IT-Azubis

Neue Bundesländer hinken hinterher

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Welches Bundesland hat die meisten Auszubildenden in IT-Berufen? Eine Studie des Branchenverbands Bitkom und der DIHK gibt Aufschluss über die Verteilung der IT-Azubis im Bundesgebiet. Bei der reinen Anzahl hat Nordrhein-Westfalen die Nase vorne.
Die höchste IT-Azubi-Dichte kann Bremen aufweisen.
Die höchste IT-Azubi-Dichte kann Bremen aufweisen.

Welches Bundesland hat die meisten Auszubildenden in IT-Berufen? Eine Studie des Branchenverbands Bitkom und der DIHK gibt Aufschluss über die Verteilung der IT-Azubis im Bundesgebiet. Bei der reinen Anzahl hat Nordrhein-Westfalen die Nase vorne.

Rund 10.000 IT-Azubis kann Nordrhein-Westfalen aufweisen und platziert sich damit klar vor Bayern (6.911) und Baden-Württemberg (5.461). Allerdings ist NRW mit fast 18 Millionen Einwohnern auch das mit Abstand bevölkerungsreichste Land der Republik, gefolgt von Bayern und Baden-Württemberg. Vergleicht man die Anzahl der IT-Azubis mit der Bevölkerungszahl, ist Bremen einsame Spitze: Von etwa 1.000 Einwohner des Stadtstaats lässt sich einer in einem IT-Beruf ausbilden. Auf den zweiten Platz kommt Hamburg mit einem Auszubildenden auf rund 1.400 Einwohner. Zum Vergleich: Bei Schlusslicht Brandenburg entfällt auf knapp 5.000 Einwohner ein IT-Azubi. Gerade in den neuen Bundesländern herrscht Nachholbedarf: Sie belegen mit Abstand die hinteren Plätze. Die alten Bundesländer Baden-Württemberg, Niedersachen und Rheinland-Pfalz bewegen sich etwa im Bundesdurchschnitt von rund fünf IT-Azubis pro 10.000 Einwohner. Bei dieser Betrachtungsweise muss man allerdings berücksichtigen, dass die Stadtstaaten klare Vorteile haben: Die ausbildenden IT-Firmen rekrutieren ihre Bewerber natürlich auch aus dem Umland und damit aus anderen Bundesländern.

Zur Startseite