Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

On-/Offline-Partnerschaft

Notebooksbilliger.de und Medimax fusionieren



Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Megafusion im Retail-Markt: Online-Shop notebooksbilliger.de und EP-Fachhandelskette Medimax fusionieren.

Sechs Jahre nach dem Einstieg der EP-Eigentümerfamilie Haubrich bei Notebooksbilliger.de kommt es nun zur operativen Zusammenführung: Die EP-Fachmarktkette Medimax und der Elektronikversender gründen ein Joint Venture.

Trotz Fusion sollen die Marken Medimax und Notebooksbilliger.de - anders als in unserer Fotomontage - unverändert bestehen bleiben
Trotz Fusion sollen die Marken Medimax und Notebooksbilliger.de - anders als in unserer Fotomontage - unverändert bestehen bleiben
Foto: EP/Fotomontage

Ende 2012 stieg die Familie Haubrich - Gründer und Eigentümer der Verbundgruppe Electronic Partner (EP) - bei Notebooksbilliger.de ein erhöhte die Beteiligung an dem Elektronikversender später auf mehr als 25 Prozent. Seitdem wurde regelmäßig über eine mögliche Zusammenarbeit des Online-Händlers und der stationären Verbundgruppe spekuliert. Erstmals konkret wurde das Thema, als Ende 2017 bei Facebook Bilder eines Notebooksbilliger.de-Sortiments bei der zu EP gehörenden Fachmarktkette Medimax auftauchten. Man müsse "noch ein paar Themen klären, die ein bisschen mehr Zeit brauchen", erklärte Medimax-Chef Frank Kretzschmar damals und seitdem schien die On-/Offline-Kooperation erst einmal auf Eis zu liegen.

Nun melden Notebooksbilliger.de und Medimax eine Fusion: Beide Unternehmen werden auf Augenhöhe in einer gemeinsamen Holding zusammengeführt, die die operative Funktion beider Unternehmen teilweise zusammenfassen und koordinieren soll. Vorbehaltlich die Zustimmung der Kartellbehörden soll das Joint Venture Anfang 2019 an den Start gehen. Die beiden Marken bleiben erhalten, für die Endkunden soll es nur spürbare Sortimentserweiterungen geben. Geschäftsführer der neuen Holding werden Notebooksbilliger.de-Gründer Arnd von Wedemeyer und EP-Vorstand Michael Haubrich. Die Führung des operativen Geschäfts von Medimax und Notebooksbilliger.de verbleibt weiterhin bei den Geschäftsführern Frank Kretzschmar und Oliver Ahrens.

Umsatzziel: Zwei Milliarden Euro

Mit dem Joint Venture entsteht ein Unternehmen mit 135 stationären Standorten (130 Medimax Märkte, fünf Notebooksbilliger Stores), dem führenden Elektronikversender Notebooksbilliger.de (751,5 Millionen Umsatz in 2017 laut dem aktuellen EHI-Ranking) sowie dem aufstrebenden Onlineshop von Medimax. Ziel sei, es einen gemeinsamen Umsatz von zwei Milliarden Euro zu erzielen, erklärt Notebooksbilliger-CEO Ahrens: "Uns treibt die Vision an, das Beste aus zwei Welten zu erschaffen." Medimax-Chef Kretzschmar ergänzt: "Die Kombination der Online-Vielfalt von Notebooksbilliger.de mit der fachmännischen und lokalen Kompetenz der Medimax Märkte wird unsere Kunden begeistern."

Darüber hinaus solle das Joint Venture einen Kulturwandel im Retail-Business symbolisieren. Online- und Offline getrennt zu denken, sei nicht mehr zeitgemäß. Die Herausforderung bestehe darin, Kunden die gewünschten Produkte so schnell wie möglich zu einem guten Preis am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen. Notebooksbilliger.de und Medimax gingen eine organische Verbindung ein, weil sie dieselbe Kultur teilten: unprätentiöse, kompetente Beratung vor Ort oder im Callcenter, die immer auf den Kern fokussiert sei - das Produkt und die Bedürfnisse der Kunden.

Notebooksbilliger-Gründer Arnd von Wedemeyer erklärt zu dem Joint Venture: "Medimax bietet durch diesen Schritt in den Bereichen Multimedia und IT eine Sortimentskompetenz für den Kunden wie vermutlich sonst kein anderer deutscher Retailer." EP-Vorstand Michael Haubrich ergänzt: "Wir können unsere Kunden nun noch professioneller über die digitalen Kanäle adressieren und notebooksbilliger.de in Sortimentsbereichen unterstützen, in denen sich der Onliner bisher eher schwergetan hat."

Kunden entscheiden über neuen Namen

In den kommenden Wochen rufen Notebooksbilliger.de und Medimax ihre Kunden dazu auf, der Holding einen neuen Namen zu geben. Dahinter steckt die Überzeugung, dass der bisherige geschäftliche Erfolg vor allem einer treuen Community zu verdanken ist. Arnd von Wedemeyer betont: "Wir arbeiten für den Kunden, da ist es doch nur logisch, ihn einzubeziehen." In der ersten Runde werden Namenvorschläge gesammelt, im zweiten Durchgang stimmen die Kunden über ihren Favoriten ab.