberport (9), Apple (10), Alternate (17) und Redcoon (19). Wie immer bei derartigen Rankings ist das Ergebnis allerdings mit Vorsicht zu genießen: Zwar nimmt die Studie von EHI und Statista für sich in Anspruch, nur die auf dem deutschen Markt erzielten E-Commerce-Umsätze der jeweiligen Anbieter auszuweisen. Ob jedoch Cyberport mit 284 Millionen Euro, Alternate mit 297 Millionen Euro oder gar Redcoon mit mageren 199 Millionen Euro einverstanden sind, ist fraglich. Laut Eigendarstellung liegen die Umsatzzahlen der genannten Onlinehändler jedenfalls deutlich höher.

Die umsatzstärksten deutschen ITK-Onlineshops

Platz

Unternehmen

E-Commerce-Umsatz 2011 in Mio. Euro

Quelle: EHI / Internet World Business

4

Notebooksbilliger.de

691,0

5

Conrad Electronic

407,6

9

Cyberport

284,5

10

Apple

273,5

17

Alternate

207,3

19

Redcoon

199,5

24

Pearl

139,1

29

HTM (GetGoods)

117,5

35

Reichelt Electronic

110,0

38

Medion

103,6

42

Dell

92,5

48

Comtech

83,0

53

Mindfactory

80,0

54

HP

79,7

72

Computeruinverse

53,6

85

Media Markt

37,7

Wie schon bei dem vom amerikanischen Magazin Internet Retailer erstellten Ranking der "Top 400 Europe" (Channelpartner berichtete) kommt auch in der Studie von EHI und Statista zum Ausdruck, dass die Rolle der Hersteller im E-Commerce immer stärker wird. So befinden sich mit Apple, Medion, Dell und HP vier Hardware-Hersteller unter den 100 umsatzstärksten Elektronikversender. Altgediente Retailer wie Media Markt, das es gerade noch auf Platz 85 schaffte, haben es damit nicht nur mit der Konkurrenz durch die kostengünstig und preisaggressiv agierenden Onlinehändler zu tun, sondern auch mit einem im Netz immer stärker werdenden Direktgeschäft der Hersteller.

Die komplette Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2012“ mit den 1.000 umsatzstärksten deutschen Onlineshops ist hier erhältlich. (mh)